Im Gespräch

"Unsere Idee hat mehr Stärke verdient"

LGheute im Gespräch mit Michèl Pauly, Fraktionsvorsitzender der Links-Partei im Rat der Stadt Lüneburg

Michèl Pauly, Fraktionsvorsitzender der Links-Partei im Rat der Stadt Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 16.06.2015 - Eine Abrechnung mit der eigenen Partei – das kommt unter Politikern immer mal wieder vor. In der Regel geschieht es dann, wenn sie beabsichtigen, die Brocken hinzuschmeißen und den Laden zu verlassen. Doch es geht auch anders, wie kürzlich Michèl Pauly, Fraktionsvorsitzender der Links-Partei im Rat der Stadt Lüneburg, vorgemacht hat. Im "Blog.JJ" von Hans-Herbert Jenckel, Landeszeitung, hat Pauly seinem Unmut über den Zustand seiner Partei Luft gemacht: Viel zu lange habe man die Situation der Partei schöngeredet. Seinen Kreisverband bezeichnete er als "Altherren-Folkloregruppe, die auf Parteitagen altertümliche Lieder schief singt" und kritisiert offen, dass seine Partei "zu schwach, zu leise und zu wenige" sei.

Im Gespräch mit LGheute erklärt Michèl Pauly, warum er mit seiner Partei so hart ins Gericht gegangen ist. 

Weiterlesen ...

"Es ist extrem schwierig, das verlorene Vertrauen zurückzugewinnen"

LGheute im Gespräch mit Frank Soldan, Stadtverbandsvorsitzender der FDP Lüneburg

Lüneburg, 05.07.2014 - Viele Jahrzehnte gehörte die FDP so selbstverständlich zum bundespolitischen Gefüge wie der Bundesadler zum Bonner Plenarsaal oder Dagmar Berghoff zur Tagesschau. Doch die Zeiten haben sich geändert. Die FDP scheint den Anschluss an die Gesellschaft verloren zu haben, die letzten Wahlen wurden für die Partei zum Desaster. Sie wirkt zunehmend orientierungslos, hinzu kommt, dass andere sich bereits aufgerufen fühlen, das mögliche liberale Erbe anzutreten. Und die AfD zieht mit eurokritischen Themen beeindruckend stark an der FDP vorbei.

Im LGheute-Gespräch äußert sich Frank Soldan dazu, was in seiner Partei falsch gelaufen ist.

Weiterlesen ...

"Die E-Mail war nicht dienlich"

LGheute im Gespräch mit Claudia Schmidt, OB-Kandidatin der Lüneburger Grünen

Lüneburg, 30.03.2014 - Eine Welle der Empörung hat Claudia Schmidt, Kandidatin der Grünen für das Amt der Oberbürgermeisterin der Hansestadt Lüneburg, ausgelöst. In einer parteiinternen E-Mail hat sie starke Vorwürfe gegen ihre Parteikollegen aus der Fraktion geäußert, nachdem sie bei der Wahl zum Fraktionsvorstand nicht erneut zum Zuge kam. Insbesondere ihre Äußerungen über das Verhalten des erkrankten Fraktionsmitglieds Ulrich Völker und über ihre Nachfolgerin im Amt der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden, Jule Grunau, sorgten in der Öffentlichkeit für Unverständnis und Fassungslosigkeit.

Im Gespräch mit LGheute nimmt Claudia Schmidt erstmals Stellung zu ihren Äußerungen.

Weiterlesen ...

"Es geht richtig um Geld und nicht um Peanuts"

LGheute im Gespräch mit Manfred Nahrstedt, Landrat des Landkreises Lüneburg

Lüneburg, 18.03.2013 - Bau der Elbbrücke bei Neu Darchau, Fortsetzung der Planungen für die A39, Erweiterung des Schiffshebewerks Scharnebeck, Breitband-Ausbau für ein schnelles Internet, Sorge um das Thema Fracking und natürlich Bildung und Betreuung - der Landkreis Lüneburg hat viel zu stemmen zur Zeit. Als Landrat des Landkreises Lüneburg trägt Manfred Nahrstedt nicht nur die politische Verantwortung für das Gelingen dieser Projekte, er muss auch wissen, wo die Grenzen des Machbaren sind.

Im Gespräch mit LGheute nimmt er Stellung zu drei Projekten, die immer noch oder schon wieder im Landkreis diskutiert werden.

Weiterlesen ...

"Der Bezug zur Uni Lüneburg fehlt komplett"

LGheute im Gespräch mit André Kleine-Möller, Junge Union Lüneburg

Hansestadt, 01.09.2012 - Dem Vorwurf mangelnden Demokratieverständnisses sieht man sich nicht gern ausgesetzt, schon gar nicht, wenn man Vorsitzender einer politischen Organisation ist. Doch seit seiner Forderung, den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) abzuschaffen, weht dem Kreisvorsitzenden der Jungen Union (JU) Lüneburg, André Kleine-Möller, heftiger Gegenwind ins Gesicht.

Im Gespräch mit LGheute erklärt er seine Position und erläutert, weshalb der AStA aus Sicht der JU reformierungsbedürftig ist.

Weiterlesen ...

"Wir haben in diesem Bereich Zeit verloren"

LGheute im Gespräch mit Prof. Dr. Waldemar Stange, Leuphana Universität Lüneburg

Hansestadt, 15.07.2012 - Soll man Kinder und Jugendliche an wichtigen gemeinschaftlichen Entscheidungen beteiligen? Darf man sie beteiligen? Und wollen sie überhaupt beteiligt werden? Ihr Interesse an den eher nüchternen Themen, mit denen Städte und Gemeinden aufwarten können, ist verhalten bis ablehnend. Professor Dr. Waldemar Stange vom Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik an der Leuphana Universität Lüneburg hat jetzt für den Landkreis Lüneburg ein Programm erarbeitet, mit dem die Partizipation von Kindern und Jugendlichen gelingen soll.

Im Gespräch mit LGheute erläutert er, was Partizipation bedeutet und warum wir sie brauchen.

Weiterlesen ...

"Was hätten wir gemeinsam erreichen können!"

LGheute im Gespräch mit Curt H. Pomp, Vorsitzender des Arbeitskreises Lüneburger Altstadt (ALA)

Hansestadt, 02.05.2012 - Sie ist nach dem Salz der wichtigste Schatz der Stadt - die Lüneburger Altstadt. Doch ohne ihn wären große Teile davon vermutlich für immer verloren. Der Wahl-Lüneburger Curt H. Pomp hat sich wie wohl kein Zweiter für den Erhalt der wertvollen historischen Bausubstanz der Hansestadt eingesetzt. Ihm hat es neben manchem Zwist mit Stadtoberen das Bundesverdienstkreuz, vor allem aber die Anerkennung vieler Lüneburger eingebracht.

Im Gespräch mit LGheute übt er gewohnt deutliche Kritik am Umgang mit dem wertvollen Erbe der Stadt.

Weiterlesen ...

"Man muss uns als ernsthafte politische Alternative nehmen"

LGheute im Gespräch mit Torbjörn Bartels und Tobias Ginschel, Mitglieder der Piraten-Fraktion im Rat der Hansestadt Lüneburg

Hansestadt, 03.03.2012 - Mit Torbjörn Bartels und Tobias Ginschel zog im November letzten Jahres die Piraten-Partei nun auch in Lüneburg ins Stadtparlament ein. Inzwischen haben sich die Politik-Newcomer in die Themen und Abläufe der Ratsarbeit eingeübt und bringen sich auch mit eigenen Positionen in die Tagespolitik ein.

Im Gespräch mit LGheute äußern sie sich zu ihren politischen Zielen und tagesaktuellen Themen.

Weiterlesen ...

"Die Menschen warten seit 20 Jahren auf die Brücke"

LGheute im Gespräch mit Wilhelm Kastens, Mitglied des Kreistags des Landkreises Lüneburg

Walmsburg, 23.01.2012 - Die geplante Elbbrücke bei Neu Darchau beschäftigt die Politik seit Jahren. Doch so recht will es mit dem Projekt nicht vorangehen. Ein neues Gutachten zu den Auswirkungen der Brücke für die Region wurde kürzlich dem Wirtschaftsausschuss des Kreistags vorgestellt, dem seit November 2011 erstmals auch der Walmsburger Wilhelm Kastens (CDU) angehört. Er spricht sich für den Bau der Brücke aus.

Im Gespräch mit LGheute erläutert er seinen Standpunkt.

Weiterlesen ...

"Als interessiere man sich nicht für die Meinung der Kollegen"

LGheute im Gespräch mit Jens Kiesel, Vertreter der Rentnerinnen und Rentner Partei im Rat der Hansestadt Lüneburg

Hansestadt, 17.12.2011 - Die Kommunalwahl 2011 brachte der Lüneburger Rentnerinnen und Rentner Partei (RRP) einen unverhofften Wahlerfolg und einen Sitz im Rat der Hansestadt. Mit Jens Kiesel zog erstmals ein Vertreter der RRP in den Rat ein.

Im Gespräch mit LGheute äußert er sich zu seiner neuen Aufgabe.

Weiterlesen ...