Positive Entwicklung beim Nachwuchs

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wendewisch

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wendewisch:Cord Dreger, Heiko Barwich, Ortsbrandmeister Burkhard Popp, Lukas Schulz, Barbara Foelske, Jörn Behrend, Otto Meyer, Stellv. Stadtbrandmeister Hermann Blanquett und Corvin Foelske. Foto: H. FoelskeWendewisch, 10.01.2016 - Zwei Brände, eine Hilfeleistung und zwei Fehlalarme von Brandmeldeanlagen – so lautet die Bilanz beim Einsatzgeschehen in 2015, die Ortsbrandmeister Burkhard Popp bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wendewisch zog. Unter den Gästen, die am Freitag im Feuerwehrhaus begrüßt wurden, waren auch Ortsvorsteher Ulf Meyer, der Stellvertretende Stadtbrandmeister Hermann Blanquett und eine Abordnung der Elbmarschfeuerwehren.

Personell blieb die Feuerwehr auf dem Vorjahresstand, die Einsatzabteilung hat jetzt 30 Mitglieder. Beim Nachwuchs gab es hingegen Veränderungen. Die Kinderfeuerwehr der Elbmarschfeuerwehren wuchs von 19 auf 21 Kinder an, die Jugendfeuerwehr musste indes einen Rückgang verzeichnen, sie hat jetzt nur noch 7 Mitglieder.

Bei den Wahlen gab es keine Überraschungen: Jugendfeuerwehrwartin Barbara Foelske, der Sicherheitsbeauftragte Heiko Barwich und Gerätewart Cord Dreger wurden wiedergewählt. Burkhard Popp bleibt Beisitzer im Stadtfeuerwehrverband. Der Ortsbrandmeister übernahm Lukas Schulz aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung und ernannte ihn zum Feuerwehrmann. Jörn Behrend und Corvin Foelske wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert.

Hermann Blanquett dankte der Feuerwehr für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Er beförderte Jugendfeuerwehrwartin Barbara Foelske zur Löschmeisterin und ehrte Otto Meyer für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes.

 

 

Themen-Links: