Christmarkt lockt mit alten Traditionen

Am ersten Dezember-Wochenende werden wieder viele Tausend Besucher erwartet

Mitglieder des Arbeitskreises Lüneburger Altstadt servieren beim Christmarkt wieder die wohlschmeckende Renaissance-Bratwurst. Foto: ALALüneburg, 25.11.2017 - Am 2. und 3. Dezember 2017 veranstaltet der Arbeitskreis Lüneburger Altstadt (ALA) wieder seinen beliebten Historischen Christmarkt bei der St. Michaelis in Lüneburg. Das Besondere: Der Christmarkt ist stets eine kleine Reise in die Vergangenheit, in eine Zeit, als Licht und Musik noch nicht mit elektrischer Energie und die Waren noch nicht aus Taiwan stammten. Jahr für Jahr findet dieser Markt großen Anklang bei Klein und Groß und zieht stets mehrere Tausende Besucher in seinen Bann.

Der Markt ist am Sonnabend von 12 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Besucher müssen damit rechnen, von bewaffneten Stadtwachen vor dem Betreten freundlich zur Kasse gebeten zu werden. Die Erlöse fließen der Arbeit des ALA und damit dem Erhalt der Lüneburger Altstadt zugute.

 

 

Themen-Links:

 

 

http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de/