Kirche und Soziales

Lüneburgs Salz wird christliche Botschaft

Historischer Ewer bringt Lüneburger Salz zu Reformationsjahr-Aktion nach Hamburg 

Der Lüneburger Salzewer kommt bei der Reformationsjahr-Aktion vor Pfingsten in Einsatz. Foto: LGheuteLüneburg, 11.05.2017 - Zu einer besonderen Aktion im Reformations-Jubiläumsjahr haben sich die Hamburger St. Michaelis-Gemeinde, das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg und die Lüneburg Marketing GmbH zusammengeschlossen. Im Hamburger Michel startet am 15. Mai die Reformationsaktion "Ihr seid das Salz der Erde", die mit einem Gottesdienst und Rahmenveranstaltung am Pfingstwochenende 4. und 5. Mai abschließt. Frisch gesiedetes Salz aus Lüneburg und dessen Transport per Ewer nach Hamburg sind Teile der Aktion. 

Pilgern am Sonntag

Christliche Kirchengemeinden laden ein

Sie laden zum Pilgern ein: (v.l.) Leitende Superintendentin Christine Schmid, Pastor Martin Hinrichs, Pastor Jürgen Bohle, Dechant Carsten Menges. Foto: Kirchenkreis LüneburgLüneburg, 05.05.2017 - Zu einem ökumenischen Pilgerweg laden die katholische, evangelisch-lutherische, reformierte und baptistische Gemeinde am Sonntag, 7.Mai, ein. Gestartet wird um 14 Uhr bei St. Marien. Geplant sind acht Kilometer Fußweg mit Stationen in St. Johannis, der Kirche am Schwalbenberg und eine Kaffeepause an der Teufelsbrücke. Zurück geht es dann zur Friedenskirche in der Wichernstraße, wo die Wanderung um 18 Uhr mit einem kleinen Imbiss endet.

Studenten dürfen in Flüchtlings-Wohnungen

Stadt macht Teile der Gemeinschaftsunterkunft in Oedeme für Studenten frei

Die Gemeinschaftsunterkunft in Oedeme - hier ein Foto während der Bauphase im vergangenen Jahr - macht nun auch Platz für Studenten. Foto: LGheuteLüneburg, 26.02.2017 - Einige der ursprünglich für Flüchtlinge vorgesehenen Wohnungen in der Gemeinschaftsunterkunft Schaperdrift / Oedeme will die Stadt jetzt für Studenten zur Verfügung stellen. Grund sei die veränderte Situation, nachdem in den vergangenen Monaten weniger Flüchtlinge nach Lüneburg gekommen seien, erklärte Lüneburgs Sozialdezernentin Pia Steinrücke. Die Wohnungen werden daher nun an Flüchtlingsfamilien und an Studenten-Wohngemeinschaften vergeben. Die Vermietung übernimmt die Hansestadt.

Neuer Rat erhält Segen der Kirche

Ökumenischer Gottesdienst zum Antritt der Volksvertreter

Es ist Tradition in Lüneburg, der konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt einen ökumenischen Gottesdienst vorauszuschicken. Foto: LGheuteLüneburg, 30.10.2016 - Am Dienstag, 1. November, wird der neu gewählte Rat der Hansestadt Lüneburg in sein Amt eingeführt. Zum Auftakt gibt es einen ökumenischen Gottesdienst um 15.30 Uhr in der St. Nicolai-Kirche. Superintendentin Christine Schmid, Dechant Carsten Menges und Pastor Eckard Oldenburg werden ihn gemeinsam mit Geistlichen aus der Ökumene gestalten. „Zu Beginn einer neuen Legislaturperiode ist ein Gottesdienst für die Ratsmitglieder eine gute Möglichkeit, innezuhalten, sich zu sammeln und zu schauen, woraus man für die politische Arbeit Kraft und Orientierung schöpfen kann", erläutert die Superintendentin.

Bläser gesucht

Posaunenchor des Kirchenkreises Lüneburg wirbt um Zuwachs

Der Posaunenchor des Kirchenkreises Lüneburg sucht neue Mitglieder. Foto: LGheuteLüneburg, 09.10.2016 - "Die Leidenschaft für Musik ist eine starke Kraft. Sie kann Menschen von unterschiedlichem Alter, Herkunft und Geschmack verbinden“, stellt Peter Elster immer wieder erfreut fest. Er ist der Leiter des Posaunenchors im Kirchenkreis Lüneburg und sucht noch Verstärkung für die Gruppe, die jeden Freitag von 19.30 bis 21.15 Uhr im Haus der Kirche, An den Reeperbahnen 1 in Lüneburg, probt.

Paul Fasang spielt in St. Michaelis

Konzert im Rahmen des Lüneburger Orgelsommers

St. Michaelis gehört zu den drei Kirchen des Lüneburger Orgelsommers. Foto: LGheuteLüneburg, 17.07.2016 - Am kommenden Dienstag, 19. Juli, findet in St. Michaelis wieder ein Konzert im Rahmen des Lüneburger Orgelsommers statt. Zu Gast ist der junge Organist Paul Fasang aus Hamburg, der bereits im vergangenen Jahr mit seinem hochmusikalischen und virtuosen Orgelspiel das Lüneburger Publikum beeindruckte. Er hat Werke von Johann Kaspar Ferdinand Fischer, Johann Sebastian Bach, Louis Vierne und Max Reger im Gepäck. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Ermäßigung für Kita-Geschwister

Rat beschließt rückwirkend neue Beitragsordnung

Für Geschwister sollen die Kita-Beiträge sinken. Foto: LGheuteLüneburg, 25.06.2016 - Eltern, die mehr als ein Kind in einer Kita haben, können sogenannte Geschwisterermäßigung geltend machen, auch wenn ein weiteres Kind im beitragsfreien letzten Kita-Jahr ist. Das beschloss der Rat der Stadt Lüneburg in seiner jüngsten Sitzung. Rückwirkend für das jetzt zu Ende gehende Kita-Jahr wurde eine Übergangsregelung für die Beitragsordnung für Kitas beschlossen. Die Regelung gilt für 47 Eltern, wie die Stadt mitteilte. Die seit Anfang 2016 gültige Beitragsordnung bedeute "für die allermeisten Eltern" geringere Gebühren und generell mehr Transparenz.

Sozial wohnen im Hanseviertel

Statt Flüchtlingsunterkunft entstehen am Meisterweg 22 Wohnungen

So soll das Wohnungsbauprojekt am Meisterweg nach Fertigstellung aussehen. Grafik: Architekturbüro Gropp und MöllerLüneburg, 05.06.2016 - Lüneburg wächst. Nach dem Ursulahaus an der Ritterstraße und dem Projekt An der Schaperdrift ist das Bauprojekt am Meisterweg 68-70 nun bereits das dritte, mit dem die Lüneburger Wohnungsbau (Lüwobau) Wohnraum für Menschen mit mittlerem Einkommen schafft. Erst im Februar 2016 war mit dem Spatenstich der Startschuss für die zweite Flüchtlingsunterkunft in Festbauweise gefallen. Ein Bauvorhaben, das nach Ablauf einer Zehnjahresfrist für die freie Vermietung vorgesehen war. Mittlerweile erreichen jedoch deutlich weniger Asylsuchende die Hansestadt Lüneburg. Am 30. Mai war Richtfest.

Mit Philosophie zur Sprachbildung

Stadt lädt zu Themenabend für Kita-Eltern ein

Lüneburg, 09.04.2016 - Einen praxisnahen Themenabend für Eltern aller Kitas im Stadtgebiet organisiert die Fachstelle für Sprachbildung der Hansestadt Lüneburg. Das Thema lautet Sprachliche Bildung im Alltag. Ort und Zeit: Dienstag, 12. April, von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Glockenhaus. Die Fachstelle kommt nach Aussage der Stadt damit einem Wunsch nach, der von Eltern in der täglichen Zusammenarbeit in den Kitas schon häufiger geäußert worden sei. Die Organisatorinnen haben dazu die Pädagogin Susanne Kühn eingeladen, die zahlreiche Fachartikel zum Thema Sprachbildung veröffentlicht hat.

Gemeinschaftsunterkunft öffnet Tore

Stadt lädt zu Tag der offenen Tür ein

Lüneburg, 05.04.2016 - Am 9. April lädt die Stadt zu einem Tag der offenen Tür in die Gemeinschaftsunterkunft "Papenburg II" an der Hamburger Straße ein. Wer sich über die Situation in einer solchen Unterkunft, die Zimmer für Flüchtlinge, die Ansprechpartner vor Ort oder Möglichkeiten zur Unterstützung informieren möchte, ist herzlich eingeladen. In die Unterkunft an der Hamburger Straße, Ecke Bernsteinstraße sollen in Kürze 90 Flüchtlinge einziehen. Die Unterkunft ist am Informationstag von 9 bis 14 Uhr geöffnet.