Rückblick auf aktives Jahr 2015

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hittbergen

Klaus Fricke (l.) wird für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Foto: FF HittbergenHittbergen, 11.01.2016 - Zahlreiche Förderer und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens konnte Ortsbrandmeister Andreas Rund auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hittbergen neben den erschienenen Aktiven und Alterskameraden begrüßen, darunter den stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Hans-Georg Führinger, Bürgermeister und Feuerschutzausschussvorsitzender Alfred Ritters und eine Abordnung der Feuerwehren Hohnstorf/Elbe und Barförde. Anschließend ließ Rund das vergangene Jahr Revue passieren und zog Bilanz.

Zu insgesamt 6 Einsätzen wurde die Wehr im vergangenen Jahr alarmiert. Zahlreiche Aktivitäten in der Gemeinde wurden mit Unterstützung der Feuerwehr durchgeführt, unter anderem das Maifest und die Absicherung der Tour de Marsch. 3.000 Stunden, davon 270 Einsatzstunden, wurden von den 35 Kameraden der Einsatzabteilung absolviert. Unterstützt werden die aktiven Kameraden von 17 Mitgliedern in der Altersabteilung und 54 fördernden Mitgliedern.

Im April 2015 hatte die Feuerwehr Hittbergen die Samtgemeindefunkfahrübung ausgerichtet. An zwei Tagen ging es darum, dass die Feuerwehren per Koordinaten Punkte in der Samtgemeinde anfuhren und dort kleine Aufgaben lösen mussten. Im Juli errichteten die Hittberger Kameraden bei heißen Temperaturen einen Zeltplatz, auf dem das Samtgemeindezeltlager ausgetragen wurde. Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius war der aufgebaute Wasserwerfer ein Highlight. Auch auf ein starkes Sommergewitter waren die Hittberger Kameraden gerüstet, alle Jugendlichen konnten für die Zeit des Gewitters in die nahegelegene Reithalle ausweichen.

Die Gemeinschaftsjugendfeuerwehr Barförde-Hittbergen-Jürgenstorf verfügt derzeit über insgesamt 11 Mitglieder, davon 8 Mädchen und 3 Jungen.

In seinem Jahresbericht kommt Atemschutzgerätewart Thomas Maake auf diverse Übungen in der Samtgemeinde zu sprechen. In einem Einsatz wurde unter Atemschutz gearbeitet. Derzeit sind 8 Atemschutzgeräteträger einsatzbereit.

Ortsbrandmeister Andreas Rund dankte seinen Kameraden für die Unterstützung bei der Ausarbeitung und Durchführung der Funkfahrübung und des Samtgemeindejugend-Feuerwehrzeltlagers.

Geehrt wurden Hauptfeuerwehrmann Rigo Lüdtke für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst, Hauptfeuerwehrmann Klaus Kubelke für 60 Jahre Mitgliedschaft und Hauptlöschmeister Klaus Adolf Fricke für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Befördert wurden Lisa Schmidt zur Feuerwehrfrau, Stefan Wehrsich zum Hauptfeuerwehrmann und Marco Schmidt zum Hauptfeuerwehrmann.

 

Themen-Links: