header

Landkreis

Bauboom sorgt für Antrags-Stau

Kreis setzt Prioritäten und empfiehlt Online-Beantragung

Bauherren privater Bauvorhaben müssen jetzt mit längeren Bearbeitungszeiten rechnen. Foto: LGheuteLüneburg, 06.08.2021 - Hohe Mieten, fehlender Wohnraum, Zuzugsdruck aus Hamburg – die Auswirkungen dieser Faktoren zeigen sich auch in einem anhaltenden Bauboom in Stadt und Landkreis Lüneburg. So rechnet der Fachdienst Bauen beim Landkreis in diesem Jahr mit rund 900 Bauanträgen, üblich waren bislang eher 700. Hierbei sind die Anträge für Bauvorhaben in Lüneburg noch nicht enthalten. Personalknappheit sorgt dafür, dass die Kreisverwaltung jetzt Schwerpunkte bei der Bearbeitung setzt.

Viel Zuspruch beim Uni-Impfen

Impfaktion an der Leuphana wurde gut angenommen – Weitere Aktionen an Schulen geplant 

Einen Piks gegen das Coronavirus gab es bei der Impfaktion des Landkreises an der Lüneburger Uni. Foto: LGheuteLüneburg, 05.08.2021 - Wenn die Menschen nicht ins Impfzentrum kommen, kommt das Impfzentrum zu den Menschen. Dies war wohl der Grundgedanke hinter der Aktion des Landkreises, Corona-Impfungen an der Lüneburger Universität durchzuführen. Mit gutem Erfolg, was vermutlich auch daran lag, dass die Impfwilligen ohne vorherige Terminvereinbarung zur Impfung kommen konnten.

Die Polizei in der Weimarer Republik

Polizeidirektion sucht Exponate für Ausstellung im Lüneburger Museum

Lüneburg, 05.08.2021 - "Freunde - Helfer - Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik" - so lautet der Titel einer Wanderausstellung, die vom 1. bis 29. September im Museum Lüneburg an der Willy-Brandt-Straße zu sehen sein wird. Um die Ausstellung mit zusätzlichem regionalen Bezug anzureichern, hofft die Polizei auf Unterstützung aus der Bevölkerung.

Schwitzen auch bei niedrigem Inzidenzwert erlaubt

Gericht folgt Klage einer Saunabetreiberin gegen Corona-Verordnung

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 02.08.2021 - Per Eilbeschluss hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg die jüngste Corona-Verordnung des Landes vorläufig außer Vollzug gesetzt, soweit darin die Schließung von Saunen angeordnet wurde. Das Gericht folgte damit in Teilen dem Antrag einer Unternehmerin, die in der Region Hannover eine Saunalandschaft betreibt.

Einsatz für die Flutopfer

Kreis-Feuerwehren unterstützen Spenden-Logistikaktion am Hamburger Flughafen

Am Terminal "Tango" des Hamburger Flughafens wurden die eingegangenen Sachspenden sortiert. Foto: Kreisfeuerwehr LüneburgLüneburg, 31.07.2021 - Die Hilfe und Unterstützung aus der Bevölkerung für die Opfer der Flutkatastrophe in Deutschlands Westen hält unvermindert an. Vor allem Kleiderspenden gehen bei den Hilfsorganisationen ein. Einer der Sammelpunkte ist der Hamburger Flughafen. Dorthin wurden nun rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus dem Landkreis Lüneburg entsandt, die bei der Sichtung und Sortierung der eingegangenen Sachspenden Hand anlegten. 

426 Kandidaten wollen in den Bundestag

Landeswahlausschuss legt Landeslisten für die Bundestagswahl vor

Hannover, 31.07.2021 - Für die Bundestagswahl am 26. September hat der Niedersächsische Landeswahlausschuss in seiner gestrigen Sitzung folgende Landeslisten zugelassen. Danach treten insgesamt 426 Kandidaten auf 21 Landeslisten an. Der älteste Kandidat (LKR) ist 77 Jahre alt, der jüngste (Die Partei) 18 Jahre alt.

Doch mehr erlaubt als bislang vorgesehen

Landkreis korrigiert jüngste Allgemeinverfügung – Private Feiern weiter möglich

Lüneburg, 30.07.2021 - Kaum hat der Landkreis seine jüngste Allgemeinverfügung wegen der angestiegenen Corona-Inzidenzen veröffentlicht, muss er auch schon Korrekturen vornehmen. Offenbar war der Druck aus den von den Maßnahmen betroffenen Kommunen, Einrichtungen und Betroffenen zu groß geworden. Die Änderungen zielen vor allem auf private Veranstaltungen.

Erneut Einschränkungen, aber gemäßigt

Von heute an gelten im Landkreis wieder verstärkte Corona-Regelungen 

Lüneburg, 28.07.2021 - Wegen des gestiegenen Inzidenzwerts, der im Landkreis Lüneburg seit mehr als drei Tagen über 50 liegt, hat die Kreisverwaltung wie angekündigt eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die von heute an gilt. Grundlage ist gestern herausgegebene Verordnung des Landes Niedersachsen. Diese ermöglicht es, bestimmte Bereiche, die nachweislich nicht zum Anstieg der Infektionszahlen beigetragen haben, von den weiteren Einschränkungen auszunehmen.

"Corona-Einschränkungen gezielt erlassen"

IHK warnt vor erneuten generellen Einschränkungen für die Wirtschaft

Warnt vor zu massiven Einschränkungen für die Wirtschaft: Sönke Feldhusen. Foto: IHKLWLüneburg, 27.07.2021 - Angesichts steigender Inzidenzen warnt die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) vor erneuten Einschränkungen für die regionale Wirtschaft. Auf Basis der bewährten betrieblichen Hygienekonzepte sollten die wirtschaftlichen Freiheiten erhalten bleiben, fordert die Kammer.

Corona-Regeln werden nochmals strenger

Kreis kündigt neue Allgemeinverfügung an – Ausnahmen unter anderem für Geimpfte

Gestiegener Inzidenzwert: Kommt nun doch wieder die generelle Maskenpflicht? Foto: LGheute Lüneburg, 27.07.2021 - Wegen der übers Wochenende gestiegenen 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Lüneburg hat die Kreisverwaltung strengere Regeln angekündigt. Bei 63,0 lag die Zahl gestern laut Robert-Koch-Institut und damit den dritten Tag in Folge über dem Grenzwert 50. Damit muss der Landkreis nach der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen reagieren. Noch heute soll deshalb wieder eine Allgemeinverfügung veröffentlicht werden, die zu morgen, Mittwoch, 27. Juli, erneut strengere Regeln in Kraft setzt. Es soll aber Ausnahmen geben.

Wieder verschärfte Corona-Regeln

Landkreis reagiert auf steigende Inzidenzwerte

Lüneburg, 25.07.2021 - Die Infektionskurve im Landkreis Lüneburg steigt rasant: Inzwischen liegt der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut bei knapp unter 60, noch vor einer Woche lag die Inzidenz bei 2,2. Hauptverursacher sind laut Kreisverwaltung Jugendliche und junge Erwachsene, weil bei Feiern und privaten Treffen viele Kontakte zusammenkommen. Aufgrund des steigenden Inzidenzwertes hat der Landkreis Lüneburg am Freitag eine weitere Allgemeinverfügung veröffentlicht.

Fundament für die Erinnerung

Historiker legt umfangreichen Datensatz zur jüngsten Lüneburger Militärgeschichte vor

Nicht jeder kann mit der eigenen Geschichte souverän umgehen, wie die Schmierereien des Denkmals für die Toten des 110. Infanterie-Regiments zeigen. Ein umfangreicher Datensatz zur Lüneburger Militärgeschichte soll Hilfestellung für den richtigen Umgang geben. Foto: LGheuteLüneburg, 21.07.2021 - Die Zeit des Nationalsozialismus, seine Vorgeschichte und der Umgang damit in der Nachkriegszeit – auch in Lüneburg hat diese dunkle Epoche deutscher Geschichte ihre Spuren hinterlassen. Der Historiker Dr. Christoph Reinders-Düselder hat sich dieses Themas nun, auch in Hinblick auf den aktuellen Diskurs zur Lüneburger Erinnerungskultur, angenommen und eine wichtige Grundlage geliefert.

Neue Daten sollen Aufschluss geben

Genehmigungen zur Grundwasser-Entnahme sollen auf neuer Datenbasis beruhen 

Lüneburg, 21.07.2021 - Auf das kostbare Lüneburger Grundwasser greifen viele zu: Mineralwasser-Produzenten, Landwirte für Feldberegnung, Industrie-Unternehmen für ihren Kühlwasser-Bedarf – und die Lüneburger, für ihren Morgenkaffee und ihre WC-Spülung. Auf den Landkreis Lüneburg kommen in Kürze mehrere Anträge auf Grundwasserentnahme durch die Erstgenannten zu. Das sorgte dort für Nachdenken und Gespräche mit dem Umweltministerium in Hannover.

Grünes Licht für Arena-Mehrkosten

Kreistag gibt zusätzliche Mittel in Höhhe von 400.000 Euro frei 

Lüneburg, 21.07.2021 - Der Kreistag hat die jüngst vom Landkreis bekanntgegebenen Mehrkosten für den Bau der Arena Lüneburger Land freigegeben. In ihrer Sitzung in der vergangegen Woche genehmigten die Abgeordneten ein zusätzliches Budget in Höhe von 400.000 Euro. Damit liegen die geschätzten Gesamtkosten inklusive Nebenkosten jetzt bei rund 23,8 Millionen Euro netto.

Kreis startet Impf-Aktionstage

Voranmeldung für Impfwillige nicht erforderlich

Lüneburg, 21.07.2021 - Noch mehr Menschen fürs Impfen gewinnen, dass ist das Ziel der niedersachsenweiten Impf-Aktion, an der auch der Landkreis Lüneburg teilnimmt. Von morgen, Donnerstag, 21. Juli, bis Sonnabend, 24. Juli, können sich Impfwillige ohne Anmeldung impfen lassen. "Wir schaffen es problemlos, täglich mehr als eintausend Impfwillige zu versorgen", erklärt der Leiter des Impfzentrums Mirko Dannenfeld.

Hilferuf für die Nadelwehre

Kreistag beschließt Resolution zur Rettung der Anlagen

Vom Verfall bedroht ist auch dieses Nadelwehr in Wittorf. Foto: LGheuteLüneburg, 19.07.2021 - Sie regulieren das Wasser der Ilmenau und sorgen so dafür, dass Bauwerke und Natur entlang des Flusses keine Schäden davontragen: Nadelwehre und Schleusen in der Region sind historische Baudenkmäler, die unter Denkmalschutz stehen. Ohne die Nadelwehre würde der Wasserstand in Lüneburgs größtem Fluss sinken. Doch der Bund lässt sie verwahrlosen. Jetzt reagierte die Politik.

Impfaktion für Kinder und Jugendliche wird verlängert

Auch das Impfzentrum des Landkreises beteiligt sich an der Aktion

Hannover, 18.07.2021 - Aufgrund großen Interesses an Impfterminen für Kinder und Jugendliche in den Impfzentren plant Niedersachsen eine Verlängerung des Angebots über den heutigen Sonntag hinaus. Viele der Termine für die Impfung von Kindern und Jugendlichen an diesem Wochenende seien schon innerhalb kurzer Zeit ausgebucht gewesen, teilte das Gesundheitsministerium in Hannover mit.

Wirtschaft kommt wieder in Schwung

IHK-Konjunkturbericht weist auch Schattenseiten aus

Der IHK-Konjunkturbericht als Grafik. Grafik: IHKLWLüneburg, 18.07.2021 - Die regionale Wirtschaft hat ihren konjunkturellen Aufholprozess im Sommer sehr dynamisch fortgesetzt. Der IHK-Konjunkturklimaindikator hat um acht Punkte zugelegt und erreicht aktuell 101 Punkte. Damit liegt der Wert nur noch fünf Punkte unter dem Vorkrisenniveau von 106 Punkten im vierten Quartal 2019. Das zeigt der Konjunkturbericht der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) für Nordostniedersachsen für das zweite Quartal 2021.

Arena-Start verzögert sich weiter

Landkreis nennt coronabedingte Lieferengpässe als Grund

Auch wenn einige Arbeiten inzwischen abgearbeitet werden konnten - die Aufnahme stammt aus dem März dieses Jahres - gerät der Fahrplan für die geplante Fertigstellung der Halle immer mehr in Schieflage: Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 14.07.2021 - Der Eröffnungstermin für die neue Veranstaltungshalle "Arena Lüneburger Land" wird immer ungewisser. Das geht aus den Erklärungen hervor, die der Projektsteuerer gestern im Hochbauausschuss des Landkreises abgab. Danach sei es nicht möglich, die weiteren Entwicklungen für die Fertigstellung der Halle einzuschätzen. 

900 Mini-Jobs im Corona-Jahr weggefallen

Gewerkschaft fordert Abschaffung der Sozialversicherungsfreiheit

Eine Sozialabgabenpflicht auch für Minijobs fordert die IG BAU. Foto: IG BAULüneburg, 13.07.2021 - Im Landkreis Lüneburg sind im vergangenen Jahr rund 900 geringfügig entlohnte Arbeitsverhältnisse weggefallen. Innerhalb von zwölf Monaten sank ihre Zahl um sechs Prozent auf zuletzt 15.000, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt. Die IG BAU beruft sich hierbei auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

Gut ein Drittel hat den vollen Impfschutz

Knapp 170.000 Personen bislang im Landkreis geimpft 

Die Daten vom 10. Juli 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 11.07.2021 - In der vergangenen Woche wurden im Lüneburger Impfzentrum 3.183 Personen geimpft. Insgesamt haben damit seit Jahresbeginn 104.285 Personen eine Impfung erhalten. Hinzu kommen 62.012 Impfungen bei den niedergelassenen Ärzten. Diese Zahlen nannte die Kreisverwaltung am Freitag. Die Gesamtzahl der im Landkreis geimpften Personen beträgt damit 166.297. Mit Stand 7. Juli haben 55,9 Prozent der Bevölkerung des Landkreises Lüneburg mindestens eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Vollständig geimpft sind 36,6 Prozent. 

Kommen die Luftfilter nun doch noch?

Kreiselternrat kritisiert Politik – Hannover reagiert – Landkreis diskutiert

Schulfenster, die sich nicht öffnen lassen: In Pandemiezeiten keine gute Lösung. Abhilfe sollen deshalb mobile Luftfilteranlagen schaffen. Foto: LGheuteLüneburg, 08.07.2021 - Im Sitzungssaal des Landtags in Hannover stehen schon seit längerem, nun sollen sie auch den Schulen zugute kommen. Die Rede ist von Luftfilteranlagen zur Eindämmung von Coronavirus-Infektionen. Wiederholt hat auch der Kreiselternrat die Bereitstellung dieser Geräte für die Schulen des Landkreises Lüneburg gefordert. Weil die Politik aber untätig blieb, will er nun mit einer Kampagne starten. Das zeigt offenbar Wirkung.

Kfz-Zulassungsstelle wieder "spontan" betretbar

Bleckede zieht in Kürze nach, Amelinghausen noch nicht

Lüneburg, 08.07.2021 - Ab Montag, 12. Juli, können Bürger wieder spontan in die Kfz-Zulassungsstelle des Landkreises kommen, und zwar montags bis freitags von 7.30 bis 11.30 Uhr. Ein weiteres Zeitfenster gibt es dienstags zwischen 13.30 und 16 Uhr. Parallel dazu bietet die Kreisverwaltung nach wie vor Online-Anmeldungen an. Über www.landkreis-lueneburg.de/termin kann ein Termin mit der Kfz-Zulassungsstelle vereinbart werden.

Impfintervalle werden verkürzt

Hannover reagiert auf gestiegene Nachfrage nach Kreuzimpfungen mit Astra-Zeneca und mRNA

Erst Astra-Zeneca, dann mRNA. Die Nachfrage nach dieser Kombination ist deutlich angestiegen, seit die STIKO ihre Empfehlung herausgegeben hat. Foto: Stadt BleckedeHannover, 07.07.2021 - Niedersachsen treibt die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlene Kreuzimpfung bei Personen, die beim ersten Impftermin mit dem Impfstoff von Astra-Zeneca geimpft wurden, in den Impfzentren weiter voran. Heute und morgen werden rund 90.000 Dosen der Impfstoffe von BioNTech und Moderna für entsprechende Zweitimpfungen an die Impfzentren ausgeliefert, teilt das Gesundheitsministerium in Hannover mit. Zugleich sollen die Impfintervalle auf sechs Wochen verkürzt werden.

Messfehler ja oder nein?

Oberlandesgericht fordert sichere Feststellung bei Geschwindigkeitsüberschreitung

Celle, 05.07.2021 - War es wirklich genau der eine Stundenkilometer zuviel, der den Führerscheinentzug zur Folge hatte, oder war es vielleicht doch die nicht korrekt justierte Messanlage im Straßengraben, die den folgenschweren Blitz auslöste? Geschwindigkeitsmessungen von Kraftfahrzeugen sind ein Dauer-(Streit-)Thema und werden vor Gericht immer wieder als fehlerträchtig angegriffen. Nun musste selbst das Oberlandesgericht in Celle kürzlich hierzu entscheiden.

Kunterbuntes Wahlangebot

26 Parteien treten bei den Kommunalwahlen im September an

Hannover, 05.07.2021 - Insgesamt 26 Parteien werden sich bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen am 12. September mit eigenen Wahlvorschlägen beteiligen. Das gab die Landeswahlleiterin jetzt bekannt. Neben CDU, SPD, FDP, Grüne, Die Linke und AfD, die aufgrund ihrer Vertretung im Deutschen Bundestag bzw. Niedersächsischen Landtag keine Wahlanzeige einzureichen brauchen, hat der Landeswahlausschuss 20 weitere politische Vereinigungen als Parteien anerkannt.

Impfzentrum knackt die 100.000er-Marke

Zweitimpfungen weiterhin höher als Erstimpfungen 

Die Daten vom 2. Juli 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 04.07.2021 - Mit 101.102 Impfungen hat das Impfzentrum in Lüneburg in der abgelaufenen Woche die 100.000er-Marke geknackt. 4.925 Impfungen wurden in den vergangenen sieben Tagen durchgeführt, davon 3.568 Zweitimpfungen, deren Zahl damit auf 41.035 gestiegen ist. Die Anzahl der Erstimpfungen ist damit weiterhin geringer als die der Zweitimpfungen. Diese Zahlen nannte die Kreisverwaltung am Freitag.

Nach Astra-Zeneca wird nun Biontech verimpft

Land setzt ab sofort STIKO-Empfehlung um – Besserer Schutz gegen Delta-Variante 

Der zweite Pieks darf nach Astra-Zeneca nun auch mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Foto: Stadt Bleckede, Anke BorchhardtHannover, 02.07.2021 - Niedersachsen wird die gestern angekündigte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) in seinen Impfzentren umsetzen. Diese sieht vor, dass Personen, die beim ersten Impftermin den Impfstoff von Astra-Zeneca erhalten haben, ihre zweite Impfung zukünftig mit einem mRNA-Impfstoff erhalten sollen. Auch das Impfitervall soll entsprechend angepasst werden, teilt das Gesundheitsministerium in Hannover mit. 

Impfungen nehmen Fahrt auf

Gestiegene Versorgung mit Impfstoffen – Terminschwänzer bereiten Probleme

Rosen zum 100.000 Pieks: Merite Matata vom Corona-Impfzentrum überreicht im Namen von Landrat Jens Böther Blumen an Martin Wedig. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 02.07.2021 - Die Impfungen gegen das Coronavirus nehmen im Landkreis Lüneburg wieder an Fahrt auf. Gestern wurde die 100.000 Impfspritze im Impfzentrum gesetzt. Nachdem die Versorgung mit Impfstoffen gesteigert werden konnte, ist auch die Warteliste fürs Impfzentrum deutlich geschrumpft. Aber auch Impfen ohne Termin ist inzwischen möglich, wie die Kreisverwaltung mitteilt. Weniger erfreulich ist hingegen die Zahl derjenigen, die zum vereinbarten Impftermin nicht erscheinen.

Waren es die schönen Augen?

Am Landgericht Lüneburg geht es um eine Vorspiegelung einer Liebesbeziehung und 45.000 Euro

Das Landgericht in Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 02.07.2021 - Offenbar sind es nicht immer die Männer, die üble Absichten verfolgen. Dies zeigt ein Prozess, der am 6. Juli vor dem Landgericht in Lüneburg beginnt. Dann startet vor der 9. Strafkammer das Berufungsverfahren gegen eine heute 42-jährige Frau wegen gewerbsmäßigen Betruges. Ihr wird zur Last gelegt, im Landkreis Lüchow-Dannenberg in der Zeit zwischen Juli 2016 und November 2017 unter Vorspiegelung einer Liebesbeziehung insgesamt 45.745 Euro von dem Geschädigten erhalten zu haben.

100.000 Euro für die Migrantensuche

Beschluss des Kreistags für Spende an "Ocean Viking" löst Kritik aus 

Lüneburg, 29.06.2021 - Was Deutschland unter Rot-Rot-Grün oder besser Grün-Rot-Rot erwarten dürfte, darauf gab es kürzlich im Kreistag des Landkreises Lüneburg einen Vorgeschmack. Dort wurde am 24. Juni mit den Stimmen von Grünen, SPD und Linken und gegen CDU, FDP/Unabhängige und AfD die Übernahme der Patenschaft des Migranten-Suchschiffs "Ocean Viking" beschlossen. Damit verpflichtet sich der Landkreis, bis zu 100.000 Euro kommunaler Steuergelder außerhalb des Landkreises auszugeben. Dagegen wehrt sich nicht nur Landrat Jens Böther. 

Mal richtige Arbeit kennenlernen

Jakob Blankenburg will als Tagespraktikant im Wahlkampf punkten

So also sieht ein Lastenfahrrad aus: Jakob Blankenburg (r.) lässt sich die Arbeit eines Mitarbeiters der Heid Löper GmbH zeigen. Foto: SPDLüneburg, 28.06.2021 - Eine Hand in der Tasche, mit der anderen die Jacke locker über der Schulter platziert. Mal so ein richtiges Arbeitsleben kennenlernen, das wollte Jakob Blankenburg dieser Tage beim Lüneburger Briefzusteller Heid Löper. Blankenburg ist Spitzen-Kandidat des SPD-Unterbezirks Lüneburg bei der Bundestagswahl im September, doch außer Studium, Polit-Kampagnen und Parteiarbeit hat der 23-Jährige bislang noch nicht allzu viel vorzuweisen.

Steuererklärung kann später abgegeben werden

Berlin, 27.06.2021 - Steuerpflichtige, die ihre Steuererklärung selbst erstellen, haben dafür in diesem Jahr mehr Zeit als sonst. Am Freitag stimmte der Bundesrat dem "Gesetz zur Umsetzung der Anti-Steuervermeidungsrichtlinie" zu, womit einmalig eine Verlängerung der Abgabefristen für Steuererklärungen beschlossen wurde. Der letzte Abgabetermin für die Steuererklärung für 2020 ist jetzt der 31. Oktober 2021. Normalerweise endet die Frist am 31. Juli eines Jahres für das Vorjahr.

Mehr als 96.000 bislang geimpft

Zweitimpfungen weiterhin höher als Erstimpfungen 

Die Daten vom 25. Juni 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 27.06.2021 - 6.161 Impfungen hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg in der vergangenen Woche verabreicht. Damit sind bislang 96.177 Personen geimpft worden. Davon entfielen 4.063 auf Zweitimpfungen, deren Anzahl damit auf 37.467 steigt. Die Anzahl der Erstimpfungen ist damit weiterhin geringer als die der Zweitimpfungen. Diese Zahlen nannte die Kreisverwaltung am Freitag.

Delta-Virus in Osteuropa eingefangen

Virus verbreitete sich im familiären Umfeld

Lüneburg, 23.06.2021 - Vier Fälle mit der besonders ansteckenden Delta-Variante des Corona-Virus wurden heute vom Landkreis Lüneburg gemeldet. Wie die Kreisverwaltung gegenüber LGheute mitteilt, gibt es einen familiären Zusammenhang bei den vier Fällen. Die Infektion sei bei einer Reise in ein osteuropäisches Land erfolgt. Die vier betroffenen Personen seien inzwischen aus der Quarantäne entlassen beziehungsweise stünden kurz vor deren Beendigung.

EILMELDUNG: Delta-Variante erreicht Lüneburg

Lüneburg, 23.06.2021, 17.11 Uhr - Die Delta-Variante des Corona-Virus hat nun auch den Landkreis Lüneburg erreicht. Wie die Kreisverwaltung am Nachmittag mitteilt, wurde die nach Angaben von Virologen deutlich ansteckendere Variante erstmals bei vier Fällen aus den vergangenen Wochen nachgewiesen.

"Immer Germanen gegen Germanen"

Sonntagsführung im Ostpreußischen Landesmuseum

"Ordensritter an der Weichsel", Ölgemälde von Fritz Pfuhle, 1963. Foto: Mit freundlicher Genehmigung des Ostpreußisches LandesmuseumsLüneburg, 22.06.2021 - Wie äußerten sich nationale Vorstellungen nach dem Sieg Deutschlands über Frankreich im Jahr 1871 in der Literatur Ostpreußens? Darüber spricht Kurator Dr. Martin Maurach im Rahmen einer öffentlichen Sonntagsführung mit dem Thema "Immer Germanen gegen Germanen" am 4. Juli um 14 Uhr im Ostpreußischen Landesmuseum.

Arena kommt später

Neuer Eröffnungstermin noch ungewiss

Fast fesrtig, aber eben noch nicht ganz: Lieferengpässe bei Baustoffen führen nun zur Verschiebung des Eröffnungstermins für die Arena. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 22.06.2021 - Nun ist es definitiv: Wegen Lieferengpässen bei Baumaterialien wird der ursprünglich für den 20. August geplante Eröffnungstermin für die neue Veranstaltungshalle "Arena Lüneburger Land" nicht zu halten sein. Das teilte die Kreisverwaltung am Nachmittag mit. Auch ein neuer Termin kann noch nicht genannt werden.

Impfzertifikate jetzt online abrufbar

Verifizierung über Handy oder Festnetztelefon

Hannover, 21.06.2021 - Über das offizielle Impfportal des Landes Niedersachsen (www.impfportal-niedersachsen.de) kann seit heute jede Person, die in einem Impfzentrum oder durch ein mobiles Team geimpft worden ist, ihr persönliches digitales Impfzertifikat herunterladen. Alternativ kann das digitale Impfzertifikat auch über die Hotline des Landes unter 0800-9988665 abgefragt und postalisch zugesandt werden, teilte das Gesundheitsministerium in Hannover mit.

