Kurz notiert

Arbeiten am Häcklinger Kreuz beginnen

Bis Ende April muss mit Behinderungen gerechnet werden

Lüneburg, 09.03.2017 - Auf der Bundesstraße 4 zwischen Lüneburg und Melbeck ist ab dem 13. März mit Behinderungen zu rechnen. Wie bereits angekündigt, finden dann Bauarbeiten an der Fahrbahn im Bereich des Häcklinger Kreuzes und der zugehörigen Verbindungsrampen statt. Die vorhandene Asphaltbefestigung muss wegen des schlechten Fahrbahnzustands abgefräst und durch eine neue Asphaltbefestigung ersetzt werden. Laut Landesstraßenbaubehörde werden die Arbeiten in zwei Abschnitten erfolgen.

Baumfällarbeiten Vor dem Neuen Tore

Lüneburg, 02.03.2017 - Am Sonntag, 5. März, müssen Autofahrer sich auf Behinderungen auf der Straße Vor dem Neuen Tore einstellen. Grund sind Baumfällarbeiten. Nachdem zuletzt am Montag eine kranke Linde Am Schifferwall gefällt werden musste, ist am Sonntag erneut eine Linde dran. Auch dieser Baum ist im Stammfuß pilzbefallen und kann dort brechen, teilt die Stadt mit. Die Stadt richtet deshalb an dieser Stelle eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Reppenstedt ein. Der übrige Verkehr soll umgeleitet werden.

Auf Autofahrer kommen drei Großbaustellen zu

Bauarbeiten starten im März mit Sanierung des Häcklinger Kreuzes

Lüneburg, 27.02.2017 - Mit allmählich wieder steigenden Temperaturen werden auch die Straßenbauer wieder aktiv. Die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg hat für den Sommer drei Großprojekte angekündigt, die im März beziehungsweise Mai starten. Schwerpunktbaustelle wird dabei die Sanierung der Autobahn 39 zwischen Lüneburg-Nord und Handorf sein. Die beiden weiteren Projekte sind Arbeiten am Häcklinger Kreuz sowie der Ausbau der Ortsumgehung Dahlenburg.

Baumfällung am Schifferwall

Lüneburg, 26.02.2017 - Morgen, Montag, 27. Februar, lässt die Stadt in der Zeit von 8.30 bis 14.30 Uhr in der Straße Am Schifferwall zwischen Lünertorstraße und der Kreuzung Reichenbachstraße/ Bockelmannstraße eine Linde fällen. Der Baum ist vom Brandkrustenpilz im Stammfuß so sehr geschädigt, dass er instabil werden und brechen könnte, teilt die Stadt mit. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen, da zeitweise eine Fahrspur stadtauswärts gesperrt sein wird.

 

Flohmarkt im Scholl-Haus

Lüneburg, 18.02.2017 - Kinderkleidung in vielen Größen, Spielzeug, Bücher und vieles mehr für kleines Geld bietet der Flohmarkt im Geschwister-Scholl-Haus am Bockelsberg. Am Sonnabend, 25. Februar, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr ist es wieder so weit. Noch sind auch einige Standflächen frei. Wer also Dachboden und Keller von nicht mehr benötigten Kindersachen befreien möchte, kann sich im Geschwister-Scholl-Haus unter Tel. 04131-3093976 bei Anette Struck melden.

Sperrung der Waagestraße

Lüneburg, 18.02.2017 - Die Abwasser, Grün und Lüneburger Service GmbH (AGL) muss den Kanal in der Waagestraße sanieren. Zu diesem Zweck muss die Straße auch für durchfahrtberechtigte Fahrzeuge ab Montag voll gesperrt werden. Wie die Stadt mitteilt, werden die Arbeiten voraussichtlich zwei bis drei Tage dauern.

Ufer von Ilmenau und Lösegraben gesperrt

Lüneburg, 03.02.2017 - Die städtische AGL GmbH nimmt in der kommenden Woche umfangreiche Pflege- und Rückschnittarbeiten im Bereich der östlichen Böschungen von Lösegraben und Ilmenau vor, und zwar auf Höhe des Baugebietes Ilmenaugarten zwischen Altenbrückertorstraße und Friedrich-Ebert-Brücke. Aus Sicherheitsgründen muss dazu während der Arbeiten der Uferweg für Fußgänger und Radfahrer entlang des Baugebietes abschnittweise gesperrt werden.

Neue Fahrzeiten für Buslinie 5010

Lüneburg, 03.02.2017 - Von morgen, Sonnabend, 4. Februar, an bindet die KVG mit der Linie 5010 den Bilmer Berg besser an. So sieht es der neue Fahrplan vor, der jetzt in Kraft getreten ist. Danach werden sonnabends stündlich zwischen 7.40 und 19.40 Uhr alle Fahrten ab ZOB bis zur Haltestelle 'Auf den Blöcken' verlängert, die bisher an der 'Stadtkoppel' endeten. Davon profitieren nicht nur alle, die dort arbeiten oder einkaufenden wollen, sondern auch alle Fahrgäste mit Fahrtziel 'Flugplatz' und 'Lilienthalstraße'.

Züge fahren nur bis Harburg

Weitere Bombenentschärfung – Streckensperrung voraussichtlich bis 12 Uhr

Uelzen, 20.01.2017 - Ab 9 Uhr gibt es eine weitere Bombenentschärfung in Hamburg-Harburg. Dadurch gibt es Einschränkungen für alle Metronom Züge mit dem Fahrziel und Startbahnhof Hamburg-Hauptbahnhof. Diese Züge sind die letzten vor der Sperrung, welche noch ab Hamburg-Hauptbhnhof fahren:  8.38 Uhr Richtung Bremen sowie umd 8.34 Uhr Richtung Lüneburg. Alle nachfolgenden Züge beginnen in Harburg, Züge aus Hannover/Uelzen Richtung Hamburg-Hauptbahnhof enden in Hamburg-Harburg.

Metronom kann wieder Hamburg anfahren

Morgen früh erneute Streckensperrung wegen Bombenentschärfung 

Uelzen, 19.01.2017 - Die wegen einer Bombenentschärfung in Hamburg-Wilhelmsburg verhängte Streckensperrung zum Hamburger Hauptbahnhof ist wieder aufgehoben. Die Maßnahmen zur Bombenentschärfung seien beendet, teilte Metronom soeben mit. Alle Züge des Metronom können zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Harburg wieder fahren. Es werde durch Rückstaueffekte eventuell aber noch zu Verspätungen kommen.