Jeder Meter zählt

Im Sportbad startet wieder das 24-Stunden-Schwimmen für den "Guten Nachbarn"

Das Salü-Maskottchen hofft wieder auf viele Teilnehmer beim 24-Stunden-Schwimmen. Foto: SalüLüneburg, 06.02.2018 - Unter dem Motto "Gemeinsam Schwimmen für den guten Zweck" lädt das Salü zum elften Mal zum traditionellen 24-Stunden-Schwimmen ein. Am kommenden Wochenende, 10. und 11. Februar, können im Sportbad an der Soltauer Straße von 10 bis 10 Uhr die Rekorde früherer Jahre gebrochen werden. Die an der Wohltätigkeitsaktion direkt beteiligten Firmen spenden für die Arbeitsgemeinschaft "Guter Nachbar" und unterstützen damit hilfsbedürftige Menschen in Stadt und Landkreis Lüneburg.

Pro Teilnehmer wird ein Euro gespendet, jeweils 10.000 geschwommene Meter bedeuten zehn Euro für die Spendenkasse. Das heißt: Jeder Meter zählt! Also am besten einfach selbst mit Familie und Freunden ins Wasser springen und losschwimmen. Oder man motiviert Vereinsmitglieder, Mitarbeiter oder Klassenkameraden zum Mitmachen. Beim 24-Stunden-Schwimmen haben alle ihren Spaß. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde, die Kinder zusätzlich eine Medaille.

Wer seine Bahnen gern mit etwas weniger Trubel ziehen möchte, sollte am Samstagabend ab 21 Uhr ins Sportbad kommen. Dann wird es meistens ruhiger im Becken. Der Eintritt für Teilnehmer und Zuschauer des 24-Stunden-Schwimmens ist frei.

 

 

Themen-Links:

 

 

http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de/