Freizeit und Gesellschaft

Radler sollen Lüneburg bewerten

ADFC ruft erneut zu seinem Fahrradklima-Test auf

Lüneburg, 06.09.2018 - Wie sicher fühlt man sich als Radfahrer in der Hansestadt? Was wird hier konkret für den Radverkehr getan? Und bedeutet Radfahren in der Lüneburg vor allem  Spaß oder eher Stress? Antworten auf diese Fragen soll der Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) geben, der in diesem Jahr zum achten Mal stattfindet. Lüneburger sind aufgerufen, bis zum 30. November unter www.fahrradklima-test.de das Radklima in der Hansestadt zu bewerten.

Radelfreudige Städtepartner

Drei Köthener machen sich heute auf den Weg von Lüneburg in ihre Heimatstadt

Organisiert hat die Rennradtour Georg Grohmann (links), der auch den traditionellen Partnerstädtelauf zwischen Lüneburg und Köthen ins Leben gerufen hat. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 19.08.2018 - Rund 250 Kilometer mit dem Fahrrad von Lüneburg nach Köthen – an nur einem Tag. Ein straffes Programm, das sich drei Rennradfahrer aus Köthen für heute vorgenommen haben. Bevor das Trio am Morgen vom Marktplatz aufbrach, wurden die Sportler am Rathaus empfangen und haben als Gastgeschenke Sport-Kühltücher mit auf den Weg bekommen.

Die Oldies kurven wieder

Am Wochenende startet in Lüneburg die 28. Hansa-Veteran-Rallye

Hingucker wie dieser Mercedes 170 V Cabriolet aus dem Jahr 1937 lockt viele Besucher zu der jährlichen Rallye. Foto: LGheuteLüneburg, 09.07.2018 - Am Sonnabend, 14. Juli, findet in Stadt und Landkreis Lüneburg wieder die 28. Hansa-Veteran-Rallye statt. Startschuss für die Veteran-Automobile und Veteran-Motorräder ist um 10 Uhr auf dem Platz am Sande. Die rund 120 Kilometer lange Rallye endet voraussichtlich gegen 16 Uhr auf dem Marktplatz. Aufgrund des Besucherandrangs und wegen der geplanten Aufbauten in der Innenstadt muss der Platz Am Sande auch für berechtigte Fahrzeuge bereits ab den Morgenstunden voll gesperrt werden. Ausgenommen davon ist nur die Strecke von der St. Johanniskirche kommend mit Abfahrt über die Straße Am Berge.

Hundert Jahre Bäckerstraße

Ausstellung in der IHK bis Ende Juli verlängert

Die Bäckerstraße in Lüneburg hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Foto: LGheuteLüneburg, 27.05.2018 - Kaum eine Straße in Lüneburg ist so bekannt und so beliebt wie die Bäckerstraße, die sich in eine große und eine kleine teilt. Doch was heute eine vielfrequentierte Flaniermeile ist, war lange Zeit eine der meistbefahrenen Straßen Lüneburgs. Wegen des großen Interesses verlängern die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg und das Stadtarchiv Lüneburg jetzt die Ausstellung: Noch bis Ende Juli können Gäste in der IHK in Lüneburg die Fotografien und Plakate unter dem Titel  „Die Lüneburger Bäckerstraßen. Verkehr, Kommerz und Lebensart von 1870-1970“ erleben.

Liebespaare können Schlösser abholen

Kiste mit den Liebesbeweisen wird auf der Baustelle platziert

Wegen der Bauarbeiten zur Sanierung der Brausebrücke mussten jetzt die Liebesschlösser vom Geländer entfernt werden. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 14.04.2018 - Lange hingen sie am Geländer, nun hat die Stadt sie abmontiert. Gemeint sind die bunten Vorhängeschlösser, auch Liebesschlösser genannt, die von Liebespaaren auf der Brausebrücke angebracht wurden. Weil am kommenden Montag die Malerarbeiten an dem Geländer beginnen, mussten sie nun weichen. Doch noch haben die Paare Gelegenheit, sich ihr Schloss zu sichern. Allerdings müssen sie dazu ein wenig suchen. Denn die abmontierten Schlösser bewahrt die Stadt in großen Kisten auf.

Aufräumen am Weißen Turm

Stadt lädt zu gemeinsamer Müllsammelaktion ein

Das Quartier Am Weißen Turm lädt zur Müllsammelaktion ein. Foto: LGheuteLüneburg, 05.04.2018 - Wer möchte beim Frühjahrsputz im Sanierungsgebiet Am Weißen Turm helfen? Das fragt die Stadt und sie lädt alle, die das Quartier Am Weißen Turm an der Bögelstraße schöner machen wollen, am kommenden Sonnabend, 7. April, in den Quartiersladen an der Bögelstraße 6 zu kommen. Um 10 Uhr beginnt das gemeinsame Aufräumen im Quartier. Mit Hilfe der GfA wird der Müll entsorgt, der sich über die Wintermonate angesammelt hat.

Jeder Meter zählt

Im Sportbad startet wieder das 24-Stunden-Schwimmen für den "Guten Nachbarn"

Das Salü-Maskottchen hofft wieder auf viele Teilnehmer beim 24-Stunden-Schwimmen. Foto: SalüLüneburg, 06.02.2018 - Unter dem Motto "Gemeinsam Schwimmen für den guten Zweck" lädt das Salü zum elften Mal zum traditionellen 24-Stunden-Schwimmen ein. Am kommenden Wochenende, 10. und 11. Februar, können im Sportbad an der Soltauer Straße von 10 bis 10 Uhr die Rekorde früherer Jahre gebrochen werden. Die an der Wohltätigkeitsaktion direkt beteiligten Firmen spenden für die Arbeitsgemeinschaft "Guter Nachbar" und unterstützen damit hilfsbedürftige Menschen in Stadt und Landkreis Lüneburg.

Weihnachten mit Nelly

Entführte Labrador-Hündin wieder bei ihren Besitzern

Die Labrador-Hündin Nelly ist wieder zurück bei ihren Besitzern in Lüneburg. Foto: PolizeiLüneburg, 23.12.2017 - Schöner kann eine traurige Geschichte fast nicht enden: Die vor zwei Tagen von Fremden entführte Labrador-Hündin Nelly ist wieder da. Nelly wurde am Donnerstag gestohlen, als sie vor einem Lebensmitteldiscounter in der Dahlenburger Straße auf ihre Besitzer wartete, die dort einkaufen waren. Spaziergänger haben die Hündin gestern in einem Waldstück in Lüneburg aufgefunden und im Tierheim abgegeben, wo sie umgehend von ihren Besitzern abgeholt wurde.

Großer Dank den Ehrenamtlichen

Stadt würdigt Wirken vieler Lüneburger für die Gemeinschaft 

Im Lüneburger Glockenhaus wurde den Ehrenamtlichen gedankt. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 19.12.2017 - "Unsere ganze Gesellschaft kann nur so funktionieren, wie sie funktioniert, weil es ehrenamtlich Tätige in großer Zahl gibt." Das sagte Oberbürgermeister Ulrich Mädge beim Abend der Ehrenamtlichen in der Hansestadt. Jedes Jahr im Advent lädt das Rathaus stellvertretend für die Vielen einige Frauen und Männer aus Vereinen, Verbänden, Kirchen und Organisationen ein zu einem Dankeschön-Empfang ein. Mehr als 50 Personen erhielten eine Urkunde, überrreicht durch den Oberbürgermeister und die Bürgermeister Eduard Kolle, Ulrich Löb und Dr. Gerhard Scharf. Zwei Personen erhielten die Ehrenmedaille der Stadt.

Christmarkt lockt mit alten Traditionen

Am ersten Dezember-Wochenende werden wieder viele Tausend Besucher erwartet

Mitglieder des Arbeitskreises Lüneburger Altstadt servieren beim Christmarkt wieder die wohlschmeckende Renaissance-Bratwurst. Foto: ALALüneburg, 25.11.2017 - Am 2. und 3. Dezember 2017 veranstaltet der Arbeitskreis Lüneburger Altstadt (ALA) wieder seinen beliebten Historischen Christmarkt bei der St. Michaelis in Lüneburg. Das Besondere: Der Christmarkt ist stets eine kleine Reise in die Vergangenheit, in eine Zeit, als Licht und Musik noch nicht mit elektrischer Energie und die Waren noch nicht aus Taiwan stammten. Jahr für Jahr findet dieser Markt großen Anklang bei Klein und Groß und zieht stets mehrere Tausende Besucher in seinen Bann.