Zahlreiche Lockerungen von morgen an

Im Landkreis Lüneburg sind schon jetzt größere Treffen zulässig 

Bei Stufe Null entfällt die Maskenpflicht in weiten Teilen. Foto: LGheuteLüneburg, 20.06.2021 - Ab Montag, 21. Juni, gilt in Niedersachsen die neue Corona-Verordnung mit einem aktualisierten Stufenplan. Danach gilt für den Landkreis Lüneburg die Stufe 0 (Null). Erste Lockerungen gibt es schon an diesem Wochenende: Seit gestern sind Treffen von bis zu zehn Personen aus bis zu zehn Haushalten zulässig – zuzüglich vollständig geimpfter und genesener Personen sowie dazugehörender Kinder unter 14 Jahren, teilte die Kreisverwaltung am Wochenende mit.

Impfzentrum kommt auf über 90.000

11.300 Personen auf der Warteliste

Die Daten vom 18. Juni 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 20.06.2021 - Insgesamt 90.016 Impfungen sind seit Jahresbeginn im Corona-Impfzentrum in Lüneburg verabreicht worden, ein Zuwachs um 5.502 Impfungen im Vergleich zur Vorwoche. Davon entfielen 3.146 auf Zweitimpfungen, deren Anzahl damit auf 33.404 steigt. Die Anzahl der Erstimpfungen ist damit weiterhin geringer als die der Zweitimpfungen. Diese Zahlen nannte die Kreisverwaltung am Freitag.

Einfacher Weg zum digitalen Impfpasss

Impfzentrum stellt jetzt auch QR-Codes aus

Milena Lauer vom Corona-Impfzentrum händigt QR-Codes für den digitalen Impfpass aus. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 18.06.2021 - Nach kurzer Vorbereitung stellt das Corona-Impfzentrum in Lüneburg seit Dienstag QR-Codes für den digitalen Impfpass aus. Das Land Niedersachsen hatte zuvor Technik und Software geliefert und das Personal vor Ort schulen lassen. Am Montag fanden erste Testläufe statt, nun kann direkt beim Impftermin der erforderliche Ausdruck ausgehändigt werden, sagt der Leiter des Corona-Impfzentrums in Lüneburg Mirko Dannenfeld.

Akute Brandgefahr in Wald und Flur

Feuerwehrflugdienst ist wieder im Einsatz – Vorsichtsregeln beachten

Rasend schnell können sich bei den derzeitigen hohen Temperaturen und trockenen Böden Flächenbrände wie auf diesem Beispielfoto entwickeln. Foto: Kreisfeuerwehr LüneburgLüneburg, 18.06.2021 - In den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen gilt bereits teilweise die höchste Alarmstufe (Stufe 5), seit heute gilt dieser Index auch für den Graslandbereich, teilt die Kreisfeuerwehr Lüneburg mit. Wegen der hohen Gefahr für Wald- und Flächenbrände ist auch der Feuerwehrflugdienst wieder unterwegs, beide Flugzeuge sind gestern Mittag zu ersten Beobachtungsflügen aufgestiegen.

Arena kommt nochmals teurer und später

Kosten für die Veranstaltungshalle steigen erneut – Geplanter Eröffnungstermin wohl nicht zu halten

Fast fertig, aber doch nicht wie geplant. Die Arena-Halle wird teurer und später fertig. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 17.06.2021 - Viele Arbeiten sind "so gut wie abgeschlossen", teilt die Kreisverwaltung mit, leider aber noch nicht alle. Und nun kommen auch noch zeitliche Verzögerungen hinzu. Als Grund nennt das Kreishaus verlängerte Lieferzeiten bei Produkten wie Holz, Winkelstützen und Dämmmaterial aufgrund der Corona-Pandemie. Zusätzlich steigen viele Materialkosten.

Nostalgie-Fahrt an die Elbe

Bleckeder Kleinbahn ist am Sonntag wieder unterwegs

Ein besonderes Reisevergnügen bietet der Nostalgiezug der Bleckeder Kleinbahn. Foto: Bleckeder KleinbahnLüneburg, 17.06.2021 - An diesem Sonntag ist die Bleckeder Kleinbahn wieder im Einsatz. Mit dem Reisegefühl der 1950er-Jahre geht es an dem Tag drei Mal romantisch-idyllisch von Lüneburg nach Bleckede und zurück. Auf der einstündigen Fahrt können Fahrräder kostenlos mitgenommen werden, so dass sich auch ein Fahrradausflug entlang der Elbe anbietet.

Bald wieder größere Feiern und Veranstaltungen

Landesregierung will Kontaktbeschränkungen lockern

Hannover, 15.06.2021 - Seit einer Woche liegt der Inzidenzwert im Landkreis Lüneburg deutlich unter 10. Der Landkreis, aber auch andere Kommunen in Niedersachsen mit niedrigen Inzidenzwerten dürfen deshalb wohl schon bald auf weitere Lockerungen hoffen. Das machte die Landesregierungen in Hannover heute deutlich. Danach sind vor allem Erleichterungen bei den Kontaktbeschränkungen vorgesehen.

Hornissen – gefürchtet und bedroht

Landkreis sucht einen weiteren Hornissenbeauftragten

Als Hornissenbeauftragter des Landkreises Lüneburg kennt Frank Thies sich mit den bedrohten Tieren bestens aus. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 12.06.2021 - Wenn sie unterwegs und sich bedroht fühlt, tun sich mitunter wahre Spektakel auf. Viele nehmen lieber Reißaus vor der Hornisse, auch Wespen. Hornissen jagen ihr dann hinterher, packen, töten und zerlegen sie im Flug – viel übrig bleibt von ihr nicht übrig. Nicht von ungefähr ist auch der Respekt der Menschen vor Hornissen entsprechend groß. Doch das Insekt braucht Schutz – und der Landkreis einen weiteren Hornissen-Beauftragten.

Anzahl der Geimpften steigt auf 120.000

Die meisten aktuell Infizierten sind zwischen 15 und 34 Jahre alt

Die Daten vom 11. Juni 2021. Krafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 12.06.2021 - Die Zahl der Corona-Impfungen im Landkreis Lüneburg ist weiter gestiegen. Insgesamt wurden im Corona-Impfzentrum in Lüneburg seit Jahresbeginn 85.514 Personen geimpft, ein Zuwachs um 5.814 im Vergleich zur Vorwoche. 3.733 davon waren Zweitimpfungen, deren Gesamtzahl nun bei 30.258 liegt. 

Mit dem Bummelzug nach Bleckede

Kleinbahn ist bis Anfang Oktober wieder unterwegs

Zugfahren wie vor fünfzig Jahren: der Nostalgiezug der Bleckeder Kleinbahn. Foto: Bleckeder Kleinbahn Lüneburg, 10.06.2021 - Zugfahrten müssen nicht immer nur die leidige Überwindung einer Distanz sein. Sie sind bisweilen auch Selbstzweck, oder wie der Philosoph sagt: Der Weg ist das Ziel. Ganz in diesem Sinne finden in diesem Jahr wieder Fahrten mit der Bleckeder Kleinbahn zwischen Lüneburg und Bleckede statt. Schon am kommenden Sonntag ist der Nostalgiezug wieder unterwegs. 

Weniger Stress für die Tiere

In Niedersachsen sind schon bald wieder hofnahe Schlachtungen möglich

Hannover, 10.06.2021 - Die mobile Schlachtung von Nutztieren ist künftig auch direkt auf dem landwirtschaftlichen Betrieb möglich. Der Niedersächsische Landtag stimmte gestern für einen entsprechenden Antrag der Regierungskoalition. Danach wird es möglich sein, bis zu drei Rinder, sechs Schweine oder drei Pferde im Herkunftsbetrieb unter Verwendung einer mobilen Schlachteinheit zu schlachten. 

Wechsel bei der Polizei-Gewerkschaft

Christian-Tobias Gerlach löst Frank Moorstein ab

Christian-Tobias Gerlach (l.) löst Frank Moorstein als Vorsitzender ab. Foto: DPolGLüneburg, 09.06.2021 - Der Direktionsverband Lüneburg der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) hat einen neuen Vorsitzenden. Nachfolger für Frank Moorstein, der nach mehr als acht Jahren im Amt nicht zur Wiederwahl stand, ist Christian-Tobias Gerlach, bislang noch Vorsitzender des DPolG-Polizeiinspektionsverbandes Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen.

Was sagen die Daten?

Die mit Spannung erwarteten Rohdaten aus dem Pumpversuch für den dritten "Vio"-Brunnen werden ausgewertet

In Lüneburg wird das Mineralwasser "Vio" produziert. Weil die Nachfrage groß ist, soll die Produktion gesteigert werden. Dagegen gibt es Kritik seitens einiger Umweltschützer. Foto: LGheuteLüneburg, 09.06.2021 - Knapp zwei Monate nach dem Ende des umstrittenen Pumpversuchs für einen dritten "Vio"-Brunnen nahe Reppenstedt liegen nun die Rohdaten aus dem Testlauf vor. Das berichtet die Kreisverwaltung am Mittag. Mit der Übergabe der Daten durch die Coca-Cola-Tochter Apollinaris Brands rechnet die Kreisverwaltung noch in dieser Woche. Die Rohdaten sollen dann durch Fachdienste ausgewertet werden.

Im Rotlicht-Milieu gehen die Lichter wieder an

OVG setzt Prostitutionsverbot außer Vollzug

Noch sind die Jalousien im Lüneburger Rotlicht-Milieu unten, das Verbot der Prositution aber ist per heutigen Gerichtsbeschluss bereits vom Tisch.  Foto: LGheuteLüneburg, 08.06.2021 - In Niedersachsens Bordellen, Love-Mobiles und artverwandten Etablissements mit körpernahen Dienstleistungen dürfen ab sofort wieder Wünsche, Träume und Nöte der besonderen Art behandelt werden. Das ist das Ergebnis einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Lüneburg, das entsprechende Corona-Prostitutionsverbote des Landes heute vorläufig außer Vollzug gesetzt hat.

Wo bleibt die Kellnerin?

Gewerkschaft warnt vor Fachkräfte-Notstand in der Gastronomie

Viele Gäste, aber häufig fehlt das Personal. Foto: NGGLüneburg, 07.06.2021 - Erst Corona-Krise, jetzt Fachkräfte-Krise: Nach monatelangen Lockdowns können Hotels und Gaststätten im Landkreis Lüneburg unter Auflagen wieder öffnen – finden aber häufig kein Personal mehr, das die Gäste bedient. "Das Gastgewerbe blutet seit Beginn der Pandemie personell aus. Dringend gebrauchte qualifizierte Kräfte sind in andere Branchen abgewandert", konstatiert Steffen Lübbert von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Rein ins Badevergnügen

Wasserqualität der Badeseen im Landkreis weist fast überall Bestwerte auf

Ein erfrischendes Bad in freier Natur – das ist in den sechs Badeseen und -stellen des Landkreises Lüneburg überall möglich. Foto: LGheute Lüneburg, 05.06.2020 - Schwimmen, Baden, Planschen – wer das erfrischende Nass schätzt, muss nicht unbedingt ein Freibad aufsuchen. Auch die Badeseen und Badestellen im Landkreis Lüneburg eignen sich für ein Vergnügen im feuchten Element. Dass dies hinsichtlich der Wasserqualität bedenkenlos möglich ist, zeigen aktuelle Qualitätskontrollen des Landkreises: Alle sechs Badegewässer im Landkreis Lüneburg haben die jüngsten Prüfungen bestanden. Bis auf eine Ausnahme weisen die Seen sogar Spitzenwerte auf.

Fast 110.000 Personen geimpft

Zuwachs vor allem bei Zweitimpfungen

Die Anzahl der aktuell infizierten Personen im Landkreis Lüneburg mit Stand vom 3. Juni 2021. Grafik: Landkreis Lüneburg Lüneburg, 05.06.2021 - Die Zahl der Corona-Impfungen im Landkreis Lüneburg seit Jahresbeginn hat in der vergangenen Woche noch einmal deutlich zugelegt. Insgesamt wurden im Corona-Impfzentrum in Lüneburg 78.700 Impfungen verabreicht, ein Zuwachs um 6.295 im Vergleich zur Vorwoche. Der weitaus größte Teil entfiel dabei auf die Zweitimpfungen. Hier stieg die Zahl von zuletzt 20.603 Geimpften auf jetzt 26.525.

Lüneburg wird roter

Das Ausleihsystem Stadt-Rad wächst kräftig – Alle neuen Stationen im Überblick 

Frohe Kunde verkündet man gern gemeinsam: (v.l.) Verkehrsdezernent Markus Moßmann, Jens-Peter Schultz (Verkehrsausschuss), Jürgen Gudd (DB Connect), Dr. Michael Moormann (Geschäftsführer Städtisches Klinikum), Claudia Schmidt (Vorsitzende Verkehrsausschuss). Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 03.06.2021 - Schon jetzt springen die knallroten Fahrräder ins Auge, doch schon bald sollen davon deutlich mehr auf Lüneburgs Straßen und Radwegen unterwegs sein. Nach längerem Ringen haben die Stadt Lüneburg und die Deutsche Bahn (DB) die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit mit dem Stadt-Rad-System unter Dach und Fach gebracht. Das Ergebnis: eine Verdreifachung des Angebots bei den Zweirädern innerhalb der kommenden viereinhalb Jahre. Gestiegen sind aber auch die Preise.

Arbeit und Anfragen erwünscht

Innenstadt-Büro für Lüneburg-"Kümmerer" in der Kuhstraße eröffnet

Die Innenstadt-Kümmerer in ihrem neuen Büro: Koordinator Christoph Steiner, Digitallotse Jens Kullin sowie Wenke Schwark, die zusammen mit Pascal Basting (nicht auf dem Foto) die LMG vertritt. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 03.06.2021 - Eine Anlaufstelle für Händler, Gastronomen, Mieter und Vermieter, die durch Corona in Schieflage geraten sind – dafür ist die neue Anlaufstelle da, die von der Stadt kürzlich ins Leben gerufen wurde. Im neuen Innenstadtbüro in der Kuhstraße 13 hat das Team um Innenstadtkoordinator Christoph Steiner nun ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Unternehmen und Betriebe.

Deutlich weniger Windpocken-Erkrankungen

Krankenkasse führt Rückgang auf Maßnahmen zur Corona-Eindämmung zurück

Hamburg/Lüneburg, 03.06.2021 - Bei allen Nachteilen, die Corona gerade für die Jüngeren mit sich gebracht hat, die Pandemie hat auch Positives bewirkt. So hat sich die Anzahl der Windpocken in Niedersachsen im vergangenen Jahr halbiert. Waren es 2019 noch 1.476 Fälle, wurden 2020 in Niedersachsen 741 Fälle von der meldepflichtigen Krankheit gezählt. Noch deutlicher war der Rückgang im Landkreis Lüneburg.

Gegen Clan-Kriminalität, für eine schlankere Verwaltung

Die AfD benennt Ziele und Kandidaten für die Kommunalwahl

Die Kandidaten der AfD: (v.l.) René Stumpf (kein Spitzenplatz), Rainer Rodenwald, Robin Gaberle, Ingolf Wiesner, Sebatian Deffner, Heinrich Endler (kein Spitzenplatz), Marcel Borowski und Stephan Bothe. Vorn: Lea Noack (kein Spitzenplatz)Lüneburg, 02.06.2021 - Für die Kommunalwahlen am 12. September hat auch die AfD die innerparteilichen Weichen gestellt. In der Aufstellungsversammlung des AfD-Kreisverbandes Lüneburg am vergangenen Sonnabend wurden die Kandidaten für den Lüneburger Stadtrat und den Kreistag gewählt. Auch die Kandidaten für den Samtgemeinderat Amelinghausen und den Gemeinderat Oldendorf/Luhe stehen fest. Inhaltlich hat die AfD mehrere Schwerpunkte gesetzt.

Politik ohne ideologische Scheuklappen

Der CDU-Kreisverband hat seine Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert

Der CDU-Kreisvorsitzende Felix Petersen (2.v.l.) mit den Spitzenkandidaten der fünf Wahlbereiche: (v.l.) Ulrike Walter, Ingrid Dziuba-Busch, Alexander Blume, Katrin Pfeffer und Günter Dubber. Foto: CDUDahlenburg, 02.06.2021 - In gut drei Monaten, am 12. September, finden in Niedersachsen die Kommunalwahlen statt. Dann werden die Mandate für die Stadt- und Gemeindeparlamente neu vergeben, in einigen Kommunen werden auch die Bürger- oder Oberbürgermeister neu gewählt. Mit welchen Spitzenkandidaten und mit welchen Zielen die hiesigen Parteien antreten, stellen wir in loser Folge vor. Heute ist es der CDU-Kreisverband Lüneburg.

Beeindruckende Arena-Einblicke

Video zeigt Bilder aus der künftigen Veranstaltungshalle – Namensgeber gesucht

Beeindruckende Deckenkonstruktion: der Innenraum der künftigen Arena. Foto: A. TammeLüneburg, 30.05.2021 - Wer schon immer mal einen Blick in die künftige Arena-Veranstaltungshalle werfen wollte und nicht bis zur Eröffnung warten will, hat dazu jetzt per Internet Gelegenheit. In einem knapp fünfminütigen Video stellt der Landkreis Lüneburg die Baustelle und ihren aktuellen Stand vor. Alle drei Etagen der Halle sind bereits begehbar, ein Blick von den Rängen auf das künftige Spielfeld und Halleninnere lässt auf spannende wie stimmungsvolle Erlebnisse hoffen – in Kultur und Spitzensport.

Lange Wartezeiten fürs Impfzentrum

Landkreis bittet um rechtzeitige Abmeldung bei Hausarzt-Impfung 

Lüneburg, 30.05.2021 - Das Impfinteresse im Landkreis Lüneburg ist weiterhin hoch. Allein auf der Warteliste für das Corona-Impfzentrum in Lüneburg stehen derzeit mehr als 12.500 Personen. Weil aber die Wartezeit mitunter mehrere Wochen beträgt, gehen einige auch den Weg über die Hausärzte und erhoffen sich so eine frühere Impfung. Das ist zwar möglich, sollte mit einer Abmeldung für einen Termin im Impfzentrum verbunden werden, sagt der Landkreis.

Anzahl der Geimpften steigt auf über 95.000

Hausärzte legen bei Impfungen deutlich zu

Die Daten vom 28. Mai 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 29.05.2021 - Seit Jahresbeginn hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg insgesamt 72.405 Impfungen verabreicht, ein Zuwachs um 3.163 Impfungen im Vergleich zur Vorwoche. Davon erhielten 20.603 Personen ihre Zweitimpfung. Einen deutlichen Anstieg bei den Impfungen gab es bei den Hausärzten. Hier liegt die jüngste Bilanz laut Kreisverwaltung bei gut 23.000 Impfungen (Zahlen bis einschließlich 24. Mai), ein Zuwachs um rund 5.000 Impfungen. Insgesamt wurden damit im Landkreis Lüneburg bislang knapp 96.000 Personen geimpft.

Zahlreiche Corona-Lockerungen für den Landkreis

In den kommenden Tagen entfallen mehrere Vorgaben

Auch wenn die Maskenpflicht nicht mehr besteht: Stadt und Kreis appellieren, die Masken freiwillig weiter zu tragen. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 22.05.2021 - Das Leben wird wieder normaler. Weil der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Lüneburg seit fünf Tagen in Folge unter 50 liegt, ist in den Verkaufsstellen des Einzelhandels im Landkreis Lüneburg ab sofort kein vorheriger negativer Schnelltest mehr erforderlich. Das ergebe sich aus der kurzfristigen Anpassung der niedersächsischen Corona-Verordnung, teilte die Kreisverwaltung am Nachmittag mit. Doch es gibt noch mehr Lockerungen.

Demo verhindert Einkäufe

Bäckerstraße kann wegen einer Kundgebung von Kunden nicht betreten werden

Lüneburg, 22.05.2021 - Wer an diesem Nachmittag in der Lüneburger Innenstadt unterwegs ist, muss damit rechnen, Geschäfte in der Bäckerstraße nicht betreten zu können. Grund ist eine Demonstration mit dem Titel "150 Jahre Pariser Kommune! Für das Recht auf Stadt kämpfen! Gegen Autoritarismus und Verschwörungsideologien". Laut Stadtverwaltung sind 200 Teilnehmer von den privaten Veranstaltern angemeldet. Weil die Demonstration auch durch die Bäckerstraße führen soll, hatte die Stadt diesen Routenverlauf untersagen wollen, war damit aber vor Gericht gescheitert.

Normaler Unterricht rückt näher

Hannover legt neues Szenario für Schulen und Kitas vor

Hannover, 21.05.2021 - Ab Montag, 31. Mai, soll es in Niedersachsen wieder Präsenz-Unterricht in voller Klassenstärke geben. Voraussetzung: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt stabil unter 50. Wie Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne heute mitteilte, könne damit den meisten Schülern dann wieder Unterricht mit der ganzen Klassengemeinschaft angeboten werden. Auch in den Kindertageseinrichtungen soll dann wieder "mehr Normalität" einkehren.

Gerangel um die Wahlkreise

Der notwendige Neuzuschnitt wird zunehmend zum Politikum

Hannover/Lüneburg, 20.05.2021 - Wird der Landkreis Lüneburg gevierteilt? Dieses Szenario ist hinsichtlich der geplanten Neu-Aufteilung der Landeswahlkreise in Niedersachsen nicht ganz unwahrscheinlich. Das Problem: Der Wahlkreis 49, zu dem die Stadt Lüneburg und die Samtgemeinden Amelinghausen, Bardowick und Gellersen gehören, ist zu groß. Amelinghausen soll daher dem Wahlkreis 44 Soltau zugeschlagen werden. Das hat bei Politikern der Region für Unmut gesorgt. Von der SPD kommt jetzt ein Gegenvorschlag. Auch von den Grünen.

Kein Vorrecht für "Landeskinder"

OVG kippt Regelung des Landes Niedersachsen wegen Ungleichbehandlung

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 18.05.2021 - Urlauber mit Ziel Niedersachsen dürfen sich freuen. Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg setzte heute die sogenannte "Landeskinderregelung" außer Vollzug, mit der die Landesregierung in Hannover die Beherbergung von Personen ohne Wohnsitz in Niedersachsen zu touristischen Zwecken untersagt hatte. Dies sei keine notwendige Infektionsschutzmaßnahme und stelle eine Ungleichbehandlung dar.

Grünes Licht für fensterloses Hotel

Oberverwaltungsgericht billigt Antrag einer Cityhostel-Betreiberin

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 17.05.2021 - Wer schnell einschläft und auch ansonsten überschaubare Ansprüche an seine persönliche Umgebung hat, dem mag das egal sein. Überraschend ist die jüngste Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg dennoch. Dessen Richter haben entschieden, dass auch Hotels mit fensterlosen Zimmern zulässig sind. Ob das den Kunden des Hotels gefällt und sie auch selbst darin übernachten wollten, darüber äußerte sich das Gericht nicht.

Bislang fast 66.000 Personen geimpft

Anteil der aktuell infizierten Kinder und Jugendlichen wieder gesunken

Die Daten vom 14. Mai 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 15.05.2021 - 4.791 Impfungen hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg in der vergangenen Woche verabreicht, damit steigt die Gesamtzahl auf nun 65.854 geimpfte Personen. Davon haben 16.682 Personen ihre Zweitimpfung erhalten, ein Zuwachs um 1.653. Nicht mitgerechnet sind hierbei die von den Hausärzten verabreichten Impfungen, die seit einigen Wochen ebenfalls impfen dürfen.

"Ein politischer Rohrkrepierer"

Landrat Böther reagiert empört über Verzögerung bei Erstimpfungen und wittert politische Absichten

Im Corona-Impfzentrum in Lüneburg dürfte es in den kommenden Wochen etwas ruhiger werden, da nicht ausreichend Impfstoff bereitsteht. Foto: LGheuteLüneburg/Hannover, 14.05.2021 - Wegen unregelmäßiger Lieferungen von Corona-Impfstoffen der Firmen Biontech/Pfizer und Moderna wird es Medienberichten zufolge vorerst keine Erstimpfungen mit diesen Wirkstoffen geben. Bis Juli soll das Corona-Impfzentrum in Lüneburg fast nur noch Zweitimpfungen durchführen, so hat es das Land Niedersachsen in dieser Woche angeordnet. Landrat Jens Böther reagiert mit deutlicher Kritik.

Vor dem Anpfiff das Horsd'œuvre

In der künftigen "Arena" soll gediegen gespeist werden – Landkreis sucht Gastronomiepartner 

Noch ist die Arena nicht fertig, doch schon bald sollen in der Halle auch kulinarische Köstlichkeiten aufgefahren werden. Archiv-Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 14.05.2021 - Lüneburg darf sich auf eine neue lukullische Attraktion freuen. An der Lüneburger Rennbahn entsteht derzeit der mit Abstand größte Restaurationsbetrieb in der Region. Das Besondere dabei: Neben den Menüs werden den Gästen dann auch sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen und Konzerte geboten. Möglich macht es der Landkreis Lüneburg, der dort derzeit die "Arena" errichtet. Noch aber wird ein passender Gastronomiepartner gesucht.

Nur jeder Zweite will öffnen

Beherbergungsbetrieben fehlt Wirtschaftlichkeit für Wiederöffnung

Für viele Beherbergungsbetriebe sind die aktuellen Rahmenbedingungen für eine Wiedereröffnung noch nicht attraktiv genug. Foto: LGheuteLüneburg, 12.05.2021 - Eigentlich haben Hotels, Herbergen und Übernachtungsanbieter lange darauf gewartet, denn seit Montag dürfen sie ihre Betriebe wieder öffnen. Allerdings nur unter Einschränkungen. Deshalb will auch nur rund die Hälfte der Beherbergungsbetriebe von der neuen Möglichkeit auch Gebrauch machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Blitzumfrage der IHK Niedersachsen (IHKN). Als Hauptgrund für die Zurückhaltung wird fehlende Wirtschaftlichkeit genannt.

Schmidt-Jortzig soll Direktmandat holen

FDP nominierte ihren Kandidaten für die Bundestagswahl

Edzard Schmidt-Jorzig will für die FDP das Direktmandat im Wahlkreis Lüchow-Dannenberg-Lüneburg zur Bundestagswahl holen. Foto: FDPLüneburg, 11.05.2021 - Die Bundestagswahl im September rückt unaufhaltsam näher, die Nominierung der Listen- und Direktkandidaten der Parteien ist deshalb bereits seit Wochen in vollem Gang. Am Wochenende hat nun auch die hiesige FDP mit Edzard Schmidt-Jortzig ihren Direktkandidaten für den Wahlkreis Lüchow-Dannenberg-Lüneburg gekürt. Auf der Wahlmitgliederversammlung in Gut Horndorf stimmten 86 Prozentder anwesenden Mitglieder stimmten für den 51-jährigen Rechtsanwalt, der auch Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Lüneburg ist.

Keine Corona-Gefahr im ÖPNV

Studie sieht keinen Unterschied zwischen ÖPNV und Individualverkehr

Laut einer Studie besteht für Nutzer des ÖPNV kein erhöhtes Corona-Risiko. Archiv-Foto: LGheuteHannover, 10.05.2021 - Die regelmäßige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel birgt kein erhöhtes Risiko einer Corona-Infektion. Zu diesem Ergebnis kommt eine in dieser Form bisher einzigartige Studie der Charité Research Organisation (CRO) im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes, an der sich unter anderen auch Niedersachsen beteiligt hatte. Dessen Verkehrsminister Bernd Althusmann spricht von "guten Nachrichten".

Maskenpflicht in weniger Straßen

Neue Allgemeinverfügung für die Lüneburger Innenstadt berücksichtigt Gerichts-Schelte

Wo die Straßen blau markiert sind, muss eine Maske getragen werden. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 10.05.2021 - Besucher und Bewohner der Lüneburger Innenstadt werden auch weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen, allerdings an weniger Stellen als bislang. Damit kommt der Landkreis Lüneburg der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts nach, das die bisherige Allgemeinverfügung hinsichtlich der von der Maskenpflicht betroffenen Bereiche der Innenstadt in Teilen als rechtswidrig kritisiert hatte (LGheute berichtete).

Bessere Luft für die Klassenzimmer?

Landkreis startet Pilotversuch mit Corona-Luftreinigern

Können Luftreiniger gegen Coronaviren im Klassenzimmer helfen? Auklärung soll nun ein Politversuch des Landkreises Lüneburg bringen. Foto: LGheuteLüneburg, 08.05.2021 - Luftfilteranlagen in Klassenzimmern – viele Schulen, Schüler und Eltern fordern das schon seit langem. Schließlich können die Geräte dazu beitragen, die Coronaviren in Klassenräumen einzudämmen und so wieder normalen Unterricht durchführen zu können. Nun hat sich auch der Landkreis Lüneburg des Themas angenommen. Doch wer auf einen zügigen Einsatz der Viren-Vertilger gehofft hat, sieht sich getäuscht. Zunächst ist lediglich ein Pilotversuch geplant – und auch nur dann, wenn der Kreistag Ende Juni grünes Licht gibt.

Knapp 61.000 Personen geimpft

Starker Anstieg bei den Zweitimpfungen

Übersicht über die im Landkreis Lüneburg infizierten Personen mit Stand vom 7. Mai 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 08.05.2021 - 60.793 Impfungen hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg seit Jahresbeginn bis heute verabreicht, 7.620 mehr als noch vor einer Woche, berichtet die Kreisverwaltung. Davon erhielten 15.029 Personen ihre Zweitimpfung, ein Zuwachs um 2.567. Wie die Kreisverwaltung hervorhebt, können Personen, die 60 Jahre und älter sind, bereits jetzt über den landesweiten Anmeldeweg einen Termin im Corona-Impfzentrum für eine Impfung mit Astra-Zeneca buchen und sich dort damit impfen lassen.

Bettlaken als Zeichen der Not

Tourismusbetriebe fordern mehr Unterstützung von der Politik

Mit herausgehängten Bettlaken machen Turismusbetriebe heute auf ihre Notlage aufmerksam. Foto: Lüneburger Heide GmbHLüneburg, 06.05.2021 - Dem Gastgewerbe in Niedersachsen reicht's. Vielen Betrieben und Unternehmen steht das Wasser bis zum Hals. Seit sechs Monaten sind die touristischen Betriebe geschlossen, viele stehen vor dem finanziellen Aus, nicht alle erhalten staatliche Unterstützung. Die neueste Ankündigung der Landesregierung, den Tourismus ab dem 10. Mai wieder zu öffnen, wird von der niedersächsischen Tourismuswirtschaft zwar begrüßt, die Verordnung werfe aber viele Fragen auf. Mit einer Bettlaken-Aktion macht das Gastgewerbe heute auf seine prekäre Situation aufmerksam.

Wer darf und wer noch nicht darf

Der aktuelle Stand der impfberechtigten Personen  

Noch ist der Kreis der impfberechtigten Personen begrenzt. Foto: Stadt BleckedeLüneburg, 05.05.2021 - Die Impfungen schreiten voran, immer mehr Personengruppen haben inzwischen die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Doch noch immer gilt dies nicht für jedermann. Wer aber darf und wer darf noch nicht? Hier der Überblick über die aktuelle Impf-Priorisierung in Niedersachsen. 

Bereiche sollen nachgebessert werden

Landkreis reagiert auf OVG-Urteil – Maskenpflicht gilt vorerst unverändert weiter

Wo sich im Freien nur wenig Menschen begegnen, brauche es auch keine Maskenpflicht, befand das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. Nun muss der Landkreis nachbessern. Foto: LGheuteLüneburg, 04.05.2021 - Der Bereich für die Pflicht zum Tragen von Corona-Masken in der Lüneburger Innenstadt soll neu zugeschnitten werden. Das kündigte der Landkreis heute, einen Tag nach der Entscheidung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg, mit. Anfang kommender Woche soll eine aktualisierte Fassung der Allgemeinverfügung veröffentlicht werden, die den Bereich in der Innenstadt neu festlegt. Darauf einigte sich heute Vormittag der Krisenstab des Landkreises. Bis dahin gelte die Tragepflicht weiter.

Maskenpflicht in Lüneburg ist rechtswidrig

Oberverwaltungsgericht erklärt Allgemeinverfügung des Landkreises als nicht zulässig

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 03.05.2021 - Die Maskenpflicht für den Bereich der Lüneburger Innenstadt ist rechtswidrig. Das hat heute das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg entschieden. Das Gericht hat damit eine entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises Lüneburg vom März dieses Jahres als nicht zulässig erklärt. Mit der Anordnung einer Maskenpflicht sei der Landkreis über die in der Niedersächsische Corona-Verordnung gezogenen Grenzen hinausgegangen.

Mehr als 53.100 Personen geimpft

Anteil der Kinder und Jugendlichen an aktuell Infizierten weiter angestiegen

Die Verteilung der aktuell infizierten Personen in den Städten, Samtgemeinden und Gemeinden des Landkreises Lüneburg mit Stand vom 30. April 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 01.05.2021 - Seit Jahresbeginn hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg 53.173 Impfdosen verabreicht, 7.348 mehr als noch vor einer Woche. Davon erhielten 12.462 Personen ihre Zweitimpfung, ein Zuwachs um 297. Wie die Kreisverwaltung erklärt, sollen die Impfungen in der kommenden Woche mit erhöhtem Tempo weitergehen, dann sollen mehr als 7.000 Personen aus dem Landkreis Lüneburg geimpft werden.

Ende der Aufstallungspflicht

Seit Mitte März keine neuen Fälle der Geflügelpest

Lüneburg, 30.04.2021 - Gute Nachrichten für Geflügelhalterinnen und -halter im Landkreis Lüneburg: Ab Dienstag, 4. Mai, müssen sie ihre Tiere nicht mehr ausnahmslos in geschlossenen Ställen halten. Das geht aus einer neuen Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung hervor. Das Dokument kündigt das aktuell noch bestehende Regelwerk auf, wonach Besitzer für gehaltenes Geflügel wie beispielsweise Hühner, Enten oder Gänse wegen der Geflügelpest (Aviäre Influenza) bestimmte Vorkehrungen für Stall und Zäune treffen müssen.

Ein Platz für Schwalben

Landkreis startet erneut die Aktion "Schwalben willkommen"

In diesen Tagen kehren die Schwalben zurück nach Deutschland und suchen einen Nistplatz für ihren Nachwuchs. Foto: Andreas NadrowskiLüneburg, 27.04.2021 - Ab in den Norden: Nachdem sie im Süden überwintert haben, kehren die Schwalben jetzt wieder in den Landkreis Lüneburg zurück. Den Frühling und Sommer über lassen die Vögel sich hier zur Brut und Aufzucht ihrer Küken nieder. Das Problem: Für die Tiere gibt es kaum noch Nistmöglichkeiten. Deshalb startet der Landkreis Lüneburg in diesem Jahr wieder die Aktion "Schwalben willkommen". Und wieder sind die Bewohner aufgerufen, den Schwalben ein Nest am eigenen Haus zu bieten und dieses dann fotografisch zu dokumentieren.

Bislang 45.800 Personen geimpft

Hohe Fallzahlen jetzt auch in Adendorf

Die Daten vom 23. April 2021. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 25.04.2021 - Mehr als 45.800 Personen wurden seit Jahresbeginn im Corona-Impfzentrum in Lüneburg bis jetzt geimpft. Diese Zahl gab die Kreisverwaltung am Freitag bekannt. Darin enthalten sind auch 12.165 Personen, die bislang ihre Zweitimpfung erhalten haben. Noch an diesem Wochenende kündigte die Verwaltung weitere 1.600 Impfungen an.

Metronom verschärft die Maskenpflicht

Züge fahren auch bei Ausgangssperre planmäßig weiter

Künftig müssen FFP2-Masken oder adäquate Produkte in den Metronom-Zügen und am Bahnhof getragen werden. Foto: LGheuteUelzen, 23.04.2021 - Mit Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes gilt auch in den Zügen des Metronom, Erixx und Enno ab sofort die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske vom Typ FFP2 oder KN95. Andere medizinische Masken wie zum Beispiel OP-Masken sind ab sofort nicht mehr ausreichend, teilte die Metronom Eisenbahngesellschaft in Uelzen am Nachmittag mit.

Hoffen auf die Kraft der Bremse

Lüneburgs Bundestagsabgeordnete zur Bundes-Notbremse – Die Regelungen in der Übersicht  

Lüneburg/Berlin, 22.04.2021 - Gestern wurde die Bundes-Notbremse im Bundestag beschlossen, heute stimmte der Bundesrat der Novellierung des Infektionsschutzgesetzes zu. Kernpunkte dieses ab Sonnabend, 24. April, geltenden Gesetzes sind bundeseinheitliche Regelungen für eine nächtliche Ausgangssperre ab einem Inzidenzwert von 100 und die Schließung der Schulen ab einem Wert von 165. Was die drei Lüneburger Bundestagsabgeordneten zur Notbremse sagen und wie sie im Bundestag abgestimmt haben, ist nachfolgend aufgeführt. 

Jetzt werden auch die Über-60-Jährigen geimpft

Terminvergabe soll ab 26. April möglich sein

Hannover, 22.04.2021 - Ab Montag, 26. April, wird in Niedersachsen die Terminvergabe für Impfungen mit Astra-Zeneca nun auch für Personen ab dem vollendeten 60. Lebensjahr geöffnet. Wie die niedersächsische Sozialministerin Daniela Behrens gestern weiter erklärte, können sich ab Mai auch die Lehrkräfte an den weiterführenden Schulen, die Feuerwehrleute sowie die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe für einen Impftermin in den Impfzentren eintragen lassen.

Quarantäne kein Kündigungsgrund

Viele Beschäftigte befürchten Jobverlust bei Quarantäne-Pflicht 

Lüneburg, 22.04.2021 - Die Anordnung einer Quarantäne stellt für die betroffenen berufstätigen Personen keinen Kündigungsgrund dar. Darauf weist jetzt die Kreisverwaltung hin. Als Grund werden Verunsicherungen von Arbeitnehmern genannt, die sich Sorge um ihren Job machten, wenn sie wegen einer angeordneten Quarantäne zu Hause bleiben müssen.

"Laschet hat den Parteivorstand überzeugt"

CDU-Politiker Eckhard Pols zur Nominierung des Kanzlerkandidaten der Union

Eckhard Pols hofft auf einen Schulterschluss von CDU und CSU Beim Bundestagswahlkampf mit dem frisch gekürten Kanzlerkandidaten Armin Laschet. Foto: Eckhard PolsLüneburg/Berlin, 20.04.2021 - "Armin Laschet hat gestern den Parteivorstand von seiner Eignung überzeugt. Jetzt muss er schnellstens auf die Parteibasis zugehen." Das sagte am Abend Lüneburgs CDU-Bundestagsabgeordneter Eckhard Pols nach der Verkündung von Armin Laschet als Kanzlerkandidat von CDU und CSU. Laschet müsse jetzt "erklären, zuhören, reden, diskutieren, argumentieren und überzeugen", sagte Pols, der sich lieber Markus Söder als Kandidaten der Union gewünscht hätte.

Schutzraum an der Ilmenau verwüstet

Umweltbehörde beklagt zunehmende Rücksichtslosigkeit 

Nur ein Ausschnitt der Verwüstung an der Ilmenau: das beschmierte Hinweisschild am Schutzraum für die Tier- und Pflanzenwelt. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 20.04.2021 - Müllreste, zerstörte Natur, zertretener Schutzzaun: Rücksichtslos gegenüber Pflanzen und Tieren haben sich Unbekannte kürzlich in einem neu eingerichteten Schutzraum an der Ilmenau verhalten. Wie die Kreisverwaltung berichtet, sei ein Abschnitt zwischen Teufelsbrücke und Roter Schleuse regelrecht verwüstet worden. Zum Schutz des artenreichen Ilmenau-Ufers hatte der Landkreis dort im vergangenen Jahr rund 200 Pflanzen gesetzt und einen Zaun aufgestellt.

Klares Nein gegen die Brücke

Neu Darchauer lehnen Anbindung für Elbbrücke durch ihren Ort ab

So sieht der favorisierte Trassenverlauf nach Abschluss des Raumordnungsverfahrens 2016 aus. Grafik: Landkreis LüneburgNeu Darchau, 19.04.2021 - Mit einem klaren Nein haben sich gestern die Einwohner Neu Darchaus gegen Pläne ausgesprochen, die Anbindung der dort geplanten Elbbrücke durch ihren Ort zu führen. Wie die Bürgerinitiative (BI) "Ja zur Fähre - Nein zur Brücke" berichtet, haben 88,5 Prozent der an Einwohnerbefragung Beteiligten die sogenannte Vorzugsvariante zwischen Darchau und Katemin abgelehnt.

Blumen für die Corona-Toten

Gedenkort für die Verstorbenen am Rathaus eingerichtet

Zum Gedenken an die Verstorbenen in der Corona-Pandemie legten Oberbürgermeister Ulrich Mädge (von links), Ratsvorsitzende Christel John, Landrat Jens Böther und Kreistagsvorsitzende Dr. Inge Voltmann-Hummes Kränze am Niedergericht ab. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 18.04.2021 - Vor dem Niedergericht am Lüneburger Rathaus (Ecke Am Ochsenmarkt) hat die Hansestadt am heutigen Sonntag einen Gedenkort eingerichtet. Dort haben alle Lüneburger die Möglichkeit, im Stillen zu gedenken, Blumen oder auch Bilder und andere Andenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie abzulegen. Lüneburg beteiligt sich damit an dem allgemeinen Gedenken, zu dem Bundespräsident Steinmeier für heute aufgerufen hatte. 

Keine Maskenpflicht für Fahrzeugführer

Gericht setzt entsprechende Corona-Verordnung außer Kraft

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg befasst sich regelmäßig mit Fragen und Anträgen zur Rechtmäßigkeit der vom Land Niedersachsen getroffenen Corona-Verordnungen. Foto: LGheuteLüneburg, 18.04.2021 - Fahrzeugführer einer beruflichen Fahrgemeinschaft müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das ist das Ergebnis eines Eilbeschlusses vom 16. April, mit dem das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg entsprechende Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung vorläufig außer Kraft setzte. Das Gericht folgte damit einem Antrag eines Rechtsanwalts, der durch die Tragepflicht die Verkehrssicherheit gefährdet sah.

Mehr als 40.000 Impfungen

Starker Anstieg der akuten Infektionen in den Samtgemeinden

Auffallend hohe Werte bei den akuten Corona-Fällen verzeichnen seit Tagen die Samtgemeinden Dahlenburg und Scharnebeck. Grafik: Landkreis Lüneburg Lüneburg, 17.04.2021 - Seit Jahresbeginn hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg bis heute 40.703 Impfdosen verabreicht, davon 11.644 für Zweitimpfungen. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, wird das Impfzentrum in der kommenden Woche zu den 5.000 vorgesehenen Impfungen weitere Termine einplanen: Am Wochenende 24. und 25. April sollen zusätzlich insgesamt 1.600 Menschen geimpft werden, die betreffenden Personen werden rechtzeitig informiert.

IRE nach Berlin fährt vorerst doch nicht

Bahn verweist auf gestiegene Infektionszahlen

Vorerst bleibt die Direktverbindung von Lüneburg nach Berlin eingestellt. Foto: LGheuteBerlin, 15.04.2021 - Bahnreisende nach Berlin müssen sich weiterhin gedulden, wenn sie die Bundeshauptstadt von Lüneburg aus ohne Umsteigen erreichen wollen. Wie die Bahn AG in Berlin mitteilt, wird der IRE Berlin-Hamburg entgegen der ursprünglichen Planung doch noch nicht wieder verkehren. Zur Begründung nannte ein Bahnsprecher die gestiegenen Infektionszahlen sowie die aktuellen Bund-Länder-Beschlüsse und den damit verbundenen weiterhin geltenden Aufruf der Politik, auf nicht notwendige Reisen zu verzichten.

Fahrrad-Demo zur Elbbrücke-Befragung

Bürgerinitiative will Aufmerksamkeit wecken

Neu Darchau, 15.04.2021 - Mit einer Kundgebung und anschließender Fahrraddemonstration will die Bürgerinitiative "Ja zur Fähre - Nein zur Brücke" am Sonnabend, 17. April, auf die Einwohnerbefragung über die Zuwegung zur geplanten Elbbrücke in Neu Darchau aufmerksam machen. Ziel sei es, einen Tag vor der Abstimmung noch einmal die Wichtigkeit der Befragung zu betonen und das Ereignis allen Neu Darchauern in Erinnerung zu rufen, erklärt Hans-Dieter Kirst-Thies von der BI.

Das Arena-Debakel bei RTL

Comedian Mario Barth prangert Steuerverschwendung bei Lüneburgs Veranstaltungshalle an

Screenshot "Mario Barth deck auf"14.04.2021 - Wer ob der unzähligen Berichte in hiesigen lokalen Medien beim Steuerverschwender-Thema Lüneburger Arena längst entnervt abgewunken hat, bei RTL hätte er oder sie sich am heutigen Abend noch einmal richtig in Wallung bringen lassen können. Kein geringerer als Mario Barth hat sich in seiner Sendung "Mario Barth deckt auf" des leidigen Themas der kostenexplosiven Veranstaltungshalle angenommen – wie gewohnt bissig, humorvoll, ironisch und sachkundig. 

Unterkategorien