Bundestag

Bundestag: Lüneburger Politiker für den Syrien-Einsatz

Lotze und Pols stimmen mit Ja, Verlinden mit Nein 

Lüneburg/Berlin, 04.12.2015 - Mit den Stimmen auch Lüneburger Bundestagsabgeordneter hat der Deutsche Bundestag heute mit breiter Mehrheit dem Einsatz von bis zu 1200 deutschen Soldaten gegen die IS-Dschihadisten in Syrien zugestimmt. Für das Mandat stimmten 445 Abgeordnete, dagegen waren 146, sieben Abgeordnete enthielten sich der Stimme. Mit dem heute erteilten Mandat, das zunächst bis 2016 befristet ist, soll die Bundeswehr unter anderem mit sechs Aufklärungs-Tornados, einem Tankflugzeug sowie einer Fregatte den Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) unterstützen. Wie die Lüneburger ihre Entscheidung begründen, lesen Sie hier.

Endgültiges Zweitstimmenergebnis in Niedersachsen festgestellt

Vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl bestätigt - Alle Wahlkreis-Ergebnisse zum Herunterladen

Hannover, 02.10.2013 - Der Niedersächsische Landeswahlausschuss hat heute in Hannover das endgültige Zweitstimmenergebnis der Bundestagswahl vom 22. September 2013 in Niedersachsen festgestellt. Von den 6.117.473 Wahlberechtigten in Niedersachsen haben 4.491.281 Wähler ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 73,4 Prozent. Ungültig waren 46.021 Zweitstimmen (1,0 Prozent). Damit ist das am Wahlabend festgestellte vorläufige Ergebnis bestätigt worden.

Lüneburg stellt künftig drei Bundestagsabgeordnete

Lüneburger Stimmen nach der Wahl - Pols, Lotze und Verlinden gehen nach Berlin - AfD und Piraten kämpfen weiter 

Lüneburg, 23.09.2013 - Die Bundestagswahl sorgt auch einen Tag nach dem Stimmenauszählen noch für Überraschungen. Nachdem bereits gestern Abend feststand, dass Eckhard Pols (CDU) mit knapp 39,8 Prozent die meisten Erststimmen im Wahlkreis 37 (Lüchow-Dannenberg / Lüneburg) holte und damit erneut in den Bundestag einziehen kann, darf sich jetzt auch seine Herausforderin von der SPD, Hiltrud Lotze, über einen Sitz im bundesdeutschen Parlament freuen. Nach Auszählung der Stimmen schaffte sie den Sprung jetzt wider Erwarten doch noch über die Landesliste ihrer Partei. Dritte im Bunde ist Julia Verlinden von den Grünen, für die ebenfalls bereits gestern Abend der Einzug in den Bundestag per Landesliste klar war.

Die CDU räumt ab

CDU gewinnt auch im Wahlkreis 37 - Eckhard Pols (CDU) holt Erststimmen-Mehrheit - Hiltrud Lotze (SPD) wieder nur Zweite

Lüneburg, 22.09.2013 - Einen beeindruckenden Wahlsieg hat die Union von CDU und CSU bei der Bundestagswahl 2013 eingefahren. Mit 41,7 Prozent (Stand 22.30 Uhr) hat sie ihr bisheriges Wahlergebnis von 2009 um 7,9 Prozent verbessern können und nur knapp die absolute Mehrheit im Deutschen Bundestag verfehlt. Auch im Wahlkreis 37 - hierzu gehören die Landkreise Lüneburg und Lüchow-Dannenberg - ist die CDU die Gewinnerin des Abends. Ihr Direktkandidat Eckhard Pols erzielt 39,8 Prozent der Erststimmen und hat damit vier weitere Jahre Sitz und Stimme im Bundestag.

Gerät die Energiewende zur Armutsfalle?

Wie kann Strom trotz Energiewende bezahlbar bleiben?  - Bundestagskandidaten beziehen Position 

Lüneburg, 21.09.2013 - Obwohl die angekündigte Energiewende noch weit von ihrem eigentlichen Ziel entfernt ist, kennen die Strompreise seit langem nur eine Richtung: nach oben. Und während gutbetuchte Eigenheim- und Mehrfamilienhausbesitzer sich ihre Dächer durch staatlich subventionierte Solaranlagen vergolden lassen und sich zwanzig Jahre lang über garantiert hohe Einnahmen freuen dürfen, geraten immer mehr Menschen durch ständig steigende Stromrechnungen an den Rand echter Existenznot. Wird die Energiewende zur Armutsfalle? In der sechsten und letzten 100-Wörter-Fragerunde haben wir die Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Lüneburg und Lüchow-Dannenberg gefragt, was sie unternehmen wollen, damit Strom für Alle bezahlbar bleibt.

