Radbruch

Kaffeegenuss ohne Umweltreue

Radbrucher Initiative setzt auf Thermo-Becher – 100 Exemplare werden kostenlos verteilt

Adi Gruhn vom Laden (l.) und Melissa Duda vom Echo-Team mit ihrem Radbruch-Becher. Foto: Achim GründelRadbruch, 12.02.2017 - Schnell noch einen Kaffee für unterwegs, so beginnt für Viele der morgendliche Arbeitstag. Das Problem: Mit den Einweg-Pappbechern entsteht jede Menge Verpackungsmüll. In Radbruch hat man sich jetzt eine Aktion ausgedacht, wie beides – morgendlicher Kaffeegenuss auf der einen und weniger Pappe auf der anderen Seite – unter einen Hut gebracht werden kann: Der Radbruchbecher. Für die Schnellsten unter den Kaffeeschlürfern steht sogar ein kostenloses Exemplar bereit. Der Radbrucher Laden gibt die ersten 100 Exemplare frei ab.  

Radbruch wählt neuen Bürgermeister

Achim Gründel und Rolf Semrok hoffen auf das Amt

Radbruch, 16.11.2016 - Wer wird neuer Bürgermeister in Radbruch? Diese Frage steht im Mittelpunkt der konstituierenden Ratssitzung, die am 24. November stattfinden wird. Aufgestellt haben sich der bisherige Bürgermeister Achim Gründel (SPD) und Rolf Semrok (CDU). Während Letzterer das Amt für sich reklamiert, weil seine Partei mit 36,9 Prozent die meisten Stimmen bei der Kommunalwahl im September eingefahren hat, kann Achim Gründel auf die meisten Direktstimmen verweisen. CDU und SPD haben aber auch Gemeinsamkeiten für die künftige Arbeit im Rat entdeckt.

700 Jahre erhaltene Geschichte

Führung über den St. Nikolaihof in Bardowick

Der St. Nikolaihof in Bardowick aus der Vogelperspektive. Foto: A. GründelRadbruch, 07.07.2016 - Zu einer Führung über den St. Nikolaihof in Bardowick lädt Radbruchs Bürgermeister Achim Gründel morgen, Freitag, 8. Juli, ein. Die Führung steht jedermann offen. Die Historikerin Schwanitz-Roth wird dabei unter dem Thema "Geschichte, Denkmal und moderne Nutzung" Altes und Neues über dieses sehr lebendige Denkmal berichten. Zu dieser SPD-Veranstaltung hat sich auch die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD) angekündigt. Treffpunkt der zweistündigen Führung ist der Parkplatz für den Nikolaihof am Schwarzen Weg in Bardowick um 16.30 Uhr. 

15 Köpfe für Radbruch

Radbrucher SPD stellt sich für Kommunalwahl auf

Mit einem fünfzehnköpfigen SPD-Team will Achim Gründel (3.v.r.) wieder Bürgermeister von Radbruch werden. Foto: SPDLüneburg, 29.05.2016 - Gleich mit insgesamt 15 Kandidaten will die Radbrucher SPD zur Gemeinderatswahl im September antreten. Das Team um Bürgermeister und Spitzenkandidat Achim Gründel besteht aus erfahrenen Ratsmitgliedern ebenso wie aus neuen Radbruchern, und mit einer Altersspanne von 24 bis 71 deckt die Partei die Gemeinde vermutlich auch würdig ab. "Erfreulich ist, dass es gelang, eine ganze Reihe von Bürgern für die Ratsarbeit zu motivieren, die erst einige Jahre im Ort wohnen. Von Politikverdrossenheit ist da nicht viel zu merken", sagt Achim Gründel zur Kandidatenliste. Auch die Ziele für die kommenden Jahre wurden bereits abgesteckt.

Platz auch für Nachbarkinder

Radbrucher Bürgermeister beugt Missverständnissen vor

Radbruch, 16.01.2015 - "Bei freien Plätzen werden auch weiterhin Kinder aus anderen Mitgliedsgemeinden aufgenommen", stellt Achim Gründel klar. Der Radbrucher Bürgermeister reagiert damit auf Artikel im "Winsener Anzeiger" und der "Landeszeitung", die in Teilen der Radbrucher Elternschaft Verunsicherung ausgelöst haben sollen. "Radbruch nimmt unter der Maßgabe freier Plätze gerne Kinder der Nachbargemeinden auf. Sie sind willkommen. Eltern brauchen sich daher aufgrund der Berichterstattung zur Praxis in Handorf keine Sorgen zu machen!"

Bahn macht Lärm

Bardowick, 25.05.2014 - Im Zuge der Bauarbeiten für das 3. Gleis wird es im Zeitraum von Juni bis September mehrfach zu Gleissperrungen auf der Strecke Lüneburg-Stelle geben. Betroffen ist davon vor allem der Bereich des Bahnhofs Radbruch. Vorgesehen sind unter anderem Rückbauarbeiten von Bauweichen, Arbeiten an den Oberleitungen, der Abbruch des Stellwerksgebäudes sowie die Ergänzung von Schall- und Lärmschutzwänden. Im Zuge dieser Arbeiten werden die Arbeiter durch eine sogenannte automatische Rottenwarnanlage gewarnt, die zwischen dem 9. und 16. Juni, 4. bis 7. Juli und 25. bis 28. Juli eingesetzt wird, teilte die Bahn mit.

CDU holt Weihnachtsbäume ab

Radbruch, 07.01.2014 - "Same procedure as last year" - am kommenden Freitag, 11. Januar, sammelt die CDU-Radbruch wie schon seit vielen Jahren in Radbruch wieder die Weihnachtsbäume ein. Wer seinen Baum bis 10 Uhr an die Straße stellt, muss sich nicht selbst um die Entsorgung kümmern. Die CDU nutzt traditionell diese erste Gelegenheit im Jahr auch, um mit den Einwohnern in Kontakt zu kommen und Fragen und Anregungen für die Arbeit im Gemeinderat aufzunehmen. Wer seinen Baum im nächsten Jahr wieder schmücken will, sollte das Lametta vorher besser abnehmen.

Schäfer-Ast-Straße gesperrt

Radbruch, 26.04.2013 - Vom 2. bis 3. Mai ist die Schäfer-Ast-Straße in Radbruch voll gesperrt. Grund ist die Erneuerung eines Teilstücks der Straße. Die vorhandene Fahrbahn wird abgefräst und mit einer neuen Asphaltdecke versehen. Hierzu ist eine Vollsperrung der Straße erforderlich, teilte die Samtgemeinde Bardowick mit. Die Arbeiten finden im Zuge der Umgestaltung des Schulhofs und der Freiflächen an der Grundschule Radbruch statt.

Alles fürs Kind in Radbruch

Radbruch, 04.04.2013 - Der Förderverein des "Huus för Kinner" richtet am 13. April einen "Basar rund ums Kind" aus. Von 14 bis 17 Uhr wird von Kinderkleidung bis Baby-Töpfchen alles angeboten, was noch trag- oder nutzbar ist. Wer einen Stand anmieten möchte, wendet sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruft an unter 04178-205. Mitzubringen sind 5 Euro und eine Torte (muss nicht selbstgebacken sein) für die Cafeteria.

CDU holt wieder die Tannenbäume ab

Radbruch, 08.01.2013 - Der CDU-Ortsverband Radbruch sammelt zusammen mit  Landwirten des Ortes wieder die Weihnachtsbäume ein. Diese müssen bis kommenden Samstag, 12. Januar, um 10 Uhr an den Straßenrand gestellt werden.  "Traditionell bietet diese gemeinsame Aktion eine erste Gelegenheit im neuen Jahr, mit Ratsmitgliedern der CDU über die Ortspolitik ins Gespräch zu kommen", freut sich Holger Lütjens, der unter Tel. 04187-503 erreichbar ist.