header

Landkreis

Zockt Lünestrom seine Kunden ab?

Verbraucherzentrale nennt geplante Preiserhöhungen "nicht rechtens" und verschickt Abmahnung

Nicht immer sind erhöhte Kosten beim Gasverbrauch zulässig, wie jetzt das Beispiel Lünecom zeigt. Foto: LGheuteLüneburg, 16.12.2022 - Die heftigen Preiserhöhungen für Strom und Gas sorgen bei vielen Verbrauchern für reichlich Frust und Ärger. Letzteres hat sich nun allerdings der Lüneburger Anbieter Lünestrom eingehandelt, der für seine Strom- und Gaskunden eine Preiserhöhung trotz bestehender Preisgarantie angekündigt hat. Das sei nicht rechtens, sagt die Verbraucherzentrale, und hat das Unternehmen abgemahnt.

Die A39 rückt näher

Planfeststellungsverfahren für dritten Abschnitt kann starten

Die Autobahn GmbH in Lüneburg hat geliefert, das Planfeststellungsverfahren für die A39 kann starten. Foto: LGheuteLüneburg, 13.12.2022 - Die seit Jahrzehnten geplante "Lückenschluss" der A39 tritt in seine nächste Phase. Gestern wurde seitens der federführenden Außenstelle Lüneburg der Autobahn GmbH der Antrag auf Einleitung des Planfeststellungsverfahrens für den Bauabschnitt 3 von Bad Bevensen (L253) bis Uelzen (B71) beim Fernstraßen-Bundesamt gestellt – und zwar erfolgreich, wie die Autobahnbehörde betont.

Und weiter droht das DOS

Wird Lüneburg zum Verlierer beim Wettbewerb um zahlungskräftige Kunden? 

Wohlfühl-Atmosphäre mit Niedersachsen-Idylle – das Designer Outlet Soltau weiß, Kunden-Träume zu bedienen. Foto: Screenshot DOS  Lüneburg, 11.12.2022 - Wird Lüneburg als zugkräftiger Einkaufs- und Tourismus-Standort abgehängt? Um genau darum geht es bei der Frage, ob das Designer Outlet nahe Soltau (DOS) noch größer werden darf. Ein Termin, zu dem das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg (ArL) als zuständige Planungsbehörde eingeladen hatte, brachte keine Lösung – dafür neue Fragen. 

Selbe Strecke, neue Züge

Von heute an übernimmt Erixx den Regionalbahn-Verkehr nach Lübeck

So sehen die künftig zwischen Lüneburg und Lübeck fahrenden Erixx-Züge aus. Grafik: ErixxLübeck, 11.12.2022 - Wer von Lüneburg mit der Bahn nach Lübeck und weiter aufbrechen will, wird sich künftig auf neue Farben einstellen müssen. Denn pünktlich zum Fahrplanwechsel am heutigen 11. Dezember übernimmt Erixx Holstein den Betrieb der Strecken RE83/RB84 zwischen Lüneburg, Lübeck und Kiel. Deren petrol-blau-farbene Züge müssen allerdings noch etwas warten.

Mobile Impfteams stellen Arbeit zum Jahresende ein

Covid-Impfungen deutlich gesunken – Impfungen künftig nur noch bei Ärzten und Apotheken

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Hinweisschild auf ein mobiles Impfteam in Lüneburg. Foto: LGheuteHannover, 10.12.2022 - Nur noch wenige Tage, dann stellen die mobilen Impfteams im Landkreis Lüneburg ihre Arbeit ein. Der Landkreis folgt damit einer Entscheidung der Landesregierung in Hannover. Danach beenden die niedersachsenweit 157 derzeit noch im Einsatz befindlichen mobilen Impfteams der Landkreise und kreisfreien Städte für Covid-Schutzimpfungen mit dem Jahreswechsel ihren Dienst. 

Hier wird geimpft

Die aktuellen Orte und Termine vom 12. bis 20. Dezember

An vielen Orten in Stadt und Landkreis Lüneburg werden Impfungen durchgeführt. Foto: Stadt Bleckede Lüneburg, 10.12.2022 - Wer sich gegen Corona impfen oder boostern lassen möchte, hat dazu auch in der kommenden Woche in Lüneburg und den umliegenden Gemeinden wieder Gelegenheit. Die Impfangebote sind kostenlos und öffentlich, vorherige Terminbuchungen nicht erforderlich. Nachfolgend die Impftermine bis zum 20. Dezember, dann stellen die Mobilen Impfteams ihre Arbeit ein.

Nicht überall heult es

Beim Warntag wird es in einigen Gemeinden leise bleiben

Lüneburg, 07.12.2022 - Wenn morgen um 11 Uhr bundesweit die Sirenen heulen, wird davon in Lüneburg, Adendorf und in der Samtgemeinde Dahlenburg nichts zu hören sein. "Hier gibt es aktuell keine Sirenen, weil die Kommunen die wartungsintensiven Geräte vor einigen Jahren abgebaut haben", klärt die Kreisverwaltung auf. Ob es in den übrigen Gemeinden klappt, das soll morgen dann der zweite Bundes-Warntag hörbar machen. 

Monika Scherf will sich für die Wirtschaft stark machen

Frühere Landesbeauftragte wird Hauptgeschäftsführerin der IHK Niedersachsen

Monika Scherf wechselt im Job von der Politik in die Wirtschaft. Foto: LGheuteHannover, 06.12.2022 - Monika Scherf wird neue hauptamtliche Hauptgeschäftsführerin der IHK Niedersachsen (IHKN) in Hannover. Das entschied jetzt die Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft der sieben niedersächsischen Industrie- und Handelskammern. Sie tritt damit die Nachfolge von Birgit Stehl an, die Ende September auf eigenen Wunsch aus dieser Position ausgeschieden war.

"Falsche Prioritätensetzung durch die Stadtspitze"

IHK kritisiert Wegfall von Parkplätzen am Bargenturm und sieht Handel zusätzlich belastet

Michael Zeinert fordert mehr Rücksichtnahme auf die Belange des Handels. Foto: IHKLüneburg, 05.12.2022 - Die von der Stadtverwaltung geplante Umnutzung von Parkplätzen am Bargenturm für die Errichtung von Notunterkünften für Flüchtlinge stößt beim Handel auf deutliche Kritik. Der Wegfall der Parkplätze komme zur "Unzeit", sagt die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) mit Blick auf das für den Handel wichtige Weihnachtsgeschäft.

Impfung jetzt auch für Kinder ab sechs Monaten möglich

Neuer Impfstoff im Landkreis eingetroffen

Joschka Schiller, Impf-Koordinator des Landkreises, hat den neuen Impfstoff parat. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 04.12.2022 - Auch Kinder ab sechs Monaten können jetzt gegen Covid19 geimpft werden. Wie die Kreisverwaltung in Lüneburg mitteilt, ist der neu entwickelte und von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassene Impfstoff Comirnaty von Bion-Tech bei den Mobilen Impfteams eingetroffen.

Verbraucherpreise erneut gestiegen

Leichter Rückgang gegenüber Vormonat

Hannover, 04.12.2022 - Das Niveau der Verbraucherpreise in Niedersachsen hat sich im November 2022 um 10,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöht. Dies geht aus vorläufigen Ergebnissen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) hervor. Einen leichten Rückgang gab es hingegen gegenüber dem Vormonat Oktober, in dem die Inflationsrate noch bei 10,5 Prozent lag. Die Inflationsrate ist wie bereits in den Vormonaten von den hohen Preisanstiegen für Nahrungsmittel und Energieprodukte geprägt.

Stabübergabe im Behördenzentrum

Karin Beckmann übernimmt Amt für regionale Landesentwicklung – Monika Scherf verabschiedet

Ministerin Wiebke Osigus (Mitte) mit Karen Beckmann (r.) und Monika Scherf. Foto: ArLLüneburg, 03.12.2022 - Leitungswechsel im Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Lüneburg: Europa- und Regionalministerin Wiebke Osigus verabschiedete heute Vormittag die bisherige Landesbeauftragte Monika Scherf in den einstweiligen Ruhestand und führte anschließend Karin Beckmann als Nachfolgerin ein. Im Beisein von Mitarbeitern des ArL und weiteren Gästen würdigte die Ministerin die Arbeit von Monika Scherf.

Sirenen sollen wieder heulen

Bundesweiter Test am 8. Dezember – Auch Handys sollen klingeln

Die Sirenen-Töne und was sie bedeuten. Grafik: privatLüneburg, 01.12.2022 - In wenigen Tagen werden wieder die Sirenen heulen – vorausgesetzt, es gibt noch welche und sie funktionieren. Um das herauszufinden, wurde der 8. Dezember zum Warntag bestimmt. In ganz Deutschland sollen dann um 11 Uhr die Sirenen zu hören sein. Zugleich werden auch weitere Warnkanäle getestet, die an das Modulare Warnsystem "MoWas" angeschlossen sind. Ein Beitrag von Andreas Bahr, Pressewart der Kreisfeuerwehr Lüneburg.

Karin Beckmann wird neue Landesbeauftragte

SPD-Politikerin wird Nachfolgerin von Monika Scherf

Karin Beckmann wird neue Landesbeauftrage in Lüneburg. Foto: Landeshauptstadt HannoverLüneburg, 29.11.2022 - Karin Beckmann wird neue Chefin beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg. Das teilte die Behörde am Nachmittag mit. Beckmann folgt als Landesbeauftragte auf Monika Scherf (CDU), der Amtswechsel findet am Freitag, 2. Dezember, statt. Welche Aufgabe auf die bisherige Amtsinhaberin wartet, wollte die Lüneburgerin noch nicht preisgeben.

Gedrückte Stimmung trotz guter Zahlen

Tourismusbranche blickt nach gutem Sommer kritisch auf die kommenden Monate

Hotellerie und Gastronomie schauen auf einen insgesamt guten Sommer zurück, sehen aber dunkle Wolken am Tourismus-Himmel. Foto: LGheuteLüneburg, 28.11.2022 - Mit Sorge blickt die Tourismusbranche in Nordost-Niedersachsen auf die kommenden Wintermonate. Dabei lief es in der für die Region wichtigen Urlaubsregion Lüneburger Heide mit 95 Prozent Auslastung in der Feriensaison noch richtig rund. Doch explodierende Energiekosten, höherer Mindestlohn und verschärfter Personalmangel lassen die Aussichten trüben, wie eine aktuelle Umfrage der IHKLW zeigt.

"Ziviler Ungehorsam" wird nicht akzeptiert

Oberlandesgericht bestätigt vorinstanzliche Entscheidung gegen "Klimaaktivisten"

Celle, 24.11.2022 - Darf ein Klimaaktivist die Fassade des Zentralgebäudes der Universität in Lüneburg mit Wandfarbe verunstalten, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und zum sofortigen Handeln zu appellieren? Nein, sagt das Oberlandesgericht Celle und stellte sich damit gegen den selbsterklärten "zivilen Ungehorsam" der sogenannten Aktivisten.

Keine Chance für "Reichsbürgerin"

Landgericht verurteilt 61-Jährige zu dreieinhalb Jahren Haft

Hier werden vor allem die schweren Delikte und Verbrechen verhandelt: das Landgericht in Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 23.11.2022 - Es kommt nicht häufig vor, dass ein Urteil des Landgerichts Lüneburg von dem Gericht selbst als würdig erachtet wird, kommuniziert zu werden. Anders ist es bei Urteilen, denen das Gericht eine gewisse Tragweite beimisst, etwa wie bei dem früheren SS-Angehörigen Oskar Gröning, der 2015 wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu vier Jahren Haft verurteilt wurde. Gestern war es wieder soweit. Dieses Mal ging es um eine Frau aus der Reichsbürger-Szene. 

Doch näher an die A7?

Kommunen lehnen Ausbau der bestehenden Bahnstrecke Hamburg-Hannover ab 

Wo sollen die vielen Züge in Zukunft fahren? Foto: LGheuteLüneburg, 22.11.2022 - Wird künftig noch mehr Bahnverkehr durch Lüneburg geleitet? Über diese Frage soll im Sommer 2023 kein geringerer als der Deutsche Bundestag entscheiden. Konkret geht es darum, ob die Bahnstrecke Hamburg-Hannover mehrspurig ausgebaut und damit die heftig umstrittene "Alpha E"-Variante umgesetzt werden soll. Doch die Zeichen gehen in eine andere Richtung.

Ein Neubau, den es eigentlich noch gar nicht geben dürfte

Nachbar wehrt sich erfolgreich gegen Neubau in Senkungsgebiet – doch das Haus steht bereits  

Was geschieht nun mit diesem Neubau, der eigentlich noch gar nicht stehen dürfte? Foto: LGheuteLüneburg, 18.11.2022 - Im Lüneburger Stadtteil Mittelfeld ist in den letzten Monaten ein Neubau entstanden, den es eigentlich noch gar nicht geben dürfte. Weil dort Senkungsgebiet ist, hatte ein Nachbar gegen den Bau, für den die Stadt die Baugenehmigung erteilte, geklagt und die aufschiebende Wirkung der Baugenehmigung bis zur gerichtlichen Klärung gefordert. Nun bekam er vor dem Oberverwaltungsgericht Recht.

Einsatz am frühen Morgen

Streufahrzeuge rückten erstmals in diesem Winter aus 

2.000 Tonnen Stereusalz lagern im Depot des Landkreises. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 18.11.2022 - Mit den ersten Schneeflocken hat sich heute auch der Streudienst des Landkreises Lüneburg in die Wintersaison zurückgemeldet. In den frühen Morgenstunden rückten die Streufahrzeuge aus, um die insgesamt 380 Straßenkilometer im Landkreis schnee- und eisfrei für den Verkehr zu halten.

Damit die Förderung nicht entfällt

Zulassungsstelle öffnet für Anmeldung von Elektro- und Hybridautos am 28. und 29. Dezember

Lüneburg, 18.11.2022 - Eigentlich sollte die Kfz-Zulassungsstelle in Lüneburg wie auch die anderen Ämter des Landkreises zwischen den Jahren geschlossen bleiben, um Energie für Strom und Heizung zu sparen (LGheute berichtete). Neuwagen-Besitzer von Elektro- und Hybridautos können nun aber doch kommen, damit der staatliche Zuschuss für diese Fahrzeuge auch am Jahresende noch gesichert wird.

Was tun mit dem "Problem-Biber"?

Ein Managementplan soll Lösungen für Konflikte mit dem emsigen Nager aufzeigen

Immer fleißig: der inzwischen in unserer Region wieder heimisch gewordene Biber. Foto: Harald Karl / BiosphärenreservatsverwaltungLüchow, 17.11.2022 - Mit der Natur ist es so eine Sache. Wir brauchen und schützen sie, doch nicht immer verhält sie sich so, wie wir es gern hätten. Der Biber ist so ein Beispiel. Lange galt er bei uns als ausgestorben, inzwischen hat er sich in der geschützten Elbtalaue wieder angesiedelt. Doch sein Wirken verursacht bisweilen Probleme. Nun soll ein "Biber-Management" zu mehr Harmonie führen.

Wechsel in der "Basis"

Benjamin Dieckmann gibt Kreistags-Mandat an Dietrich Bilgenroth ab

Dietrich Bilgenroth. Foto: privatLüneburg, 16.11.2022 - In der Fraktion "die Basis" im Lüneburger Kreistag steht ein Wechsel an. Fraktionsmitglied Benjamin Dieckmann wird sein Mandat auf eigenen Wunsch niederlegen. An seine Stelle tritt Dietrich Bilgenroth.

Preisgekrönte Neetze

Renaturierter Abschnitt bei Thomasburg darf sich über Auszeichnung freuen

Die renaturierte Neetze bei Thomasburg. Foto: Landkreis LüneburgHannover, 09.11.2022 - Die Neetze ist ein Paradies, viele Menschen im Landkreis Lüneburg schätzen den idyllischen Flusslauf mit seinen beliebten Badeorten Reihersee und Barumer See. Jetzt wurde ein besonderer Teil der Neetze ausgezeichnet: Der renaturierte Abschnitt in Thomasburg erhielt den ersten Preis der "Niedersächsischen Bachperle" 2022.

Ämter bleiben zwischen den Jahren geschlossen

Kreisverwaltung will Energie sparen

Auch die Kfz-Zulassungsstelle bleibt zwischen den Jahren geschlossen. Foto: LGheuteLüneburg, 08.11.2022 - Der Landkreis Lüneburg schließt in diesem Jahr erstmals zwischen Weihnachten und Neujahr seine Verwaltungsgebäude. Wie die Kreisverwaltung erklärt, sollen damit ein deutliches Zeichen in der Energiekrise gesetzt und andere Institutionen zur Nachahmung angeregt werden. Insgesamt zehn Tage werden die Behörden dann geschlossen sein, davon vier Werktage.

Mit Volldampf voraus

Grünen-Politiker haben sich für Hannover viel vorgenommen

Die Drei aus der Region: (v.l.) Detlev Schulz-Hendel, Miriam Staudte, und Pascal Mennen. Foto: GrüneHannover, 08.11.2022 - Die Landtagswahl in Niedersachsen hat nicht nur Miriam Staudte zu einem Ministeramt verholfen, auch auf die beiden anderen Grünen-Landtagsmitglieder aus der Region Lüneburg, Detlev-Schulz-Hendel und Pascal Mennen, warten neue Aufgaben. Und die wollen die Grünen nicht nur mit großem Schwung angehen, sie versprechen auch ein "Ende des Stillstands".

Der neue Chef ist der alte

Stephan Weil bleibt Ministerpräsident von Niedersachsen

Stephan Weil startete heute in seine dritte Regierungszeit als Ministerpräsident von Niedersachsen. Foto: Staatskanzlei HannoverHannover, 08.11.2022 - Stephan Weil bleibt Ministerpräsidenten von Niedersachsen. Das Landesparlament wählte den 63-Jährigen heute in Hannover erneut zum Chef der Niedersächsischen Landesregierung, die nach der Wahl vom 9. Oktober von SPD und Grünen gebildet wird. Weil erhielt mit insgesamt 82 Stimmen eine Stimme mehr, als SPD und Grüne Sitze im Parlament haben.

Fehlendes Gepäck kann teuer werden

Gerichtsurteil: Airlines müssen Flugpreis unter Umständen erstatten

Celle, 04.11.2022 - Fluggäste kennen das zur Genüge: Man ist gelandet, aber das Gepäck ist nicht mitgekommen. Das kann für Fluggesellschaften teuer werden, wie aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Celle hervorgeht. Danach muss ein Flugunternehmen, das damit rechnen muss, Passagiergepäck nur mit einer erheblichen Verzögerung an den Zielort transportieren zu können, die Passagiere vor der Buchung darauf hinweisen. Unterbleibt ein solcher Hinweis, hat es die dem Passagier entstandenen Schäden zu ersetzen.

"Weder ein klares Ja noch ein klares Nein"

Landrat Böther will sich von rot-grünem Koalitionsvertrag nicht von der Elbbrücke abbringen lassen

Lndrat Jens Böther hält an der Elbbrücke bei Darchau fest. Foto: t&wLüneburg, 03.11.2022 - Kommt die geplante Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau nun doch nicht? Der jetzt zwischen SPD und Grünen vereinbarte Koalitionsvertrag für die künftige Landesregierung in Hannover legt diese Vermutung nahe. Der Landkreis Lüneburg sieht das anders. Landrat Jens Böther erinnert Ministerpräsident Weil an gegebene Zusagen und hält an der Planung fest. 

Grünes Licht für die Agrarwende

Regionalpolitikerin Miriam Staudte (Grüne) wird Landwirtschaftsministerin

Miriam Staudte wird die neue Chefin des Landwirtschaftsministeriums. Foto: usHannover, 01.11.2022 - Die künftige Landesregierung von Niedersachsen steht. Nur wenige Wochen nach der Landtagswahl am 9. Oktober haben sich SPD und Grüne auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Das wurde heute in Hannover bekannt gegeben. Ebenfalls festgelegt wurde, wie die Ressortaufteilung aussieht und wer sich auf einen Ministerposten freuen darf. Darunter auch Miriam Staudte aus dem Wahlkreis Elbe. 

Mehr Unterstützung aus Berlin gefordert

Landräte drängen Bundesverkehrsminister zu baldigem A39-Lückenschluss 

Bei Lüneburg-Nord ist vorerst weiterhin Schluss mit der A39. Foto: LGheuteLüneburg, 28.10.2022 - In einem gemeinsamen Initiativantrag fordern die Landräte der Landkreise Gifhorn, Uelzen und Lüneburg sowie der Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg von Bundesverkehrsminister Wissing mehr Unterstützung für den Bau der A 39 als Lückenschluss zwischen Lüneburg und Wolfsburg.

Die Preise steigen weiter

Inflationsrate in Niedersachsen jetzt bei 10,5 Prozent – Nahrungsmittel und Energie Preistreiber

Hannover, 28.10.2022 - Das Niveau der Verbraucherpreise in Niedersachsen hat sich im Oktober 2022 um 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat noch einmal deutlich erhöht. Dies geht aus vorläufigen Ergebnissen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) hervor. Im September 2022 lag die Inflationsrate bei 10,1 Prozent. Die Inflationsrate ist wie bereits in den Vormonaten von den hohen Preisanstiegen für Nahrungsmittel und Energieprodukte geprägt.

Die Stimmung stürzt ab

Geschäftsklima im Handwerk deutlich verschlechtert – Energiepreise stärkste Konjunkturdämpfer

Die Geschäftserwartungen im Handwerk sind deutlich gesunken. Grafik: HandwerkskammerBraunschweig/Lüneburg, 26.10.2022 - Das Handwerk sieht düsteren Zeiten entgegen. In der aktuellen Herbstumfrage der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade erreicht der Geschäftsklimaindex 83 Punkte, vor einem Jahr hatte er noch bei 131 Punkten gelegen. Eine Mehrheit von 55 Prozent der befragten Betriebe rechnet in den kommenden Monaten mit einer Verschlechterung der Geschäftslage. 40 Prozent gehen von einer gleichbleibenden Entwicklung aus, lediglich fünf Prozent erwarten eine Verbesserung. 

Von einer Panne zur nächsten

Baustellen-Ende auf der A39 für Anfang November angekündigt – vier Monate später als geplant

Noch sind die Bauarbeiten auf der A39 zwischen Winsen-Ost und Winsen-West in vollem Gange. Foto: LGheuteHamburg, 22.10.2022 - Was schief gehen kann, geht schief. So etwa dürfte das Leitmotiv der Autobahn GmbH beim Blick auf die Pannen-Baustelle auf der Autobahn 39 lauten, wo seit Monaten eine Hiobsbotschaft die nächste ablöst. Nun aber soll die zwischen den Anschlussstellen Winsen-Ost und Winsen-West eingerichtete Baustelle doch noch fertig werden. Am 25. Oktober – und damit fast vier Monate später als ursprünglich geplant – soll die gesperrte Richtungsfahrbahn Hamburg freigegeben werden. Allerdings mit Einschränkungen.

Düstere Stimmung in der Wirtschaft

Kammer warnt vor drohender Rezession

Der Konjunkturklimaindikator der IHKLW. Grafik: IHKLWLüneburg, 21.10.2022 - Explodierende Energiepreise, mögliche Versorgungsengpässe bei Erdgas und Strom und die weiterhin unklaren Entlastungen sorgen bei Unternehmen für Unsicherheit und Existenzängsten. Das zeigt der aktuelle Konjunkturbericht der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) für den Wirtschaftsraum Nordostniedersachsen. Danach ist der Konjunkturklimaindikator im dritten Quartal um elf Punkte auf einen aktuellen Wert von 64 gefallen. Niedriger hatte er in den vergangenen zehn Jahren lediglich zu Beginn der Corona-Krise gelegen.

Gemeinsamer Kraftakt für die Flüchtlinge

Landkreis und Kommunen richten Krisenstab ein – Mehr Unterstützung von Bund und Land gefordert

Weniger Notunterkünfte wie hier in Sumte, dafür mehr Sammelunterkünfte für Flüchtlinge sollen im Landkreis Lüneburg entstehen. Foto: Landkreis LüneburgAdendorf, 20.10.2022 - 2.650 Flüchtlinge sind aktuell dem Landkreis Lüneburg zugewiesen, und es werden noch deutlich mehr. Doch Wohnraum ist knapp und Sporthallen sind als Notunterkünfte nicht gern gesehen. Das ist das Szenario, vor dem sich gestern Landrat Jens Böther und die hauptamtlichen Bürgermeister des Landkreises Lüneburg bei einem Krisengespräch in Adendorf zusammengesetzt haben. Die Botschaft: Jeder Flüchtling im Landkreis Lüneburg muss ein Dach über dem Kopf bekommen. Doch das geht nur mit größeren Sammelunterkünften.

Gefährliche Probefahrt

Nicht jeder Auto-Kaufinteressent hat ehrliche Absichten  

Celle, 20.10.2022 - Vorsicht bei Autoverkäufen. Nicht jeder Interessent hat ehrliche Absichten, wie aus einem vor dem Oberlandesgericht in Celle verhandelten Fall hervorgeht. Dabei hat ein Autohaus einem Kaufinteressenten einen Pkw für eine unbegleitete Probefahrt überlassen. Doch der brachte das Fahrzeug nicht zurück, sondern verkaufte es weiter.

Die Besten ihres Jahrgangs

Handwerkskammer ehrt erfolgreiche Nachwuchsgesellen 

43 Junggesellen wurden ausgezeichnet, darunter sieben aus Betrieben im Landkreis Lüneburg. Foto: HandwerkskammerBraunschweig/Lüneburg, 19.10.2022 - Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks haben 43 junge Handwerker aus dem Kammerbezirk Braunschweig-Lüneburg-Stade bei ihren Abschlussprüfungen besonders überzeugt: Sie sind die besten Azubis ihres Jahrgangs und haben damit die Chance, nach ihrem Sieg auf Kammerebene auch den Landestitel zu holen und schließlich sogar bundesweit die oder der Beste zu werden.

Zahlreiche Zugverbindungen fallen aus

Metronom leidet unter hohem Corona-Krankenstand

Der Metronom-Bahnverkehr leidet derzeit unter einem hohen Krankenstand. Foto: LGheuteUelzen, 19.10.2022 - Fahrgäste, die mit den Regionalzügen Metronom und Erixx unterwegs sind, müssen sich auf deutliche Einschränkungen im Bahnverkehr einstellen. Wegen ansteigender Corona-Infektionszahlen fallen aktuell zahlreiche Zugverbindungen aus, teilte das Bahn-Unternehmen Metronom mit. 

Falsche Zahlen aus Lüneburg

In einem Wahlbezirk des Wahlkreises "Lüneburg-Land" wurden Abweichungen bei Stimmenauszählung festgestellt 

Lüneburg, 18.10.2022 - Bei der Landtagswahl am 9. Oktober hat es Ungereimtheiten gegeben, konkret im Landkreis Lüneburg. In einem der 84 Wahlbezirke des Wahlkreises 48 "Lüneburg-Land" sind Abweichungen zwischen der tatsächlichen Stimmverteilung und dem aus dem Wahllokal gemeldeten Ergebnis aufgefallen. Einen Einfluss auf den Wahlausgang soll das Falschergebnis aber nicht haben, teilte das Kreishaus am Nachmittag mit.

Mehr Zeit für die Grundsteuererklärung

Finanzminister einigen sich auf 31. Januar 2023 als neuen Abgabetermin

Hannover, 13.10.2022 - Zu hoher Aufwand, fehlende Daten, zu kompliziert, falscher Zeitpunkt – die Klagen wegen der Abgabe der Grundsteuererklärung bis Ende Oktober sind nicht zu überhören. Hinzu kommt die hohe Auslastung der steuerberatenden Berufe, die zum Teil mit eingebunden werden müssen. Die Folge: Nur ein gutes Drittel der erforderlichen Erklärungen sind bislang bei den Steuerbehörden eingegangen. Nun wurde die Abgabefrist bis zum 31. Januar 2023 verlängert.

Bekannte und neue Gesichter für Hannover

Niedersachsen-Wahl: SPD bleibt stärkste Kraft  – Direktkandidaten zum Teil neu aufgemischt

Holte als Direkrkandidat den Wahlkreis 48 Lüneburg-Land: Philipp Meyn von der SPD. Foto: LGheuteLüneburg/Hannover, 09.10.2022 - Die Landtagswahl in Niedersachsen ist gelaufen, Gewinnerin ist die SPD, großer Verlierer des Abends ist neben der CDU auch die FDP, die wohl nicht wieder in den Landtag einziehen wird. Und wie sieht es in der Region aus? Veränderungen hat es auch in den drei Wahlkreisen für Stadt und Landkreis Lüneburg gegeben, zugleich aber auch Konstanten. Zu den Gewinnern gehört Philipp Meyn (SPD).

Bauen bleibt weiter teuer

Preise für Verglasungs- Metallbau- und Tischlerarbeiten besonders gestiegen 

Bauherren müssen derzeit besonders tief in die Tasche greifen, da die Kosten bei vielen Gewerken erheblich gestiegen sind. Foto: LGheute Hannover, 09.10.2022 - Schlechte Nachrichten für Bauherren: Die Baupreise verharren weiter auf hohem Niveau, allerdings mit leicht sinkender Tendenz. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, lagen die Preise für den Neubau von Wohngebäuden (Bauleistungen am Bauwerk) im August 2022 um 18,0 Prozent höher als im August 2021. Im Erhebungsmonat Mai 2022 hatte die jährliche Veränderungsrate noch 18,7 Prozent betragen. Ursächlich für die Preissteigerungen waren unter anderem die Rohstoffknappheit, die erhöhte Nachfrage und Lieferschwierigkeiten.

Mit dem Ameisenbär nach Bleckede

Neuer Triebwagen der Verkehrsfreunde Lüneburg erstmals im Einsatz

Frisch herausgeputzt haben die Verkehrsfreunde Lüneburg ihre jüngste Errungenschaft, den Triebwagen "Ameisenbär". Foto: Verkehrsfreunde LüneburgLüneburg, 08.10.2022 - Es ist ein Fahrzeug, das man nicht alle Tage auf den Schienen sieht: der Triebwagen VT 0508, wegen seines Aussehens auch gern "Ameisenbär" genannt. Im Februar konnten die Verkehrsfreunde Lüneburg einen solchen Triebwagen übernehmen, nun ist dieses besondere Gefährt einsatzbereit. An drei Wochenenden macht es sich auf den Weg von Lüneburg nach Bleckede.

Neuer Corona-Impfstoff im Einsatz

Landkreis empfiehlt Auffrischung für Personen ab 12 Jahren

Dr. Sebastian Graefe ist Leiter der Mobilen Impfteams des Landkreises Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 28.09.2022 - Ab sofort bieten die Mobilen Impfteams im Landkreis Lüneburg auch den neuesten angepassten Impfstoff von Biontech gegen die aktuell dominierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 an. Damit reagiert der Landkreis auf eine entsprechende Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für die Auffrischungsimpfung.

Hilferuf aus Lüneburg

Stadt und Kreis fordern erneut Unterstützung des Landes für das kommunale Theater

Fordern mehr Unterstützung aus Hannover: (v.l.) Theater-Geschäftsführerin Raphaela Weeke, Landrat Jens Böther, Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch und Intendant Hajo Fouquet. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 24.09.2022 - Was wird aus dem Lüneburger Theater? Die Finanzlage der Drei-Sparten-Einrichtung ist kritisch bis katastrophal, ohne erneute und höhere Zuschüsse des Landes wird die Fortführung des Betriebs immer schwieriger. Appelle seitens hiesiger Landespolitiker gab es viele, doch getan hat sich nichts. Nun soll der Druck auf die künftige Landesregierung verstärkt werden, welche auch immer das nach der Wahl am 9. Oktober sein wird.

Mit dem Bollerofen durch den Winter

Land gibt wegen Energiekrise alte Feuerstätten zur Nutzung frei

Hannover, 23.09.2022 - Wer noch einen alten Kamin oder Holzofen besitzt, kann auf einen warmen Winter hoffen. Die Landesregierung in Hannover hat heuze die Nutzung dieser Geräte freigegeben, auch wenn sie bereits außer Betrieb genommen wurden. Voraussetzung ist, dass sie technisch noch einsatzbereit sind, von einer Schornsteinfegerin oder einem Schornsteinfeger überprüft wurden und eine vorhandene Gasfeuerungsanlage dadurch ganz oder teilweise ersetzt wird.

Wieder Ärger mit "Tanja"

Elbfähre fällt erneut aus – Ersatzschiff für Schüler eingerichtet

Zwar nicht mit dem Segelboot, aber mit einem Ausflugsschiff werden die Schüler aus dem Amt Neuhaus jetzt über die Elbe gebracht, weil die Fähre "Tanja" wieder nicht einsatzbereit ist. Foto: LGheuteNeu Darchau, 21.09.2022 - Der Ärger um den Fährbetrieb der Elbfähre "Tanja" reisst nicht ab. Nachdem die Fähre sechs Wochen wegen Niedrigwasser nicht über die Elbe setzen konnte, fällt sie nun schon wieder aus. Grund sind Reparaturarbeiten. Der Landkreis hat nun ein Ausflugsschiff eingesetzt, um den Schülern den zeitraubenden Umweg zu ihren Schulen zu ersparen.

Alpha-E vor dem Aus

Bahn konzentriert sich beim Streckenausbau auf Neubau-Varianten – Kritik aus Hannover

Auf welcher Seite Wirtschafts- und Verkehrsminister Bernd Althusmann steht, machte er mit dem Tragen der gelben Weste der Demonstranten gegen jedwede Neubautrasse bei dem Treffen in Celle deutlich. Foto: Projektbeirat Alpha-ELüneburg/Celle, 18.09.2022 - Ein drittes oder gar viertes Gleis auf der Bahnstrecke Lüneburg - Uelzen wird es wohl nicht geben. Das ist das Ergebnis eines Treffens des Projektbeirats Alpha-E mit einem Vertreter der Deutschen Bahn am 15. September in Celle. Dabei wurde deutlich, dass die Bahn sich auf einen Trassen-Neubau entlang der Autobahn 7 konzentriert. Der umstrittene Ausbau der Bestandsstrecke wäre damit vom Tisch. Kritik dazu kam von Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU), Erleichterung hingegen von Landrat Jens Böther (CDU).

Landtagswahl – wie war das noch?

Basis-Informationen zur Niedersachsen-Wahl am 9. Oktober

Das ehemalige Leine-Schloss ist jetzt Sitz des Niedersächsischen Landtags. Foto: Focke StrangmannLüneburg, 10.09.2022 - Am 9. Oktober wird in Niedersachsen der neue Landtag gewählt. Doch wie war das noch, wer wird da eigentlich gewählt? Was ist mit der Erst- und der Zweitstimme? Wer kandidiert in welchem Wahlkreis? Und welche Parteien außer den bekannten treten noch an? Nachfolgend der Versuch einer Zusammenfassung (aktualisiert 16.09.2022). 

"Tanja" setzt wieder über

Elbfähre nimmt Betrieb nach fast sechs Wochen wieder auf

Die Fähre "Tanja" setzt nun zwischen Darchau und Neu Darchau wieder über die Elbe. Foto: LGheuteNeu Darchau, 02.09.2022 - Die Elbfähre "Tanja" fährt wieder. Wie die Kreisverwaltung am Morgen mitteilte, sei der Elbe-Pegel in Neu Darchau wieder so weit gestiegen, dass der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Allerdings sei die Wassersituation noch nicht stabil, Fahrzeuge über 7,5 Tonnen können zudem derzeit noch nicht transportiert werden. 

"Bedauerliches Schweigen"

CDU-Kreisverband kritisiert Gas-Politik der Ampel-Koalition und ihre lokalen Vertreter  

Felix Petersen vermisst klare Positionen von SPD und Grünen in Fragen der Gas-Politik der Bundesregierung. Foto: CDULüneburg, 29.08.2022 - Die anhaltenden Querelen innerhalb der Berliner Ampel-Koalition haben dank der Landtagswahl in Niedersachsen nun auch die Kreisverbandsebene in der Region Lüneburg erreicht. So kritisiert der Vorsitzende des CDU-Kreisverbands Lüneburg, Felix Petersen, die von der Bundesregierung angekündigte Absenkung der Umsatzsteuer auf Gas von 19 auf 7 Prozent als nicht ausreichend. Und attackiert Verlinden und Blankenburg.

Auf Knopfdruck Erfrischung

Zwei weitere Trinkwasserspender stehen in der Stadt bereit 

Einer der neuen Trinkwasserspender steht am Stint vor dem Alten Kaufhaus. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 29.08.2022 - Die heißen Tage der letzten Wochen haben den Wunsch nicht nur nach Abkühlung, sondern auch nach einem Schluck erfrischenden Wassers aufkommen lassen. Diesem Bedürfnis können Lüneburger und Besucher jetzt auch am Stintmarkt und am Thorner Platz am Kreideberg nachgehen. Kostenlos. Die Stadt hat dort zwei weitere Trinkwasserspender errichten lassen.

Fast zwei Stunden bis zur Schule

Der Ausfall der Fähre "Tanja" sorgt für extrem lange Fahrzeiten für Schüler 

Wenn die "Tanja" am Ufer bleiben muss, haben Schüler das Nachsehen. Foto: LGheuteNeu Darchau, 25.08.2022 - Vor vier Wochen hat die Elbfähre "Tanja" am Fähranleger in Neu Darchau festgemacht, seitdem wurde sie nicht mehr bewegt. Grund ist der Niedrigwasserstand der Elbe. Ein Ende ist derzeit nicht absehbar. Auf die Schüler aus dem Amt Neuhaus, die jetzt nach dem Ende der Sommerferien wieder den Schulweg über die Elbe antreten müssen, kommen nun erheblich längere Fahrzeiten zu.

B404-Brücke wird heute freigegeben

Verkehr über die Wehrbrücke bei Geesthacht kann wieder fließen – Sanierung geht weiter

Die Wehrbrücke bei Geesthacht. Foto: privatGeesthacht, 24.08.2022 - Autofahrer und Pendler können sich freuen: Heute am späten Abend wird die gesperrte Wehrbrücke bei Geesthacht wieder freigegeben. Die Arbeiten, die eine Vollsperrung erforderlich machten, konnten damit planmäßig und fristgerecht beendet werden. Dennoch gehen die Bauarbeiten an der Brücke mit Einschränkungen für den Verkehr weiter.

Neues Schuljahr startet in Präsenz

Zu Beginn werden täglich freiwillige Tests empfohlen

Für die Schulen – im Bild die Oberschule am Wasserturm in Lüneburg – wird es nach den Sommerferien wie gewohnt mit Präsenz-Unterricht weitergehen. Foto: LGheuteHannover, 24.08.2022 - Wenn Niedersachsens Schulen morgen in das neue Schuljahr 2022/2023 starten, wird die Situation mit Blick auf die Pandemie entspannter sein als im Vorjahr. Davon jedenfalls geht das Kulktusministerium in Hannover aus. Mit Blick auf die weiter sinkenden Inzidenzen und eine niedrige Hospitalisierungsrate erwartet die Schueln daher die Fortsetzung eines nur in leichter Form veränderten Verfahrens mit Präsenz-Unterricht.

Turnhalle wird Notunterkunft

Sportstätte der Schule Im Grimm soll weitere Flüchtlinge aufnehmen

Die Lüneburger Grundschule Im Grimm an der Ausfallstraße nach ReppenstedtLüneburg, 24.08.2022 - Der anhaltende Krieg in der Ukraine sorgt weiter für einen Flüchtlingsstrom gen Westen. Auch Lüneburg ist davon betroffen. Die Stadtverwaltung rechnet schon in wenigen Wochen mit entsprechenden Zuweisungen aus Hannover. Weil aber die bestehenden Kapazitäten bereits ausgeschöpft sind, soll nun die Turnhalle der Schule im Krimm als Notunterkunft hergerichtet werden.

240 Kilo Kaffee per Lastenrad nach Lüneburg

Acht junge Menschen praktizieren klimaneutralen Warentransport

Lastenrad-Idylle: Bei Sonnenschein ging es von Hamburg nach Lüneburg. Foto: privat Lüneburg, 11.08.2022 - Kann man Kaffee klimaneutral von Mexiko nach Lüneburg transportieren? Man kann, wenn man bereit ist, mit einem alten Frachtensegler auf den richtigen Wind zu warten und danach kräftig in die Pedale zu treten. Letzteres machten kürzlich acht junge Menschen, die eine Ladung Rohkaffee des Lüneburger Start-Ups Sol Nocturno per Lastenfahrrad von Hamburg nach Lüneburg brachten.

Neue Chance für alte Strecken

Geplante Reaktivierung der Bahnstrecken nach Bleckede und Amelinghausen tritt in neue Phase

Wenn es nach dem Landkreis Lüneburg geht, sollen auf dieser Strecke nach Amelinghausen schon balf wieder regelmäßig Personenzüge fahren. Foto: LGheuteLüneburg, 08.08.2022 - Lange schon gibt es Überlegungen, die vorhandenen und nur gelegentlich genutzten Bahnstrecken Lüneburg - Bleckede und Lüneburg - Amelinghausen wieder für den regulären Bahnverkehr zu reaktivieren. Nun endlich soll es in die konkrete Planung zur Aufnahme des Personenverkehrs gehen. Doch es gibt Hürden: Weil die vorhandenen finanziellen Mittel für eine offizielle Bestellung des Personenverkehrs auf beiden Strecken nicht reichen, sind auch wichtige Fördermittel des Bundes blockiert. Gestartet wird dennoch.

Boom-Ende nicht in Sicht

Preise für Wohnimmobilien in der Region ziehen weiter an

Immobilien stehen in Lüneburg weiter hoch im Kurs. Foto: LGheuteLüneburg, 06.08.2022 - Die Immobilienpreise in den Landkreisen Lüneburg, Harburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg steigen weiter. Im ersten Halbjahr 2022 ergaben sich allgemeine Preissteigerungen der Wohnimmobilien in den Landkreisen Lüneburg von 7,2 Prozent, Harburg 8,3 Prozent, Uelzen 9,3 Prozent und Lüchow-Dannenberg 6,0 Prozent, berichtet der Gutachterausschuss für Grundstückswerte (GAG) Lüneburg.

Es darf wieder aufgehängt werden

Von morgen an dürfen Parteien zur Landtagswahl plakatieren

Vereint an einem Laternenmast. So harmonisch kann Politik sein. Hier eine Aufnahme von der Kommunalwahl und Bundestagswahl 2021 in Lüneburg. Foto: LGheute Lüneburg, 05.08.2022 - Es ist wieder soweit: Vom morgigen Sonnabend an dürfen sich die Niedersachsen wieder über fröhlich dreinblickende Politikerprofile und sinnsuchende Wahlkampfparolen freuen. Denn von morgen an dürfen Parteien ihre Wahlplakate für die Landtagswahl am 9. Oktober aufhängen. Dieses Mal früher als üblich.