Wahlkampf auf Facebook und Co.

Leuphana-Projekt erforscht Ansprache der jungen Wähler auf Social-Media-Kanälen

Lüneburg, 18.09.2013 - Knapp zehn Millionen Deutsche, die jünger sind als dreißig Jahre, dürfen bei der bevorstehenden Bundestagswahl ihre Stimme abgeben, drei Millionen von ihnen zum ersten Mal. Die meisten sind über die traditionellen Medien für politische Themen kaum zu gewinnen. Mit einer Reihe von Videoclips haben Wissenschaftler der Leuphana Universität Lüneburg im Vorfeld der Bundestagswahl versucht, die jüngere Generation zur politischen Mitwirkung zu motivieren. Für ihr Projekt "Eine Stimme" haben sie mehr als 30 Prominente aus der Lebenswelt der jungen Menschen um politische Stellungnahmen gebeten. Die so entstandenen Filme werden auf Youtube, Facebook und Twitter präsentiert und sind stark nachgefragt.

AfD-Spitzenkandidat Bernd Lucke spricht in Lüneburg

Lüneburg, 18.09.2013 - Der Spitzenkandidat der AfD Niedersachsen für die Bundestagswahl 2013, Prof. Dr. Bernd Lucke, kommt am 21. September nach Lüneburg. Um 13 Uhr wird der prominente Kopf der Euro-kritischen Partei "Alternative für Deutschland" die Ziele und das Wahlprogramm seiner Partei vorstellen. Die Abschlussveranstaltung der AfD findet vor der IHK Lüneburg Am Sande statt.

Piraten feiern im Comodo

Lüneburg, 18.09.2013 - Die Piratenpartei in der Region Lüneburg will am 22. September feiern. Zwar wissen auch die Piraten noch nicht, wie sie bei der Bundestagswahl abgeschnitten haben werden, aber das Ende des Wahlkampfs soll Grund genug sein, sich ab 17.30 Uhr im Comodo in der Oberen Schrangenstraße 23 einzufinden. Natürlich wird das Wahlergebnis live präsentiert. Interessenten sind herzlichst eingeladen. Ihnen bieten die anwesenden Piraten aus aktuellem Anlass auch Informationen zum Thema E-Mail-Verschlüsselung an.

 

Die Grenze des Zumutbaren

Kann bezahlte Arbeit die Würde des Menschen verletzen? - Bundestagskandidaten beziehen Position 

Lüneburg, 14.09.2013 - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren stark gesunken, Vollbeschäftigung gilt wieder als erreichbares Ziel. Doch der Preis für das neue deutsche Wirtschaftswunder ist hoch: Viele Beschäftigungsverhältnisse basieren auf Leiharbeit, Zeitarbeit, Werkverträgen oder 450-Euro-Jobs. Oft zu Arbeitsbedingungen, die den Beschäftigten ein angemessenes Auskommen verweigern und nicht immer in der Tradition der Sozialen Marktwirtschaft stehen. In der fünften 100-Wörter-Fragerunde wollten wir von den Direktkandidaten des Wahlkreises Lüneburg und Lüchow-Dannenberg wissen, ob es für sie eine Grenze des Zumutbaren gibt.

Das Problem der zwei Stimmen

Warum der Bundestag 598 Sitze hat und trotzdem deutlich mehr Abgeordnete einziehen werden - Informationen zur Bundestagswahl 2013

Hannover, 15.09.2013 - Wenn am kommenden Sonntag die Wahllokale geschlossen haben, wird feststehen, wer künftig auf einem der 598 Sitze im Deutschen Bundestag Platz nehmen darf. Ob am Ende dann doch noch ein paar Stühle mehr hereingetragen werden müssen, um auch denjenigen einen Platz anbieten zu können, die per Überhang- oder Ausgleichsmandat in den Bundestag einziehen dürfen, ist durchaus wahrscheinlich. Doch was ist eigentlich ein Überhangmandat und wie wirken sich die beiden Stimmen aus, die jeder Wahlberechtigte abgeben darf? LGheute hat hierzu die wichtigsten Informationen zusammengetragen.