Rotbuchen müssen wegen Pilzbefall gefällt werden

Embsen, 15.07.2011 - Auf dem Gelände des Schulzentrums Embsen – auf einem historischen Grabhügel an der Grenze zur Bahnhofstraße – werden ab Montag, 25. Juli 2011, Baumpflegemaßnahmen vorgenommen. Die Bäume sind vom so genannten Brandkrustenpilz befallen. Ein Baum musste in den vergangenen Tagen aus Gründen der Verkehrssicherung bereits gefällt werden.

Die übrigen Rotbuchen wurden inzwischen von einem Sachverständigen begutachtet. Das Ergebnis: weitere Buchen sind so schwer geschädigt, dass auch sie gefällt werden müssen. Die verbleibenden Bäume werden durch gezielte Schnitte in den Kronen entlastet. Ferner wird der verdichtete Boden um die Rotbuchen vorsichtig aufgelockert, damit mehr Luft an die Wurzeln kommt.

Das Fatale am Befall mit dem Brandkrustenpilz ist, dass der Baum zwar noch gesund aussieht, die Wurzeln aber schon stark geschädigt sein können. Der Brandkrustenpilz zersetzt nicht nur totes Holz, sondern kann bei vielen Baumarten auch als Schwächeparasit im Wurzelstock oder im unteren Teil des Stammes lebendes Holz besiedeln und eine weitreichende Weißfäule verursachen. Die Standsicherheit ist dann beeinträchtigt.

Themen-Links: