header

Die gelbe Tonne kommt 2025

Landkreis nimmt Abschied vom gelben Sack – Haushalte erhalten kostenlos 240-Liter-Tonne 

Die Tage des gelben Sacks sind gezählt, zumindest im Landkreis. In Lüneburg selbst bleibt er vorerst noch. Foto: LGheute Lüneburg, 05.09.2023 - Ab 2025 wird es im Landkreis Lüneburg die gelbe Tonne geben. Sie soll dann den gelben Sack ersetzen und wie dieser ebenfalls für die Nutzer kostenlos sein. Die Bewohner in der Stadt Lüneburg sind von dieser Regelung nicht betroffen. Die neue Tonne hat ein Volumen von 240 Litern.

Die Umstellung bringe vielfältige Vorteile, ist Kreisrätin Sigrid Vossers überzeugt: "Die Tonnen können nicht reißen oder von Tieren angenagt werden. In der Vergangenheit gab es immer wieder Lieferschwierigkeiten bei den Gelben Säcken. Zudem wird viel Plastik für die Säcke eingespart, da eine Tonne bis zu 15 Jahre halten kann."

Die Ausschreibungsrunde für den künftigen Entsorger beginnt im Frühjahr 2024. Mitte nächsten Jahres dürfte der Auftrag an einen Entsorger dann vergeben werden. Dieser hat dann zunächst die Aufgabe, etwa 35.000 Tonnen für alle Haushalte anzuschaffen, Fahrzeuge bereitzustellen und die Sammlung der Leichtverpackungen mittels gelber Tonnen für die kommenden drei Jahre zu organisieren. Für den Fall, dass zum Start im Jahr 2025 noch keine ausreichende Zahl an gelben Tonnen zur Verfügung steht, ist eine Übergangsregelung vorgesehen. Für Mehrfamilienhäuser ändert sich nichts. Sie bekommen wie bisher größere 1.100-Liter-Tonnen zur Verfügung gestellt.

Mit der Umstellung soll auch die Leerung der Tonne künftig vierwöchentlich erfolgen. "Sollte der Platz in der Tonne einmal nicht ausreichen, so ist es möglich, zusätzlich einen Sack mit den Mehrmengen danebenzustellen. Sollte der Platz dauerhaft zu gering sein, so kann kostenfrei eine zweite Tonne bestellt werden", erklärt Vossers. "Wir wollen es den Bürgerinnen und Bürgern so einfach wie möglich machen, ihren Müll zu trennen.“

Laut Kreisverwaltung hätten Erfahrungen aus anderen Kommunen gezeigt, dass durch die Umstellung vom gelben Sack auf die gelbe Tonne Tausende Fahrkilometer, Kraftstoff und damit erhebliche Mengen an CO2 eingespart werden können. 

 

Kommentare  
Hallo Frau Mueller, nein, sie müssen die Tonne weder bestellen noch anfordern. Wie der Landkreis auf Nachfrage weiter mitteilt, werden die Tonnen von dem Unternehmen, das dann dafür zuständig ist, automatisch bereitgestellt. Ein Antrag ist nur dann erforderlich, wenn Sie mehr als eine Tonne benötigen. Gruß LGheute-Redaktion
Kommentar schreiben