Amt Neuhaus

Leben auf dem Land muss sich lohnen

Bundesbeauftragter für die neuen Bundesländer beim Sommertreffen der CDU

Den ländlichen Raum in den Blick genommen haben (v.l.) Sören Pinnekamp (stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender), Eckhard Pols, Christian Hirte, Wenke Daetz (stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende), der Gemeinde- und Ortsverbandsvorsitzende Heinrich Hauel sowie Wilhelm Kastens (stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender). Foto: CDUKonau, 17.09.2018 - Mehr Perspektiven und Einsatz für den ländlichen Raum, das war eines der Themen, die beim gemeinsamen Sommerfest des CDU-Gemeindeverbandes Elbe und des CDU-Ortsverbandes Amt Neuhaus am Freitag in Konau zur Sprache kamen. Prominenter Gast des Treffens war der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte. Er betonte, dass der Bund den ländlichen Raum etwa mit dem neuen Heimatministerium und der Verlagerung von Behörden in die Fläche wieder stärker in den Fokus nehme. Angesprochen wurden auch der Bau der Elbbrücke und die Demonstrationen und Chemnitz und Köthen. 

Den Obstbaum richtig schneiden

Verein im Amt Neuhaus bietet Kurs an

Konau, 11.01.2018 - Der Verein Konau 11 - Natur möchte zusammen mit den Menschen aus der Region die Obstbaumalleen in der Gemeinde Amt Neuhaus und in Bleckede-Wendischthun langfristig pflegen, nutzen und erhalten. Um dieses Vereinsziel zu erreichen, bildet er Interessierte zum "Obstbaumwart" aus. Das nächste Seminar zum Obstbaumschnitt findet am Sonnabend, 13. Januar, statt. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr auf dem Hof Konau 11 in der Elbstraße 11. Ende des Seminars ist gegen 12.30 Uhr.

Geschichten von Siegfried Lenz

Hannelore Hoger liest Weihnachten bei "Konau 25"

Die bekannte Schauspielerin Hannelore Hoger wird erneut bei "Konau 25" lesen. Foto: Konau 25Konau, 13.12.2017 - Die Schauspielerin, Regisseurin und Hörbuchsprecherin Hannelore Hoger gehört zu den Künstlerinnen der ersten Stunde von "Konau 25, Frohe Zukunft" – und zu den treuesten. Auch in diesem Jahr wird sie lesen, diesmal Geschichten von Siegfried Lenz, und zum Abschluss des Jahres für den letzten kulturellen Höhepunkt des Vereins im Amt Neuhaus sorgen. Die Lesung findet am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, in der Elbstraße 25 in Konau statt.

Amt Neuhaus im Fokus

"Haus des Gastes" prämiert Gewinner des 11. Fotowettbewerbs  

Ernst August Kerker aus Lüneburg hat mit dieser Aufnahme den ersten Platz beim Fotowettbewerb belegt. Foto: KerkerNeuhaus, 16.11.2017 - "So schön ist unser Amt Neuhaus" ist das Motto eines Fotowettbewerbs, zu dem das Haus des Gastes in diesem Jahr zum elften Mal aufgerufen hat. 57 Fotografen haben teilgenommen, insgesamt 156 Fotos wurden eingereicht. Inzwischen wurden die besten Aufnahmen prämiert, die wie in jedem Jahr einen eigenen Kalender zieren werden. Am 24. November findet im Rahmen einer Vernissage die Preisverleihung statt.

Herbstwanderung in die Vergangenheit

Naturführung in der Elbtalaue zwischen Wehningen und Rüterberg

Die Naturführung führt von Wehningen nach Rüterberg. Foto: nghNeuhaus, 26.10.2017 - Zu einer herbstlichen Wanderung entlang der Elbe von Wehningen nach Rüterberg lädt Naturführerin Sabine Wittkopf ein. Im Mittelpunkt stehen ein verschwundenes Schloss, eine alte Grenze und ein Dorf zwischen zwei Zäunen. Diese Naturführung im Amt Neuhaus führt durch die alte Grenzregion zwischen Niedersachsen und Mecklenburg. Sabine Wittkopf wird dabei unter anderem aus der über 850-jährigen Geschichte von Wehningen und seinem Schloss berichten.

Erhellendes über Störche

Sonderausstellung im Archezentrum

Schüler der Oberschule Neuhaus haben sich mit dem Thema Störche befasst. Foto: nghNeuhaus, 09.10.2017 - Im Archezentrum in Neuhaus gibt es bis zum 12. November eine Sonderausstellung der Oberschule Neuhaus zum Thema Storch. Zu sehen sind Bilder, Objekte, Karten und Dokumentationen, allesamt Schülerarbeiten, die im Rahmen der Projektwoche "Störche – hier und anderswo" entstanden sind. Geöffnet ist die Ausstellung täglich außer montags von 11 bis 16 Uhr.

Als die Technik die Höfe erreichte

In Zeetze werden historische Geräte für die Getreideernte präsentiert 

Die frühen Zeiten der Landwirtschaft-Technik wird bei der Veranstaltung in Zeetze gezeigt. Foto: nghNeuhaus, 12.07.2017 - Die Agrarproduktion Zeetze und die Interessengemeinschaft "Historische Erntetechnik" veranstalten am 23. Juli wieder einen Zeetzer Mähbindertag zur Demonstration historischer Getreideerntetechnik. Die eindrucksvolle und rasante Entwicklung der Technik über fast ein Jahrhundert wird an verschiedenen Entwicklungsstufen erlebbar gemacht. Den Startpunkt bildet die Ernte mit der Sense, gefolgt vom Grasmäher mit Handablage, gezogen von einem Dreiradtraktor. Auch kulinarische Leckerbissen warten auf die Besucher.

Wieder Geldspritze für Amt Neuhaus

Land zahlt 610.000 Euro für finanzschwache Kommune

Im Rathaus vom Amt Neuhaus wird man sich über den erneuten Geldsegen aus Hannover sicher freuen. Foto: LGheuteHannover/Neuhaus, 30.05.2017 - Das stark verschuldete Amt Neuhaus kann auch in diesem Jahr wieder mit einer Finanzspritze aus Hannover rechnen. Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers mitteilt, hat das Land eine Bedarfszuweisung in Höhe 610.000 Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich genehmigt. Das Amt Neuhaus gehört zu den 31 besonders finanzschwachen niedersächsischen Kommunen, die mit insgesamt rund 43 Millionen Euro unterstützt werden.

Lebendige Erinnerungen in Stiepelse

Viele Besucher kamen zum vierten Generationentreffen 

Viele lauschten den Erzählungen von Dr. Uwe Wieben im Dorfgemeinschaftshaus von Stiepelse. Foto: nghStiepelse, 04.04.2017 - Mehr als 40 Gäste waren am 26. März der Einladung des Dorfgemeinschafts-Förderungsvereins Stiepelse gefolgt, er hatte zum nunmehr vierten Generationentreffen im Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Im großen Kreis der Teilnehmer wurde schnell Zeitgeschichte wieder lebendig. Das diesjährige Treffen begann mit den Ausführungen von Dr. Uwe Wieben zu den Geschehnissen am Ende des Zweiten Weltkrieges in der Region.

Unterricht fällt Montag aus

Wasserrohrbruch in der Oberschule Neuhaus

Amt Neuhaus, 18.02.2017 - Am Montag, 20. Februar, fällt in der Oberschule Neuhaus der Unterricht aus. Grund dafür ‎sind Reparaturarbeiten in Folge eines Wasserrohrbruchs, teilt die Kreisverwaltung in Lüneburg mit. Das Schulgebäude ist während der Arbeiten geöffnet, eine Betreuung von Schülern ist gewährleistet. Die Arbeiten sollen bereits am Montag soweit abgeschlossen werden‎, dass der Unterricht am Dienstag wie gewohnt stattfinden kann. Die Grundschule in Neuhaus ist nicht betroffen, hier findet der Unterricht am Montag regulär statt.