Große Maibaumwoche lockt nach Wendisch Evern

6-Tage-Veranstaltung in Wendisch Evern steht im Zeichen des Miteinanders

Wendisch Evern, 28.04.2013 - Wendisch Evern steht Großes bevor. Vom kommenden Dienstag an bis einschließlich Sonntag begeht der Ort seine erste Maibaumwoche. Fast sechs Tage lang dreht sich dann fast alles um den Maibaum, der am Dienstag auf dem Festgelände zwischen Mehrzweckhalle, Schützenhaus und Alter Schule errichtet wird. Im Mittelpunkt des außergewöhnlich groß angelegten Festes steht das gemeinsame Erleben und Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in der Gemeinde, erklärt Volker Brückner, Koordinator der Maibaumwoche. Als besonderer Gast hat sich Josef Giesen angekündigt, Medaillengewinner bei den Paralympics im Biathlon.

Das Programm ist beeindruckend. Pünktlich um 18 Uhr wird am Dienstagabend mit vereinter Manneskraft von Mitgliedern des Schützenvereins KKSV Wendisch Evern der Maibaum gestellt. Schüler der Hofschule und der Grundschule werden danach die Gäste mit ihren frisch einstudierten Schulhoftänzen erfreuen.
Ab 18.30 Uhr wird es dann laut: Zehn Trommlerinnen der Lüneburger Schrottrommler laden zum gemeinsamen "Trommeln in den Mai" ein. DJ Kalle bittet danach zum obligatorischen Tanz in den Mai, danach darf dann mit dem extra zur ersten Maibaumwoche angemixten Schafsmilchlikör "White Wendisch" angestoßen werden.

Am Mittwoch findet von 11.30 Uhr bis 14 Uhr die Aktion "Boule und Bücher" statt. In den Räumen des Schützenvereins lesen Wendisch Everner und Gäste aus ihren Lieblingsbüchern vor. Volker Mai, Herausgeber von "luenesport.de" präsentiert Kostproben seines in Kürze erscheinenden Werkes vom "Ehrenamtsdulli". Wer Lust hat, ebenfalls aus seinem Lieblingswerk vorzutragen, kann sich noch an die Organisatoren wenden. Parallel wird auf dem Festgelände Boule gespielt. Die Sache mit dem "Schweinchen" soll zukünftig einen festen Platz und Termin in Wendisch Evern bekommen. Boulekugeln stehen zur Verfügung, die eigene Kugel kann aber gern mitgebracht werden.

Am Donnerstag werden die beiden Schulen des Ortes mit jeweils eigenen Aktivitäten den Tag bestreiten. "Ein tolles Zeichen für das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, denn das Thema Inklusion war der ursprüngliche Auslöser für diese Veranstaltungswoche", sagt Volker Brückner vom Verein Pro Inclusion aus Lüneburg. "Die Kinder werden sich auch an der Dorfrallye beteiligen, die Johannes Leupold mal aus Anlass eines Kindergeburtstages erstmals gestartet hatte."

Am Freitag steht das Thema "Inklusion" im Mittelpunkt. Der Medaillengewinner bei den Paralympics im Biathlon, Josef Giesen - er holte unter anderem die Bronzemedaille in Vancouver 2010 - nimmt ab 19 Uhr an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Inklusion im Alltag" im Schützenhaus teil. Josef Giesen wurde 1962 geboren, ist eines der letzten Kinder mit einer Contergan-Schädigung. Auf dem Podium gibt er einen kurzen Einblick in sein Leben und wie er mit nur drei Fingern, die in Oberarmhöhe enden, trotzdem mit einem Spezialgewehr im Biathlon an den Start gehen kann.
Noch vor der Diskussionsrunde wird Giesen mit der Schützenjugend eine Runde auf der Trophy-Strecke laufen, die am Sonntag dann offiziell gelaufen wird.

Der Sonnabend ist der Haupttag der Maibaumwoche-Premiere. Das Programm beginnt um 14 Uhr und ist so bunt wie das Wendisch Everner Vereinsleben. Musiker Schelle Assenheimer: "Wir wünschen uns, dass sich alle Vereine und Organisationen an diesem Tag vorstellen und aktiv mitmachen."
Musikalisch wird das Dorffest von den Original-Schrammlern Amelinghausen eröffnet. Begleitet werden sie von der amtierenden Heidekönigin Jana George. Bürgermeister Raymond Cuypers hat schon den Blumenstrauß ausgesucht, mit der er die Heidekönigin in Wendisch Evern willkommen heißen will.
Die Dorffest-Besucher können mit einer von Jugendlichen des Ortes entwickelten Laufkarte alle aufgebauten Stationen ansteuern, sich im Lichtpunktschießen ausprobieren oder bei den Rollstuhl-Geschicklichkeits-Aufgaben mitmischen. "Kick Ostheide" kommt mit einer Schaumkuss-Wurfmaschine, Torwandschießen und Wasserspiele sind ebenso dabei.
Um 16.30 heißt es dann "Singen mit Haui" in der Mehrzweckhalle. Besucher können von einem Liederzettel ihr Lieblingsstück auswählen und ganz Wendisch zum Singen bringen, sogar auf Platt. Kindertanz und Zumba vom SVW folgen ab 17.30 Uhr, danach wird dann ab 19 Uhr die beliebte Partyband Neugierig für Stimmung beim inklusiven Dorffest sorgen.

Am letzten Festtag, Sonntag, wird es dann noch mal sportlich: Mit der "Sommer-Biathlon-Niedersachsen-Trophy" auf dem Gelände der Bogenschützen und dem KKSV als Ausrichter und dem um 10.30 Uhr beginnenden "Zeitlos-Lauf" am Timelo-Berg, zu dem auch Akteure von Pro Inclusion und anderen Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigung erwartet werden, endet dann die Maibaumwoche in Wendisch Evern.

 

Kommentare  

+2 # Volker Brueckner 2013-04-29 19:57
Danke für die Veröffentlichung! Wir freuen uns über ganz viele Besucher!
Kleine Vorschau: am 11. Mai lädt pro inclusion e.V. zum Tagesausflug in Norddeutschlands erste Apfelweinschänke in Dahlem bei Dahlenburg ein. Ab 14.30 Uhr gibt es in der Apples Lounge Livemusik von Barbara Strings & Voices.
Gemeinsame An- und Abfahrt ist ebenso möglich wie die individuelle Anreise! Infos per mail: !
Und: am 1. Juni 1. LSK KULTUR FESTIVAL in Lüneburg-Wilschenbruch! Dazu unter lgheute sicher bald mehr!
Antworten

Themen-Links: