Kultur und Bildung

Niedersachsens Schulen sind jetzt inklusiv

Land investiert mehr als 500 Millionen Euro für Inklusion - Aufnahmestopp bei Förderschulen "L" 

Hannover, 10.08.2013 - Mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 ist in Niedersachsen jetzt auch die "inklusive Schule" an den Start gegangen. Kinder mit und ohne besonderen Unterstützungsbedarf lernen von nun an gemeinsam. Alle Schüler erhalten einen barrierefreien und gleichberechtigten Zugang zu den allgemeinen Schulen, teilte das Niedersächsische Kultusministerium mit. Das Gesetz zur Einführung der inklusiven Schule wurde im März vergangenen Jahres noch von der damaligen CDU/FDP-Landesregierung auf den Weg gebracht. Bis zu 550 Millionen Euro will Niedersachsen zum Gelingen der Inklusion in den kommenden Jahren ausgeben. 

"IGS gefährden nicht den Bestand der Gymnasien"

Steigende Schülerzahlen an Gesamtschulen - 260 Millionen Euro für den Ausbau der Ganztagsschulen

Hannover, 08.08.2013 - Nach den Sommerferien starten heute in Niedersachsen rund 870.000 Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden Schulen ins Schuljahr 2013/2014. Zur Einschulung in die 1. Klassen werden am kommenden Sonnabend an Grundschulen und Förderschulen rund 72.500 Schüler erwartet. Zum Schuljahresstart 2013/2014 wurden 5 neue Gesamtschulen, 19 neue Oberschulen und 136 neue Ganztagsschulen genehmigt. Insgesamt gibt es damit mehr als 2.800 öffentliche Schulen in Niedersachsen, die Zahl der öffentlichen Ganztagsschulen ist auf rund 1.600 gestiegen.

Klicks gegen den Schulstress

Leuphana hilft erschöpften Lehrern mit neuem Online-Training

Lüneburg, 11.07.2013 - Mit einem neuen Online-Training sollen Lehrer künftig besser gegen Schulstress gewappnet werden. Die Leuphana Universität Lüneburg hat jetzt ein "Problemlöse-Training" entwickelt, das Lehrern helfen soll, sich künftig besser auf die Anforderungen ihrer Arbeit vorzubereiten und Erschöpfungszustände oder Burnout bis hin zur Depression vorbeugen soll. Wie gut das Online-Training wirkt, zeigen erste Erfahrungen mit 150 Betroffenen aus ganz Deutschland. Knapp die Hälfte (49 Prozent) der Lehrkräfte fühlten sich am Ende "deutlich besser", weitere 18 Prozent immerhin noch "geringfügig besser".

Leuphana-Vize im Visier der Staatsanwaltschaft

Verfahren gegen Uni-Vizepräsident Holm Keller wegen des Vorwurfs der Untreue eingeleitet 

Verden (Aller) / Lüneburg, 26.06.2013 - Gegen den Vizepräsidenten der Leuphana Universität Lüneburg, Holm Keller, ist im Zusammenhang mit dem Neubau des Zentralgebäudes der Universität ein Verfahren wegen des Vorwurfs der Untreue eingeleitet worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft in Verden an der Aller heute mit. Die Zentralstelle für Korruptionsstrafsachen bezieht sich dabei auf den Abschlussbericht des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung "OLAF". Dieser enthalte "zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für den Vorwurf der Untreue", teilte ein Sprecher der Behörde heute mit. Ermittlungen wegen des Verdachts von Korruptions- oder Wettbewerbsdelikten würden nicht aufgenommen, so die Behörde.

"Das geht an die Substanz des Gymnasiums"

CDU kritisiert rot-grüne Änderungen im Schulgesetz

Hannover / Lüchow, 26.06.2013 - Macht Hannover Politik gegen die Gymnasien? Zu dieser Überzeugung jedenfalls ist die Lüchower CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock gekommen. Sie beruft sich dabei auf Zahlen, wonach 330 ausscheidenden Lehrkräften an Gymnasien in Niedersachsen nur 220 Neueinstellungen gegenüberstünden, wie die Landesregierung selbst in einer mündlichen Anfrage der FDP bestätigt habe. Dem gegenüber würden an Gesamtschulen für 170 ausscheidende aber 370 neue Lehrkräfte eingestellt, erläutert Bertholdes-Sandrock. "Das ist ein krasses Missverhältnis, das die Gymnasien eindeutig benachteiligt und die Gesamtschulen bevorzugt", so die CDU-Politikerin. 

Erlebnis Architektur

Zwei Lüneburger Objekte laden am Tag der Architektur zum Kennenlernen ein

Lüneburg, 26.06.2013 - Die Chor- und Konzertorgel in der St.-Johannis-Kirche und das Hotel Bremer Hof sind die ausgewählten Lüneburger Objekte beim Tag der Architektur am Sonntag, 30. Juni 2013. In Niedersachsen und Bremen können dann insgesamt 112 Bauwerke besucht werden, die ansonsten nicht unbedingt öffentlich zugänglich sind - zwei davon in der Hansestadt. Die Chororgel in der St.-Johannis-Kirche wurde 2010 als Ergänzung zur historischen Orgel aus dem 16. Jahrhundert fertig gestellt. Der Lüneburger Architekt Carl-Peter von Mansberg hatte die Orgel in einer Kubus-Form geplant. Führungen am Tag der Architektur sind um 14 und 15 Uhr, Treffpunkt ist die Turmhalle.

Morgen beginnen die Sommerferien

1 Million Schüler genießen die Ferienzeit - Schulpsychologen helfen bei Problemen

Hannover, 25.06.2013 - Morgen ist in Niedersachsen der letzte Schultag vor den Sommerferien. Mit der Ausgabe der Zeugnisse an den etwa 3.200 Schulen endet am Mittwoch das Schuljahr 2012/13. Mehr als 1 Million Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Niedersachsen haben dann sechs Wochen lang schulfrei. Doch nicht immer ist das Schuljahresende auch mit guten Noten oder einer Versetzung verbunden. Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) empfiehlt Eltern, in diesen Situationen nicht mit Schuldzuweisungen oder Vorwürfen zu reagieren.

"Das Sitzenbleiben soll erhalten bleiben"

CDU-Abgeordnete Bertholdes-Sandrock kritisiert rot-grüne Schulreformpläne

Hannover/Lüchow, 22.06.2013 - Gegen die Abschaffung des Sitzenbleibens, der Schullaufbahnempfehlung und der Benotung in  niedersächsischen Schulen hat sich jetzt die CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock aus Lüchow ausgesprochen. "Leistungsbereitschaft muss in der Schule wie im Rest der Gesellschaft eine Schlüsselqualifikation sein und bleiben", forderte die Abgeordnete in ihrer Rede im niedersächsischen Landtag angesichts der von der rot-grünen Landesregierung geplanten Maßnahmen an den Grundschulen. In einer Anhörung hatte Bertholdes-Sandrock Unterstützung für ihren Antrag zum Erhalt des Leistungsniveaus an niedersächsischen Schulen auch von Bildungs- und Wirtschaftsverbänden erhalten.

Wirtschafts-Know-how für Lehrer

Lüneburg, 22.06.2013 - Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg unterstützt Lehrer im Wirtschaftsunterricht - und vergibt jetzt zehn Lizenzen für die Internetseite der bundesweiten Initiative "Wigy - Wirtschaft verstehen". Auf dem Online-Portal finden Lehrer Materialien vom Arbeitsblatt bis hin zum kompletten Unterrichtsentwurf, darunter multimediale Angebote, Selbstlernmodule für Schüler, Fachvorträge und Praxiskontakte. Alle allgemeinbildenden Schulen aus dem Bezirk der IHK Lüneburg-Wolfsburg können sich bis zum 30. Juni für eine Wigy-Mitgliedschaft bewerben. 

"Sie haben sich Ihr Abitur verdient"

Landrat Nahrstedt empfing 470 Abiturienten im Vamos

Lüneburg, 20.06.2013 - Rund 470 Schüler empfing Landrat Manfred Nahrstedt gestern in der Vamos Kulturhalle anlässlich ihrer jetzt bestandenen Abiturprüfungen. "Sie alle haben sich Ihr Abitur redlich verdient. Darauf können Sie stolz sein“, beglückwünschte Nahrstedt die Abiturienten, die von ihren Eltern, Lehrern und Schulleitern begleitet wurden. Im siebten Jahr in Folge hatte der Landrat alle Abiturienten aus dem Landkreis Lüneburg mit ihren Familien eingeladen. Mit dabei waren gestern das Bernhard-Riemann-Gymnasium Scharnebeck, das Gymnasium Oedeme sowie die Beruflichen Gymnasien I, II und III.