"Funkenfreunde" mögen es gern groß

Kinderfeuerwehr Barum zu Gast bei der Lüneburger Stadtfeuerwehr

Lüneburg, 13.04.2013 - Es war ihr erster gemeinsamer Ausflug als neue Kinderfeuerwehr der Gemeinde Barum, doch diesen nutzten sie, um sich einmal dort umzuschauen, wo die richtig großen Geräte und Fahrzeuge stehen. Vor ein paar Tagen statteten die neun Jungmitglieder mit ihren Betreuerinnen Tatjana Lehmann und Katja Soltau der Lüneburger Feuerwehr einen "Antrittsbesuch" ab. Peer Henze freute sich über den interessierten Nachwuchs aus der Nachbargemeinde und stellte ihnen das Feuerwehrhaus der Schwerpunktfeuerwehr Lüneburg Mitte vor.

Mit großer Begeisterung ließen sich die Floriansjünger durch das Museum, die Werkstätten und die Atemschutzübungsstrecke führen und stellten natürlich viele Fragen. Highlight war dann natürlich die Besichtigung der Fahrzeughalle mit sämtlichen Großfahrzeugen der Feuerwehr Lüneburg.

Erst seit Januar gibt es die Kinderfeuerwehr der Gemeinde Barum, die sich aus der Kinderfeuerwehr St. Dionys  neu gründete. Kinderfeuerwehrwartin ist Tatjana Lehmann aus Barum, unterstützt wird sie von den Betreuerinnen Arianne Zanotti und Katja Soltau aus Horburg, die als gelernte Erzieherinnen über beste Voraussetzungen für diesen Nebenjob verfügen.

Einen neuen Namen und ein dazu passendes Logo hat der Nachwuchs der Feuerwehren Barum, Horburg und St. Dionys auch schon gefunden. Sie nennen sich künftig die "Funkenfreunde".

 

Themen-Links: