Kirche und Soziales

Probleme der Jugendarbeit

Stadtjugendring lädt zu Workshops ins Glockenhaus ein

Lüneburg, 18.04.2014 - Der Stadtjugendring (SJR) Lüneburg lädt am Mittwoch, den 23. April, um 18 Uhr alle Jugendverbände, Jugendleiter und Interessierte aus der Jugendarbeit ins Glockenhaus ein. Im Mittelpunkt soll der gemeinschaftliche Austausch über Erfahrungen und Probleme der Verbände und Jugendleiter in Lüneburg stehen. Für den fachlichen Input sorgen Impulsworkshops zu wichtigen Themen der Kinder- und Jugendarbeit, teilte der SJR mit.

Alte Orgel mit neuer Kunst

Moderne Kunst schmückt die Orgeltüren in der Kapelle des St. Nikolaihofs in Bardowick

Lüneburg/Bardowick, 08.04.2014 - Die kleine Kapelle des Nikolaihofes in Bardowick ist um eine Attraktion reicher. Vertreter verschiedener Institutionen sowie Künstler und Gäste weihten am Sonntag die bemalten Innentüren der historischen Orgel in der Kapelle ein. Gestaltet hat sie Andrej Becker, russischer Künstler aus Lüneburg, der für Malereien mit sakraler Thematik bekannt ist. Da das Gebäude zur städtischen Stiftung St. Nikolaihof gehört, hieß Lüneburgs Bürgermeisterin Regina Baumgarten die Runde willkommen und dankte den Beteiligten für ihr Engagement.

Richtfest fürs Familienzentrum

Neue Einrichtung soll im Oktober bezogen werden 

Lüneburg, 07.04.2014 - Pünktlich zur Fertigstellung des Dachstuhls am Familienzentrum Plus feierten heute die Klosterkammer Hannover gemeinsam mit der Hansestadt Lüneburg und den Trägern der Einrichtung - dem Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Lüneburg und dem Diakonieverband Nordostniedersachsen der ev.-luth. Kirchenkreise Lüneburg, Uelzen und Bleckede - ein zünftiges Richtfest. Auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei in der Straße am Weißen Turm / Ecke Sültenweg entsteht bis Oktober ein Gebäudekomplex mit 2.000 Quadratmetern Grundfläche für rund 3,6 Millionen Euro.

Johannes-Passion in St. Michaelis

Bach-Oratorium mit dem Barockorchester L'Arco und der Kantorei St. Michaelis am 30. März

Lüneburg, 27.03.2014 - Eines der großartigsten Oratorien wird am kommenden Sonntag, 30. März, in St. Michaelis erklingen: die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach. Unter der Leitung von Henning Voss singen Veronika Winter, Sopran, Anne Bierwirth, Alt, Knut Schoch, Tenor, Sebastian Noack und Ralf Grobe, Baß. Die Chorstimmen übernehmen die Kantorei St. Michaelis und der Jugendchor St. Michaelis. Die instrumentale Begleitung hat das Barockorchester "L'Arco" Hannover. Wenige Karten gibt es noch bei den bekannten Vorverkaufsstellen. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

Wichernkranz brachte 5000 Euro

Geld kommt neuem Familienzentrum Plus zugute

Lüneburg, 03.03.2014 - Die Spendenbereitschaft war groß: Insgesamt 5.000 Euro sind in der Adventszeit 2013 durch die Wichernkranz-Aktion zusammengekommen. "Die Menschen aus der Umgebung und Touristen haben sich rege beteiligt: durch die Aktivierung des Lichtobjektes auf dem Wasserturm, Direktspenden, Kollekten und durch die Bildversteigerung“, sagt Projektleiter Michael Elsner, der allen einen großen Dank ausspricht. Er überreichte den Scheck nun zusammen mit dem Kirchenvertreter im Team Pastor Ingo Reimann an das Familienzentrum Plus.

"Rote Rosen"-Star auf der Bürgerkanzel

Brigitte Antonius spricht in St. Nicolai über ihren Glauben

Lüneburg, 20.12.2014 - Die Schauspielerin Brigitte Antonius eröffnet das neue Bürgerkanzel-Jahr in der Lüneburger St. Nicolaikirche. Die beliebte Darstellerin in der ARD-Telenovela "Rote Rosen“ spricht im Gottesdienst am Sonntag, 9. März, um 10 Uhr in der historischen Backsteinbasilika über ihren Glauben. Der Gottesdienst wird von Superintendentin Christine Schmid begleitet, die Nicolai-Kantorei singt unter anderem eine Motette zum Sonntagsevangelium von der Versuchung Jesu. Im Anschluss gibt es bei Kaffee und Tee im Seitenschiff der Kirche die Gelegenheit zum Gespräch.

Wenn Puppen zu Kindern werden

Alzheimer-Gesellschaft erhält neues Betreuungsmaterial - Förderprojekt von "Das tut gut"

Lüneburg, 05.02.2014 - Spielzeug ist zu kindlich, Erwachsenenzeug zu kompliziert: Wer sich mit Alzheimer-Patienten beschäftigt, braucht andere Sachen als die Dinge, die ohnehin in jedem Haushalt zur Verfügung stehen. Die Alzheimer Gesellschaft hat jetzt zehn Taschen mit insgesamt rund 200 Büchern, Puppen und Spielen angeschafft, die die Ehrenamtlichen bei der Betreuung nutzen können. Bezahlt hat der Verein die Anschaffung mit Mitteln aus der Sparkassen-Förderinitiative "Das tut gut".

Hanse-Card geht in zweite Runde

Neben Lüneburg bieten auch Adendorf und Gellersen die Karte an

Lüneburg, 26.01.2014 - Die Hanse-Card geht in die zweite Runde: Während bislang ausschließlich Lüneburger unter 18 Jahre in den Genuss von Vergünstigungen bei Sport und Freizeit kommen konnten, können jetzt auch Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde Adendorf sowie der Samtgemeinde Gellersen von den Vorteilen der Hanse-Card profitieren. Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge freut sich, dass die Idee einer Sozial- und Ehrenamtskarte auch jenseits der Stadtgrenzen gut ankommt: "Wir sitzen doch schließlich im selben Boot und haben ein gemeinsames Ziel. Alle Kinder und Jugendlichen sollen am sozialen und kulturellen Leben teilhaben können - und zwar unabhängig vom Geldbeutel der Familie."

Welche Kita passt am besten?

Lüneburgs Kitas stellen sich vor - Alle Adressen und Termine auf einen Blick

Lüneburg, 05.01.2014 - Eltern, die ab August 2014 einen Kitaplatz für ihr Kind benötigen, müssen dieses bis Ende Januar anmelden. Darauf hat jetzt die Stadt noch einmal hingewiesen. Sie empfiehlt, vor der Anmeldung den Kindergarten der Wahl zu besuchen. Dazu laden einige Lüneburger Kindertagesstätten in den nächsten Wochen zum Tag der offenen Tür ein. Den Anfang machen am 9. Januar die Kita Kreideberg und der Kindergarten Friedenskirche. Die Kennenlern-Tage erstrecken sich über fast den ganzen Januar. Die genauen Termine sind am Ende aufgeführt.

Familie in der Zerreißprobe

Kirchenkreis lädt ein zum Epiphaniasempfang in St. Johannis

Lüneburg, 04.01.2014 - Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Lüneburg lädt am Sonntag, 5. Januar, zum Epiphaniasempfang in die St. Johanniskirche ein. In diesem Jahr wird Oberkirchenrätin Cornelia Coenen-Marx den Blick auf die Situation und Bedeutung der Familie in unserer Gesellschaft richten. Um 16.30 Uhr hält sie einen Vortrag zu dem Thema "Familie: Sehnsuchtsort in der Zerreißprobe - Warum wir Bindungen stärken müssen in bewegter Zeit". Coenen-Marx ist Referentin für sozial- und gesellschaftspolitische Fragen der Evangelischen Kirche Deutschland.