Kurz notiert

Arbeiten an Ampelanlage

Lüneburg, 29.07.2017 - Wegen Arbeiten an der Ampelanlage an der Bockelmann- bzw. Artlenburger Landstraße, Höhe Zufahrt Lüne Süd / B209, werden Verkehrsteilnehmer am Dienstag, 1. August, tagsüber um besondere Aufmerksamkeit gebeten. Ab etwa 8 Uhr morgens bis in den späten Nachmittag hinein wird die Ampel ausgeschaltet. Im Kreuzungsbereich läuft der Verkehr so lange voraussichtlich über eine Spur, die separaten Abbiegespuren fallen weg. Während der Arbeiten gilt dort Tempo 30. An der Ampel-Anlage werden Signalgeber der neuesten LED-Technik sowie ein Steuergerät montiert.

Warnung vor Giftpilz

Gesundheitsministerium verzeichnet Knollenblätterpilzvergiftungen

Hannover, 28.07.2017 - Aufgrund aktueller Fälle von lebensbedrohlicher Knollenblätterpilzvergiftung warnt das Niedersächsische Gesundheitsministerium alle unerfahrenen Menschen eindringlich davor, die hier vorkommenden Wildpilze zu sammeln und zu verzehren! Insbesondere zugewanderten Menschen ist der hier heimische hochgiftige Knollenblätterpilz oftmals nicht bekannt. Er hat große Ähnlichkeit mit essbaren Arten wie zum Beispiel dem Wiesenchampignon und kann auch geschmacklich mit anderen Pilzen verwechselt werden.

A39-Anschlussstelle gesperrt

Lüneburg, 28.07.2017 - Im Zuge der Arbeiten für eine neue Ampelanlage an der A-39-Anschlussstelle Seevetal-Maschen müssen die Ausfahrten in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Die Auffahrten auf die A39 können durchgehend befahren werden. Die Sperrung der Ausfahrten an der Anschlussstelle Seevetal-Maschen in beiden Fahrtrichtungen erfolgt vom 2. August, 19 Uhr, bis zum 3. August, 6 Uhr, teilt die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mit. Während des Sperrzeitraums steht den Verkehrsteilnehmern die Umleitung U96 ab der Anschlussstelle Winsen-West zur Verfügung. 

Bauarbeiten an mehreren Kreisstraßen

Landkreis lässt Fahrbahnen neu versiegeln

Lüneburg, 08.07.2017 - Auf Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer kommen im Landkreis Lüneburg in den kommenden Wochen weitere Einschränkungen zu. Ab Mittwoch, 12. Juli, lässt der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung des Landkreises Lüneburg abschnittsweise die Oberflächen von insgesamt fünf Kreisstraßen überarbeiten. Bis einschließlich Freitag, 21. Juli, muss deshalb auf den nachfolgend aufgeführten Kreisstraßen mit Wartezeiten gerechnet werden.

Radwegarbeiten an der Kreisstraße 2

Lüneburg, 07.07.2017 - Auf eine neue Strecke im Grünen können sich Radfahrer in der Region freuen: Am kommenden Montag, 10. Juli, sollen die Arbeiten am Neubau eines Radwegs entlang der Kreisstraße 2 von Rullstorf nach Jürgenstorf beginnen. Zunächst wird die künftige Radwegtrasse durch Erdarbeiten vorbereitet, damit dann im Spätsommer mit dem Betoneinbau begonnen werden kann. Bis voraussichtlich Ende November 2017 kann es daher auf der K2 zeitweise zu Verkehrsbehinderungen und Zeitverzögerungen durch Bauampelbetrieb kommen. 

Teilweise Sperrung der Kreisstraßen 20 und 41

Lüneburg, 07.07.2017 - Wegen Fugen- und Betonsanierungsarbeiten werden ab Montag, 10. Juli, zwei Kreisstraßen in der Samtgemeinde Amelinghausen bis zum Ende der Sommerferien gesperrt: Die Kreisstraße 20 von Wetzen nach Oerzen und die Ortsdurchfahrt Raven der Kreisstraße 41. Bis Mittwoch, 2. August, sollen die Arbeiten an beiden Straßen abgeschlossen sein. 

Sperrung der Kreisstraße 31

Straßenarbeiten zwischen Wittorf und Bardowick - Landkreis lädt zu Info-Abend ein 

Lüneburg, 02.07.2017 - Am Montag, 10. Juli, beginnt der Ausbau der Kreisstraße 31 zwischen Wittorf und Bardowick. Dafür wird die Straße knapp vier Monate lang für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab Wittorf über die Kreisstraße 12 und weiter über die Kreisstraße 46 (ehem. B4) nach Bardowick und umgekehrt. Der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung des Landkreises Lüneburg lädt Bürger aus Wittorf und Hohensand deshalb vorab zu einem Informationsabend am kommenden Montag, 3. Juli, um 19 Uhr in die Schießhalle Wittorf ein.

Arbeiten im Parkhaus

Lüneburg, 29.06.2017 - Das Parkhaus am Bahnhof bekommt einen neuen Fahrbahn-Belag. Der alte Belag wird in diesen Tagen abschnittsweise abgetragen, neuer wird aufgebracht. Dadurch ist das Angebot an Kurzzeit-Stellplätzen derzeit eingeschränkt, erklärt die Stadt. Inhabern von Dauerparkplätzen will Betreiberin Lüneparken das Abstellen ihrer Autos weiterhin ermöglichen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli. Bis dahin alle die Autofahrer, die keinen Dauerparkplatz im Parkhaus am Bahnhof haben, gebeten, auf das Parkhaus am Lünepark auszuweichen.

Bauarbeiten verzögern sich

Lüneburg, 28.06.2017 - Autofahrer können vorerst aufatmen: Die geplante Sperrung der Anschlussstelle Lüneburg-Nord auf der A39 und angrenzender Bereiche der Ortsumgehung Lüneburg wird später kommen als geplant. Grund dafür ist, dass die geplanten Arbeiten aufgrund von Verzögerungen im laufenden Vergabeverfahren zu den Erd- und Straßenbauleistungen nicht wie geplant begonnen werden konnten. Der Beginn der Arbeiten war ursprünglich für Anfang Mai terminiert. Damit werden auch die für Juli 2017 vorgesehenen Sperrwochenenden im Bereich der Ortsumgehung Lüneburg und der Anschlussstelle Lüneburg-Nord nicht stattfinden.

Umfangreiche Arbeiten auf der B4

Teilweise Vollsperrung zwischen Kirchweyhe und Tätendorf

Lüneburg, 21.06.2017 - Im Zuge der Bundesstraße 4 ist zwischen der Ortsumgehung Kirchweyhe und der Ortsdurchfahrt Tätendorf ab dem 26. Juni mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind unter anderem umfangreiche Straßensanierungsarbeiten sowie Änderungen der Fahrstreifen, teilt die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mit. So wird zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Rahmen der Fahrbahnerneuerung eine veränderte Querschnittsaufteilung vorgenommen. Auf dem rund 3,5 Kilometer langen Streckenabschnitt wird anstelle der beidseitigen Mehrzweckstreifen ein dreistreifiger Querschnitt mit Überholfahrstreifen unter Beibehaltung der vorhandenen Fahrbahnbreite angelegt.