Freizeit und Gesellschaft

"Plattdeutsch lebt!"

Plattdeutsche Wochen im Landkreis gestartet

Lüneburg, 19.04.2014 - Sieben Wochen Platt: Während der zweiten plattdeutschen Wochen in der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg dreht sich alles um die eine - die niederdeutsche Sprache. Von Theater über Lesungen und Konzerte bis zu Gottesdienst, Film und Vorträgen: Kaum ein Wort Hochdeutsch wird fallen bei den insgesamt mehr als 30 Veranstaltungen zwischen Adendorf und Amelinghausen, Bardowick und Bleckede, Radbruch und Ventschau.

Mit Rauchhäusern Feuer bekämpfen

Kreisfeuerwehrverband schafft zehn Rauchhäuser an - Unterstützung durch die Sparkasse

Lüneburg, 25.02.2014 - Am Modell darstellen, wie sich ein Feuer in einem Haus ausbreitet: Das geht mit sogenannten Rauchhäusern. Zehn davon hat jetzt der Kreisfeuerwehrverband für seine Brandschutzerziehung angeschafft - für seine Arbeit in Kindergärten und Schulen, aber auch bei eigenen Aktionstagen. Möglich gemacht haben die Investition die Kunden der Sparkasse Lüneburg. "Brandschutzerziehung tut allen gut", hat die Kreisbrandschutzerzieherin Meral Fischer ihren Antrag bei der Sparkassen-Förderinitiative "Das tut gut" genannt.

Schüler machen Filme

Film-Wettbewerb sucht kreative Ideen von Kindern und Jugendlichen

Harburg, 11.01.2014 - Der Landkreis Harburg lädt erneut zur Teilnahme an dem Schüler-Wettbewerb "Heide-Wendland-Filmklappe“ ein. Der Wettbewerb findet im Schuljahr 2013/14 zum zweiten Mal statt. Dabei steht die kreative Medienarbeit von Schülern im Mittelpunkt. An dem Wettbewerb können auch Kinder und Jugendliche aus den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen teilnehmen. Egal ob Trick- oder Handyfilm, Dokumentation oder Kurz-Spielfilm - entscheidend sind Kreativität, Qualität und Originalität der Beiträge.

Richtig knallen an Silvester

Hannover, 27.12.2013 - Wenn es am 31. Dezember wieder überall rummst, knallt und zischt und die aufsteigenden Raketen den Jahreswechsel bekanntgeben, sollte die Freude über das Silvesterfeuerwerk nicht durch falschen Gebrauch der Feuerwerkskörper getrübt werden. Für den Umgang mit dem sogenannten Kleinfeuerwerk der Klasse II sind deshalb folgende Empfehlungen und Vorgaben zu beachten: Die Feuerwerkskörper dürfen in diesem Jahr nur in der Zeit vom 28. bis zum 31. Dezember verkauft werden. Die Käufer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Brückenfest findet auch 2014 wieder statt

Bleckede/Amt Neuhaus, 25.12.2013 - Auch im kommenden Jahr wird es am Tag der Deutschen Einheit wieder ein Brückenfest in Darchau geben. Das hat kürzlich die Bürgermeisterin der Gemeinde Amt Neuhaus, Grit Richter, bei der Nachbereitung zum diesjährigen Brückenfest beschlossen. Das Fest soll dann unter das Motto "25 Jahre Grenzöffnung“ gestellt werden. Angesichts der guten Resonanz auf die diesjährige Veranstaltung begrüßten die Organisatoren den Beschluss der Bürgermeisterin. Der Förderverein Brücken bauen e.V. kündigte an, wieder mit einem Stand auf dem Brückenfest vertreten zu sein.

Die Moderatoren kommen

Moderatoren sollen Partizipation von Jugendlichen im Landkreis fördern

Lüneburg, 09.12.2013 - Der Landkreis will Kinder und Jugendliche bei Entscheidungen und Prozessen, die sie selbst betreffen, stärker beteiligen. An diesen Grundgedanken knüpft das Partizipationsprojekt des Landkreises an, das Mitte 2012 gestartet wurde. Zehn Partizipationsprojekte wurden im Landkreis Lüneburg bisher umgesetzt, die Ausbildung der projektführenden Moderatoren erfolgte gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg. Am Freitag, 6. Dezember, stellten die Teilnehmer ihre Projekte in der Aula der Leuphana vor. Und sie erhielten ein Zertifikat, das sie als Moderator für Partizipationsprojekte qualifiziert.

Landkreis würdigt Engagement der Ehrenamtlichen

22 Kommunen und Organisationen wurden stellvertretend ausgezeichnet

Lüneburg, 07.12.2013 - 50 ehrenamtlich engagierte Menschen wurden kürzlich von Landrat Manfred Nahrstedt beim Tag der Ehrenamtlichen des Landkreises Lüneburg in der Ritterakademie geehrt. Für ihr freiwilliges Engagement überreichte der Landrat den Geehrten jeweils eine Urkunde und einen Hocker mit Heidemotiven. "Ihr ehrenamtliches Engagement hat einen unschätzbaren Wert für unser gemeinschaftliches Miteinander und verdient dankbare und öffentliche Anerkennung“, betonte Landrat Manfred Nahrstedt.

Tulpen im November

Kreishaus zeigt Ausstellung mit Bildern von Sigrid Weihser

Lüneburg, 19.11.2013 - Der Landkreis Lüneburg trotzt dem grauen Novemberwetter in den kommenden Wochen mit bunten Farben und Tulpen auf Acryl, Öl und in Radierungen. Insgesamt 28 Kunstwerke stellt die Lüneburger Künstlerin Sigrid Weihser von Mitte November bis Anfang Dezember auf dem Landratsflur des Landkreises aus. "Die Bilder dieser Ausstellung zeigen, dass Sigrid Weihser nicht nur besonders gut beobachten kann - sie lässt auch das eigene Erleben, die eigene Stimmung mit einfließen", betonte Landrat Manfred Nahrstedt bei der Eröffnung der Ausstellung am Montag vor rund 40 Gästen.

Wildgulasch auf dem Smartphone

Landesforsten bieten Wild-Rezepte zum Anklicken an

Braunschweig, 12.11.2013 - "Wilde Küche“ und "Waldkiosk" heißen zwei neue Applikationen, die ab sofort in den Stores von Apple und Google zu haben sind. Das Wildkochbuch, eine Veröffentlichung der Niedersächsischen Landesforsten, ist bereits als Printprodukt ein großer Erfolg, jetzt kann man dieses Kochbuch auch als App fürs iPhone und iPad erwerben. Mehr als 50 leckere Wildrezepte werden ausführlich in Bild und Text beschrieben. Aus den Rezepten lassen sich bequem Einkaufslisten erstellen und bei Bedarf auch versenden. Und: Auf einer Übersichtskarte gibt es die Forstämter mit entsprechenden Kontaktdaten, bei denen man Wildbret beziehen kann.

Polizei mahnt zu Umsicht bei Halloween-Späßen

Lüneburg, 29.10.2013 - Die Geistermasken liegen bereit, die Kürbisse sind schon ausgehöhlt: Halloween steht vor der Tür. Am Donnerstag, 31. Oktober, werden wieder viele Kinder in der Region gruselig maskiert durch die Straßen ziehen und die Bewohner mit dem Ausspruch "Süßes oder Saures" vor die Wahl eines üblen Streiches oder einer süßen Spende stellen. Doch nicht alles, was gemeinhin als Streich verstanden wird, ist auch erlaubt. Die Polizei Lüneburg zeigt anlässlich des bevorstehenden Treibens die Konsequenzen zu übler Späße auf.