Warten auf steigenden Pegel

Die Elbfähre "Tanja" wird noch länger am Ufer bleiben müssen

Da fehlt deutlich Wasser unterm Kiel. Die Elbfähre "Tanja" muss weiterhin pausieren. Foto: LGheuteNeu Darchau, 03.08.2022 - Nutzer der Elbfähre "Tanja" müssen sich weiter gedulden. Seit anderthalb Wochen schon kann die Fähre nicht übersetzen, und noch immer lässt das Niedrigwasser der Elbe den Fährbetrieb nicht zu. Wann dieser wieder aufgenommen werden kann, ist weiter ungewiss. Betriebsleiter Ernst-Werner Meihöfer ist dennoch zuversichtlich, dass es bald wieder losgeht, wenn auch mit Vorbehalt.

Blaualgen im Reihersee nachgewiesen

Landkreis warnt vor Baden in dem Gewässer

Lüneburg, 01.08.2022 - Im Reihersee bei Brietlingen sind Blaualgen gefunden worden. Ein entsprechender Verdacht des Landkreises Lüneburg wurde heute vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt bestätigt. Laut Landesgesundheitsamt ist zunächst die Warnstufe 1 erreicht. Das Ordnungsamt der Samtgemeinde Scharnebeck wird mit Schildern auf die Gefahr hinweisen und vor dem Baden in dem Gewässer warnen, teilte die Kreisverwaltung am Abend mit.

Lehrke soll es bringen

AfD-Politiker tritt im Wahlkreis 49 "Lüneburg" an – LKH-Arena nicht mehr Thema

Nicolas Lehrke kandidiert im Wahlkreis 49. Foto: AfDLüneburg, 01.08.2022 - Bei der kommenden Landtagswahl in Niedersachsen am 9. Oktober wird die AfD Lüneburg nur noch in zwei der drei Wahlkreise mit einem Direktkandidaten antreten. Nach dem Rückzug von Armin-Paul Hampel als Direktkandidat für den Wahlkreis 49 schickt die Partei den ehemaligen Generalsekretär der AfD Niedersachsen, Nicolas Lehrke (57), für diesen Wahlkreis ins Rennen. Dieser ergänzt die Kandidatur von Stephan Bothe, der im Wahlkreis 48 antritt.

Neue Etappe: Wirtschaftsförderer beim Nachbarkreis

Eckhard Pols übernimmt neue Aufgabe in Lüchow-Dannenberg

Gut vernetzt: der Lüneburger Eckhard Pols. Foto: Paul Schimweg Hamburg, 01.08.2022 - Der Lüneburger Eckhard Pols wird neuer Geschäftsstellenleiter für die Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg. Wie die Süderelbe AG, die im Auftrag des Landkreises Lüchow-Dannenberg die Wirtschaftsförderung betreibt, bereits am 25. Juli mitteilte, wird Pols die Position von Jessica Zacharias übernehmen, die das Unternehmen laut Süderelbe AG "in gegenseitigem Einvernehmen" verlässt. 

Inflation verharrt auf hohem Niveau

Energiepreise weiterhin Sorgenkind Nummer Eins 

Hannover, 30.07.2022 - Auch im Juli 2022 liegt das Niveau der Verbraucherpreise in Niedersachsen deutlich über dem Vergleichsmonat Juli 2021, und zwar um 7,6 Prozent. Dies geht aus vorläufigen Ergebnissen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) hervor. Allerdings ist es im Vergleich zum Juni 2022 gleich hoch geblieben. Spitzenreiter ist erneut der Energiesektor.

"Nie wäre sie wichtiger als jetzt"

IHK fordert mehr Tempo beim Bau der Elbbrücke und der Schleuse Lüneburg  

So oder so ähnlich könnte die Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau aussehen, sollte sie denn irgendwann einmal kommen. Grafik: Landkreis LüneburgLüneburg, 27.07.2022 - Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) fordert deutlich mehr Tempo beim Bau der geplanten Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau an. Anlass ist der erneute Ausfall der Elbfähre "Tanja", die wegen Niedrigwassers der Elbe ihren Betrieb bis auf Weiteres eingestellt hat. Zugleich macht die Kammer Druck für die neue Schleuse am Elbe-Seitenkanal.

Nostalgiefahrt nach Bleckede

Der Nostalgiezug der Bleckeder Kleinbahn. Foto: Bleckeder KleinbahnLüneburg, 27.07.2022 - Die Bleckeder Kleinbahn ist am kommenden Sonntag, 31. Juli, wieder zwischen Lüneburg und Bleckede unterwegs. Jeweils drei Touren sind in jeder Richtung mit dem Nostalgiezug vorgesehen. Wer an der Elbe einen Ausflug mit dem Fahrrad machen möchte, kann sein Zweirad kostenlos mitnehmen.

Alte Besen kehren gut

Stephan Bayersdorfer bleibt Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk Deutsch Evern

Stephan Bayersdorfer bleibt Bezirksschornsteinfeger in Deutsch Evern. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 23.07.2022 - Stephan Bayersdorfer bleibt bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk IX des Landkreises. Landrat Jens Böther bestellte Bayersdorfer für die Jahre 2023 bis 2029. Nach der offiziellen Ausschreibung und dem Auswahlverfahren behält er den Kehrbezirk rund um Deutsch Evern für die kommenden sieben Jahre.

Kostenfrei die Ferien genießen

Landkreis verlängert Schülerfahrkarte bis Ende August

Lüneburg, 23.07.2022 - Die aktuellen Schüler-HVV-Cards werden bis zum 31. August verlängert. Schüler im Landkreis Lüneburg können so einen weiteren Monat von der 9-Euro-Ticket-Aktion profitieren. Die Gültigkeit der Schülerfahrkarten endet somit nicht, wie in anderen Jahren, kurz nach dem Schuljahresende am 31. Juli, auch wenn das Datum aufgedruckt ist, teilte die Kreisverwaltung mit.

Radeln gegen den Krieg

Partei Die Basis fordert sofortige Friedensverhandlungen zwischen Russland und Ukraine

Lüneburg, 21.07.2022 - Die sofortige Aufnahme von Friedensverhandlungen zwischen der Ukraine und Russland fordert die Partei Die Basis. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, veranstaltet der Basis-Kreisverband Lüchow-Dannenberg-Lüneburg gemeinsam mit anderen Kreisverbänden eine "Friedenstour", die morgen in Lüneburg startet. Per Fahrrad soll es durch Nordost-Niedersachsen gehen.

Bauarbeiten dauern nochmals länger

Neuer Zeitplan für Arbeiten auf der A39 – Weitere Probleme aufgetaucht 

Mit dieser Situation werden die Autofahrer auf der A39 noch eine ganze Weile leben müssen. Foto: LGheuteHamburg, 19.07.2022 - Die Arbeiten auf der A39 zwischen den Anschlussstellen Winsen-Ost und Winsen-West werden sich noch bis in den September hinein hinziehen. Das gab heute die Autobahn GmbH bekannt, nachdem der neue Bauzeitenplan für die Fertigstellung der unterbrochenen Arbeiten vorgelegt wurde. Doch selbst dieser Zeitenplan ist wackelig, weil unter anderem Schäden an einem Brückenbauwerk festgestellt wurden.

Auf die Größe kommt's nicht an

1,5 Meter große Frauen haben keinen Anspruch auf operative Körperverlängerung

Celle, 18.07.2022 - Ist eine Frau mit einer Körpergröße von 1,50 Metern krank? Darum ging es bei einem Rechtsstreit einer jungen Frau aus Bremen. Sie wollte nicht akzeptieren, dass ihre Krankenkasse die Kostenübernahme für eine operative Beinverlängerung abgelehnt hat und klagte vor dem Landessozialgericht. Das Gericht schloss sich der Auffassung der Krankenkasse an.

Stimmung in der Wirtschaft erreicht Tiefpunkt

Konjunkturklima-Index: Preissteigerungen belasten Unternehmen

Die Erwartungen der Unternehmen an die weitere Geschäftsentwicklung ist erneut gesunken. Grafik: IHKLWLüneburg, 15.07.2022 - Mit düsterem Blick schaut die regionale Wirtschaft in die Zukunft. Das ist das Ergebnis des aktuellen Konjunkturklima-Indikators, den die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) heute für den Wirtschaftsraum Nordostniedersachen vorgelegt hat. Vor allem die Preissteigerungen bei Einsatzmaterialien, Rohstoffen und vor allem bei Energie drücken auf die konjunkturelle Stimmung der Unternehmen.

Grüner Wechsel im Kreistag

Gudrun Hofmann kommt für Liliana Josek

Gudrun Hofmann ist sitzt jetzt für die Grünen im Lüneburger Kreistag. Foto: HofmannLüneburg, 14.07.2022 - Im Lüneburger Kreistag hat es einen Wechsel gegeben. Gudrun Hofmann von den Grünen löst ihre Parteikollegin Liliana Josek ab, die "aus privaten Gründen" ausgeschieden ist, wie die Kreisverwaltung berichtet. Hofmann übernimmt zunächst Sitze im Ausschuss für Soziales und Gesundheit sowie dem Jugendhilfeausschuss.

Zurück auf Anfang

Wirtschaftsminister Althusmann hält weiter an "Alpha-E" fest, schließt aber Raumordnungsverfahren nicht mehr aus

Für die "Alpha-E"-Variante stehen die Signale derzeit auf Rot. Im Fokus steht nun ein Trassen-Neubau entlang der A7. Foto: LGheuteLüneburg, 11.07.2022 - Die Realität ist häufig anders als die Vorstellung, die viele von ihr haben. Diese Erfahrung machen derzeit die Befürworter der Bahn-Ausbauvariante "Alpha-E", in erster Linie Kommunen, die den Bau einer neuen Trasse zwischen Hamburg und Hannover durch ihre Region verhindern wollen. Das Problem: Mit "Alpha-E" lassen sich die Ziele der Bahn gar nicht verwirklichen, wie umfangreiche Untersuchungen ergeben haben. Der Bau einer neuen Trasse entlang der A7 wird damit immer wahrscheinlicher. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann aber will das noch nicht wahrhaben. 

Zahlreiche Zugausfälle bei Metronom

Hoher Krankenstand – Entspannung wohl erst ab Mitte kommender Woche

Zahlreiche Metronom-Züge fallen in den kommenden Tagen aus. Foto: LGheute Uelzen, 09.07.2022 - Metronom-Fahrgäste müssen in den kommenden Tagen mit weiteren Einschränkungen rechnen. Wie das Uelzener Bahnunternehmen mitteilt, werden zahlreiche Zugverbindungen ausfallen. Als Grund werden hohe, überwiegend Corona bedingte Krankenstände und daraus resultierende akute Personalengpässe genannt.

Baustelle mit Tücken

Arbeiten auf der A39 werden vermutlich länger dauern als geplant

Jeweils einsprurig muss sich der Verkehr an der A39-Baustelle vorbeischieben. Foto: LGheuteHamburg, 08.07.2022 - A39-Nutzer werden sich wohl noch eine Zeitlang in Geduld üben müssen. Denn obwohl die Bauarbeiten auf der zwischenzeitlich ruhenden Baustelle zwischen Winsen-West und Winsen-Ost schon längst wieder hätten aufgenommen sein sollen, ruht der Betrieb weiterhin. Erst in der kommenden Woche sollen die Arbeiten fortgesetzt werden, teilte die Autobahn GmbH heute mit. Das dürfte den Zeitplan weiter durcheinanderwirbeln.

Blanko-Attest kann strafbar sein

Fall eines Angeklagten, der kein Mund-Nasenschutz tragen wollte, landete beim Oberlandesgericht 

Celle, 06.07.2022 - Ist ein ärztliches Blanko-Attest, das von jedermann im Internet heruntergeladen werden kann und vom Tragen eines Mund-Nasenschutzes befreit, zulässig? Mit gesundem Menschenverstand würde diese Frage verneint werden. Doch genau damit musste sich kürzlich das Oberlandesgericht Celle befassen.

Wer zahlen muss und wer nicht

Mit Beginn des Monats Juli gelten neue Regelungen für Corona-Schnelltests

Wer sich testen lassen will, muss dafür künftig bezahlen, sofern er nicht davon ausgenommen ist. Foto: LGheuteLüneburg, 04.07.2022 - Bislang war er für alle kostenlos, seit Anfang Juli aber muss für den Corona-Schnelltest bezahlen, wer nicht ausdrücklich davon befreit ist. Doch selbst dann gibt es für bestimmte Personenkreise Ausnahmen, lediglich drei Euro müssen zugezahlt werden. Wer sich kostenlos oder vergünstigt testen lassen möchte, muss dazu einen Nachweis vorlegen – zum Beispiel das Konzertticket, die rote Corona-Warn-App oder eine ärztliche Bestätigung.

Neues Impfzentrum in Lüneburg

Von Montag bis Freitag feste Öffnungszeiten in der Münzstraße 

Vor dem neuen Impfzentrum in der Münzstraße/Ecke Am Berge:  (v.l.) Joschka Schiller, Koordinator der Mobilen Impfteams für den Landkreis Lüneburg, Yvonne Hobro, Fachbereichsleiterin Soziales, Landkreis Lüneburg, Dr. Sebastian Graefe, medizinischer Leiter der Mobilen Impfteams. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 03.07.2022 - Von morgen, Montag, 4. Juli, an gibt es einen neuen, festen Standort für Corona-Impfungen in der Lüneburger Innenstadt: An der Münzstraße/Ecke Am Berge verabreicht jeweils ein Impf-Team Erstimpfungen sowie zweite, dritte und vierte Auffrischungen. Der Landkreis Lüneburg betreut dieses neue Corona-Impfzentrum zusammen mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK).

Preise galoppieren weiter

Inflationsrate lag im Juni in Niedersachsen bei 7,6 Prozent 

Hannover, 30.06.2022 - Auch im Juni sind die Verbraucherpreise in Niedersachsen wieder deutlich gestiegen. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, erhöhte sich das Niveau um 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Im Mai lag die Inflationsrate bei 7,6 Prozent. Leichtes Heizöl mit 113,6 Prozent erneut Spitzenreiter.

Große Probleme, wenig Konzepte

Wirtschaft und Politik diskutierten auf dem Sommerfest der IHKLW über Folgen aus dem Krieg in der Ukraine

IHKLW-Präsident Andreas Kirschenmann im Gespräch mit Claudia Major. Foto: Hans-Jürgen WegeLuhmühlen, 29.06.2022 - Wenn es in diesen Tagen um das Thema Wirtschaft und wirtschaftliche Entwicklungen geht, kommt man an dem Krieg in der Ukraine nicht vorbei. So war es auch am Montagabend in Luhmühlen. Dorthin hatte die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) zu ihrem Sommerfest eingeladen. Hauptrednerin war Dr. Claudia Major, die in den vergangenen Wochen in zahlreichen Talkshows durch kenntnisreiche Wortbeiträge aufgefallen war.

Die Mega-Schleuse im Blick

Staatssekretärin informierte sich in Scharnebeck über geplantes Großprojekt 

Auf dem Schiffshebewerk Scharnebeck: (v.l.) Staatssekretärin Daniela Kluckert, Prof. Hans-Heinrich Witte und Michael Zeinert. Foto: Oliver VonbergLüneburg, 21.06.2022 - Wer das Schiffshebewerk in Scharnebeck besucht, wird von dessen Dimensionen immer wieder erschlagen. Nun soll gleich nebenan ein weiteres beeindruckendes Bauwerk entstehen, die Schleuse Lüneburg. Fachplaner sprechen bereits von einem "Jahrhundertbauwerk". Kürzlich war die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Digitales und Verkehr Daniela Kluckert in Scharnebeck und ließ sich über die Vorbereitungen zum Bau der Schleuse informieren.

Neue Bus-Linienführungen geplant

Landkreis lädt zu Info-Veranstaltungen ein 

Der Platz am Sande soll weiter als Haltepunkt für die Buslinien dienen. Foto: LGheuteLüneburg, 20.06.2022 - Wo sollen die Busse künftig halten, welche Linien haben sich bewährt, welche sollten geändert werden? Weil die Linienführungen der KVG-Busse in Lüneburg immer wieder Anlass zu Kritik gaben, sollen Änderungen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2022 vorgenommen werden. Bereits jetzt können sich die Bürger bei zwei Info-Veranstaltungen zu Wort melden.

Volkshochschule wird bestreikt

Gewerkschaft kritisiert unzureichende Angebote der Arbeitgeberseite

Eine Woche lang wollen VHS-Beschäftigte für einen besseren Tarifvertrag streiken. Foto: verdiLüneburg, 20.06.2022 - Die Volkshochschule Lüneburg wird von morgen, Dienstag, 21. Juni, an für eine Woche lang bestreikt. Das kündigte die Dienstleistungsgewerkschaft verdi an. Zur Begründung nannte sie die aus ihrer Sicht unzureichenden Angebote der Arbeitgeberseite bei den laufenden Tarifverhandlungen. Schulabschlusskurse sollen von dem Warnstreik nicht betroffen sein.

Zwölf Wochen Sumte

Sozialausschuss besuchte die Notunterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine – Weitere Spenden benötigt

Ausschuss für Soziales und Gesundheit des Landkreises Lüneburg und Gäste der Sitzung am 16. Juni vor der Erstunterkunft in Sumte. Foto: Landkreis LüneburgSumte, 20.06.2022 - Vor zwölf Wochen trafen die ersten Familien aus der Ukraine in der Notunterkunft in Sumte ein, mehr als 520 Menschen haben hier bislang Schutz vor Krieg und Vertreibung erhalten. In der vergangenen Woche machte sich der Ausschuss für Soziales und Gesundheit des Landkreises Lüneburg ein Bild von der Lage in der Unterkunft.

Schwimmen wieder möglich

Lehrschwimmbecken in Oedeme wieder geöffnet

Lüneburg, 20.06.2022 - Das Lehrschwimmbecken im Schulzentrum Oedeme ist von heute an wieder nutzbar. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, habe man gemeinsam mit der Samtgemeinde Amelinghausen und der Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH eine Möglichkeit gefunden, die Einrichtung trotz Personalausfällen wieder zu öffnen. Alle Schulen und Vereine können ihren Unterricht wieder aufnehmen.

Fahrspaß mit Tücken

Ein Video klärt über den richtigen Umgang mit E-Scootern auf 

Martin Schwanitz zeigt, wie E-scootern richtig geht. Foto: Screenshot YouTube-VideoLüneburg, 10.06.2022 - Ein Video von der Polizei? Muss man das sehen? Nein, aber sollte man, vor allem, wenn man E-Scooter-Fan ist. Denn wo die kleinen Flitzer fahren dürfen und wo nicht, überrascht selbst Verkehrserfahrene. Wer weiß schon, dass selbst Wege, die für Fahrräder erlaubt sind, mit E-Scootern nicht ohne Weiteres benutzt werden dürfen. Auch, dass Fahren unter Alkohol bereits ab 0,3 Promille als Straftat geahndet werden kann. 

Mathe-Abi wird um eine Note besser bewertet

Hannover reagiert auf Auswertung der Erstkorrekturen – Änderungen für 2023 geplant

Hannover, 10.06.2022 - Die Bewertung der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik wird generell um einen Notenpunkt angehoben. Das teilte das Kultusministerium in Hannover am Morgen mit. Vor allem der Zeitfaktor und der Prüfungsumfang seien für die Entscheidung maßgebend gewesen. Auch nannte das Ministerium bereits konkrete Änderungen für die Prüfung im kommenden Jahr. 

Fahrräder werden vorerst nicht mehr mitgenommen

Metronom begründet Schritt mit Baumaßnahmen und erhöhtem Fahrgastaufkommen

Der Metronom zwischen Hamburg und Uelzen fährt jetzt ohne Fahrräder an Bord. Foto: LGheuteUelzen, 09.06.2022 - Die Fahrradmitnahme in den Metronomzügen auf der Strecke Hamburg-Uelzen wird ab morgen deutlich eingeschränkt. Das Uelzener Bahnunternehmen begründet die Entscheidung mit den anstehenden Baumaßnahmen und als Konsequenz aus den bisherigen Erfahrungen mit dem 9-Euro-Ticket. 

"Das wird ein Fest"

AfD-Politiker Stephan Bothe zum Beschluss des OVG Lüneburg

Lüneburg, 08.06.2022 - "Wir freuen uns über den Beschluss, aber der war erwartbar", sagt Stephan Bothe nach der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg zur Nutzung der LKH Arena durch die AfD. Nun sei man gespannt, welchen Termin die Kreisverwaltung seiner Partei für die Durchführung ihres Landesparteitags anbieten werde. "Wir hoffen auf einen Termin noch im Juni", so der AfD-Landtags- und Kreistagsabgeordnete. Er kündigte ein "richtiges Fest" in der Arena an.

AfD darf in die Arena

Gericht weist Beschwerde des Landkreises Lüneburg zurück

Die AfD darf sich freuen, die LKH Arena für ihren Landesparteitag nutzen zu dürfen. Foto: LGheuteLüneburg, 08.06.2022 - Eine Abfuhr hat sich heute der Landkreis Lüneburg beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg geholt. Das Gericht wies die Beschwerde des Landkreises zurück, womit dieser die Nutzung der LKH Arena durch die AfD verhindern wollte. Doch das Gericht entschied anders und begründete dies mit dem ursprünglichen Widmungszweck der Veranstaltungshalle. Der Landkreis reagierte kleinlaut auf den Beschluss.

Ende der Haushaltssperre in Sicht

Kreisverwaltung und Politik streben nun doch gemeinsam einen Nachtragshaushalt an

Anfang Mai verhängte Landrat Jens Böther die Haushaltssperre. Foto: LGheuteLüneburg, 06.06.2022 - Weil die Kosten des Landkreises Lüneburg aus dem Ruder zu laufen drohten, zog Landrat Jens Böther Anfang Mai die Notbremse und verhängte eine Haushaltssperre. Viele freiwillige Leistungen des Landkreises waren daraufhin auf Eis gelegt. Nachdem der Verwaltungschef und die Kreistagsfraktionen sich vor wenigen Tagen auf einen Fahrplan für einen Nachtragshaushalt mit Einsparvorschlägen einigten, könnte die Sperre Ende August wieder aufgehoben werden.

Wer hat welchen Anspruch?

Arbeitsagentur und Jobcenter informieren über finanzielle Entlastungen des Bundes

Für viele Menschen reicht das Geld nicht mehr, seit die Kosten für den Lebensunterhalt drastisch gestiegen sind. Foto: nghLüneburg, 06.06.2022 - Die hohe Inflation hält an, die Preise galoppieren davon. Die Bundesregierung hat deshalb Entlastungen versprochen und Gesetze verkündet oder bereits beschlossen. Mit diesen Gesetzen werden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die Leistungen der Familienkasse, der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters beziehen, eine Reihe von Entlastungen ausgezahlt. Nachfolgend eine Übersicht, zusammengestellt von der  Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen und vom Jobcenter.

Werbung fürs Knutschen verfing nicht

Ruf-Mobil nach Oerzen und Neu Oerzen wird eingestellt – Buslinie 5700 übernimmt wieder

Lüneburg/Oerzen, 06.06.2022 - "Länger knutschen" – damit warb der Landkreis für sein neues Bus-Konzept, zu dem auch das Ruf-Mobil gehört. Doch auf langes Knutschen hatten die Oerzener und Neu Oerzener offenbar keinen Bock, das Ruf-Mobil kam bei ihnen nicht gut an. Nach einem halben Jahr soll das Projekt nun wieder eingestellt werden, teilte der Landkreis mit. Oerzen und Neu Oerzen werden künftig wieder an die Buslinie 5700 angebunden.

Busse werden passend eingesetzt

Ab 11. Juni vorübergehend neue KVG-Fahrpläne – Reaktion auf Bauarbeiten der Bahn

Mit angepassten Fahrplänen reagieren Landkreis und KVG auf geänderte Fahrzeiten der Bahn während der Bauarbeiten im Sommer. Foto: LGheuteLüneburg, 03.06.2022 - Wegen umfangreicher Bauarbeiten der Bahn zwischen Hamburg und Uelzen wird es immer Sommer zu erheblichen Einschränkungen kommen. Wie berichtet, wird zeitweise nur noch jeder vierte Zug auf der Strecke verkehren können. Der Landkreis Lüneburg hat nun reagiert und passt gemeinsam mit der KVG die Busfahrpläne an. Sie gelten vom 11. Juni bis mindestens 5. August.

Ruhiger 9-Euro-Start

Metronom-Bahngesellschaft zieht erste Bilanz

Die Sorge vor überfüllten Metronom-Zügen war am ersten 9-Euro-Tag unbegründet. Foto: LGheuteUelzen, 01.06.2022 - "Sehr moderat ausgelastet", so lautet die Bilanz der Bahngesellschaft Metronom nach dem ersten Tag der Geltung des 9-Euro-Tickets. Allerdings lief nicht alles an diesem Tag reibungslos. Durch eine Weichenstörung bei Winsen/Luhe kam es auf der Strecke Hamburg -Uelzen zu erheblichen Verspätungen und Teilausfällen einiger Verbindungen. Dadurch sei auch die Auslastung in den Folgetakten merklich angestiegen.

Sommerspaß mit dem Schülerticket

Landkreis verlängert HVV-Card – Schüler können im August kostenfrei reisen

Lüneburg, 31.05.2022 - Gute Nachrichten für Schüler im Landkreis Lüneburg: Der Landkreis verlängert ihre HVV-Card bis zum 31. August, die Gültigkeit der Card endet somit nicht kurz nach dem Schuljahresende am 31. Juli. Damit können rund 10.000 Schüler im gesamten Geltungszeitraum des 9-Euro-Tickets kostenfrei in ganz Deutschland den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Das Grundwasser geht zurück

Experten bestätigen sinkenden Grundwasser-Spiegel in der Region

Die Landwirtschaft gehört mit zu den größten Verbauchern des Grundwassers. Foto: LGheuteLüneburg, 30.05.2022 - Viele haben es befürchtet, nun ist es gewiss: die Wassermengen in der Region rund um den Landkreis Lüneburg sind in den vergangenen 20 Jahren zurückgegangen – und zwar möglicherweise um 2,25 Milliarden Kubikmeter. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von Daten, die nun dem Landkreis Lüneburg vorliegen. Wie stark der Raum Lüneburg selbst davon betroffen ist, ist aber noch unklar. 

Unterkategorien