Xavier wütet in der Region

Orkantief sorgt für entwurzelte Bäume, Feuerwehr-Dauereinsätze und ruhenden Bahnverkehr

Auch in der Barckhausenstraße in Lüneburg hat Xavier seine Spuren hinterlassen. Foto: LGheute Lüneburg, 05.10.2017 - Entwurzelte Bäume, abgedeckte Dächer, zerstörte Autos – Orkantief Xavier hat heute Nachmittag tiefe Spuren in der Region hinterlassen. Immer wieder wurden Feuerwehren zu zahlreichen Einsätzen gerufen, mussten Bäume von blockierten Straßen entfernen und Menschen aus Notlagen helfen. Auch der Zugverkehr kam wegen der Schäden auf den Strecken und der vielerorts unklaren Lage vollständig zum Erliegen. Die Eisenbahngesellschaften legten den Bahnverkehr vorsorglich still. Wann der Bahnverkehr wieder aufgenommen wird, ist derzeit noch unklar.

Die Metronom meldete am Abend: "Aufgrund gravierender Sturmschäden und aus Sicherheitsgründen wurde der gesamte Zugverkehr des metronom (und erixx, enno) eingestellt.

metronom

  • RE 5 Cuxhaven-Stade-Hamburg
  • RE 4 / RB 41 Hamburg-Rotenburg-Bremen
  • RE 3 / RB 31 Hamburg-Lüneburg-Uelzen
  • RE 2 Uelzen-Hannover-Göttingen

enno

  • RE 30 Hannover-Gifhorn-Wolfsburg
  • RE 50 Wolfsburg-Braunschweig-Hildesheim

erixx

  • RB 37 Bremen-Soltau-Uelzen
  • RB 38 Buchholz-Soltau-Hannover
  • RB 47 Uelzen-Gifhorn-Braunschweig
  • RB 42/43 Braunschweig-Bad Harzburg-Goslar
  • RE 10 Goslar-Hildesheim-Hannover
  • RB 32 Lüneburg-Dannenberg

Alle Züge, die unterwegs sind versuchen, den nächsten Bahnhof anzufahren. Die Reparatur der Gleisanlagen und Oberleitungen werde noch die gesamte Nacht andauern.

Für gestrandete Fahrgäste stellt Metronom an folgenden Bahnhöfen Hotelzüge bereit, welche beheizt und bewacht sind:

  • Uelzen
  • Lüneburg
  • Harburg
  • Göttingen
  • Wolfsburg (enno)

Für den morgigen Berufsverkehr wird ebenfalls noch mit starken Einschränkungen gerechnet. Genaue Informationen können morgen früh gegeben werden, wenn der genaue Fortschritt der Aufräumarbeiten bekannt ist. Bereits jetzt stehe aber fest, dass auf den Strecken

  • Hamburg-Stade-Cuxhaven
  • Lüneburg-Dannenberg (erixx)

die ersten Züge erst gegen Mittag am Freitag, 6. Oktober, wieder fahren können.

Ein Ersatzverkehr mit Bussen kann nach wie vor nicht eingerichtet werden, da der Busverkehr in ganz Niedersachsen ebenfalls weitgehend zum Erliegen gekommen ist. Alle verfügbaren Busse seien bereits für Notfälle (gestrandete Fahrgäste) im Einsatz.