Hinweise zum Pokalspiel

Am Bahnhof und VfL-Platz ist mit Behinderungen zu rechnen

Übersichtsplan zum DFB-Pokalspiel am 12. August beim VfL an den Sülzwiesen. Grafik: VfL LüneburgLüneburg, 11.08.2017 - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Partie ist längst ausverkauft: Morgen Nachmittag, 12. August, startet um 15.30 Uhr das mit Spannung erwartete Pokalspiel des LSK Hansa gegen Mainz 05. Das Spiel findet wie berichtet auf dem VfL-Platz an den Sülzwiesen statt. Der VfL Lüneburg als Gastgeber-Verein hat für Fans der beiden Vereine bereits die wichtigsten Hinweise zusammengefasst, damit die Veranstaltung mit rund 4.000 Besuchern möglichst reibungslos verlaufen kann. Aber auch wer das Spiel nicht besuchen will, sollte sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Die wichtigsten Änderungen:

Bahnhof

  • Die Bahnhofstraße bleibt aus Richtung Bleckeder Landstraße morgen, Sonnabend, 12. August,  in der Zeit von etwa 12 bis 18.30 Uhr gesperrt.
  • Auch die Kiss-&-Ride-Zone, die sich dort vor dem Bahnhofsgebäude anschließt sowie die Parkplätze Am Amtsgarten, seitlich vom Westbahnhof, stehen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Der Platz wird benötigt für die Busse, die die Mainz-Fans ins Stadion bringen sollen, sowie um den Zulauf auf dem Lüneburger Bahnhof etwas zu entzerren.
  • Autofahrer können stattdessen die südliche Kiss-&-Ride-Zone aus Richtung der Dahlenburger Landstraße anfahren. Zum Parken steht alternativ das Parkhaus Am Bahnhof zur Verfügung - wer nur maximal eine halbe Stunde dort steht, parkt kostenfrei.

Sültenweg, Bögelstraße und Umgebung

  • Der Sültenweg wird etwa in der Zeit von 14 Uhr bis ca. 15.45 Uhr zur Einbahnstraße aus Richtung Am Weißen Turm bzw. Am Bargenturm. Autofahrer aus den Straßen Finkenberg und Am Neuen Felde sowie aus einigen Hauszufahrten können in dieser Zeit nur links abbiegen.
  • Wer in die andere Richtung möchte, weicht  bitte über die Bögelstraße aus.
  • Damit Rettungsfahrzeuge schnell zum Klinikum kommen und der Verkehr besser fließt, gilt am Spieltag bis zum Spielende ein Parkverbot auf der Westseite der Bögelstraße.
    Zudem bitten Veranstalter und Hansestadt um Verständnis, wenn es in den Nachmittagsstunden rund um den Platz ein wenig lauter werden kann als sonst. Durchsagen, gerade auch für auswärtige Fans oder zum Thema Sicherheit, müssen für alle gut verständlich sein.

Tipps

  • Lüneburger, die Karten für das Pokalspiel haben, bittet die Hansestadt gemeinsam mit dem LSK und der Polizei, möglichst mit dem Fahrrad zum Veranstaltungsort VfL-Platz zu kommen. Zahlreiche Fahrradständer werden eigens auf dem Gelände des VfL in der Nähe der Minigolf-Anlage aufgestellt, Eingang vom Sültenweg aus.
  • Wer mit dem Auto anreist, parkt kostenlos auf den Sülzwiesen und kann von dort direkt auf die Anlage gelangen. Für Rollstuhlfahrer hat der Veranstalter einen Parkplatz am Sültenweg vor dem VfL-Gebäude vorgesehen.

 

 

Themen-Links:

 

 

http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de/