LG Leute

Lea Sophie ist Lüneburgs 73.000ste Einwohnerin

Lüneburg, 02.11.2013 - Sie ist zwar erst acht Monate alt, doch Lea Sophie hat es schon bis ins Rathaus geschafft. Am Mittwoch wurde sie von Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge als 73.000ste Einwohnerin der Hansestadt begrüßt. Lea Sophie kam deshalb in Begleitung ihrer Eltern Sophie und Clemens Wendt ins Bürgeramt in der Bardowicker Straße 23. Die Familie ist frisch zugezogen. Oberbürgermeister Mädge schenkte der Neu-Lüneburgerin ein Lüneburg-Bilderbuch zum Vorlesen sowie eine Kerze zur Begrüßung, ihre Eltern hieß er mit einem Blumenstrauß herzlich willkommen: "Es freut mich immer sehr, wenn sich junge Familien dazu entscheiden, nach Lüneburg zu ziehen. Ich hoffe, sie leben sich hier schnell ein. Sie werden sehen, unsere Hansestadt hat viel zu bieten."

Christa Krüger mit Ehrennadel ausgezeichnet

Landrat würdigt Verdienste der Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins

Lüneburg, 29.10.2013 - Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vereins "Internationale Partnerschaften im Landkreis Lüneburg e.V." überreichte Landrat Manfred Nahrstedt am vergangenen Freitag die Goldene Ehrennadel des Landkreises Lüneburg an Christa Krüger. Im Elbschloss Bleckede würdigte Nahrstedt damit die Verdienste Krügers, die sich als Erste Vorsitzende um zahlreiche Begegnungen insbesondere zum polnischen Partnerlandkreis Wagrowiec eingesetzt hat. "Die Gründung des Partnerschaftsvereins hat ein Zeichen gesetzt in den internationalen Beziehungen des Landkreises Lüneburg", betonte Nahrstedt bei der Veranstaltung vor den rund 90 Gästen.

Kolja Christoph neuer Oberstaatsanwalt in Lüneburg

Hannover/Lüneburg, 29.10.2013 - Kolja Christoph, Strafverfolger aus Stade, ist zum Oberstaatsanwalt ernannt worden und hat bei der Staatsanwaltschaft Lüneburg die Leitung der Abteilung II übernommen. In ihren Aufgabenbereich fällt die Aufklärung von Straftaten aus dem Amtsgerichtsbezirk Uelzen sowie nahezu aller im Landgerichtsbezirk Lüneburg bekannt werdender Delikte aus dem Kriminalitätsfeld "Häusliche Gewalt". Hinzu kommt die Koordination bei der Verfolgung strafmündiger Intensivtäter.

Ruhestand für den Mann der Kanäle

Joachim Hackradt übergibt Lüneburger Kanäle an Klaus Niemann

Lüneburg, 04.09.2013 - Joachim Hackradt hat sich für Lüneburgs Bürger von oben nach unten durchgearbeitet. Als er im Oktober 1973 im städtischen Tiefbauamt seinen Dienst begann, baute der Ingenieur zunächst Straßen. 1994 wechselte er quasi eine Etage tiefer und nahm fortan speziell die Kanäle in den Blick, erst vom Rathaus aus, seit 1998 unter dem Dach der AGL, die damals noch Abwasser-Gesellschaft Lüneburg hieß und sich heute Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH nennt. Jetzt, im Alter von 65 Jahren, geht Joachim Hackradt als Bereichsleiter Kanal der AGL in den Ruhestand. Für ihn rückt sein Kollege Klaus Niemann nach.

"Würdigung einer großartigen Leistung"

Bundesinnenminister Friedrich zeichnet Bleckedes Stadtbrandmeister Henning Banse aus

Bleckede/Berlin, 26.08.2013 - Am vergangenen Sonnabend zeichnete Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich in Berlin 40 Helferinnen und Helfer der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und der Bundespolizei, sowie Angehörige der Feuerwehr und der fünf großen Hilfsorganisationen DRK, ASB, JUH, MHD und DLRG aus, die sich bei der Zusammenarbeit mit den Bundeskräften besonders hervorgetan hatten, wie das Ministerium jetzt mitteilte. Zu den Ausgezeichneten gehört auch Bleckedes Stadtbrandmeister Henning Banse. Er war einer der zwei Feuerwehrmänner aus Niedersachsen, die in Berlin geehrt wurden.