Bleckede nimmt Flurbereinigung in den Blick

Informationsabend am 4. Juli

Im Bleckeder Rathaus wird derzeit über eine Flurbereinigung in Teilen der Kommune nachgedacht. Foto: LGheuteBleckede, 26.06.2018 - Zu einem Informationsabend über eine mögliche Flurbereinigung in der Elbmarsch laden die Stadt Bleckede und der Bauernverband Nordostniedersachsen am 4. Juli ein. Hintergrund für die Überlegungen sind anstehende Investitionen in die ländliche Infrastruktur. Betroffen wären die Gemarkungen Garze, Radegast, Brackede, Garlstorf und Wendewisch. An dem Informationsabend soll über mögliche Potenziale und Vorgehensweisen informiert und diskutiert werden.

Wie die Stadt Bleckede mitteilt, könnte sich aufgrund der erforderlichen Erneuerung und Sanierung von Brücken und Wirtschaftswegen in der Elbmarsch könnte die Durchführung einer Flurbereinigung anbieten. Sie verbinde zweckmäßige Neuordnung von ländlichem Grundbesitz mit Investitionen in die Infrastruktur im ländlichen Raum. "Durch die Verbindung dieser beiden Komponenten ist die Flurbereinigung ein Instrument für den ganzheitlichen Entwicklungsansatz der ländlichen Räume und könnte auch eine Chance für die Bleckeder Elbmarsch sein", erklärte die Stadt.

Vertreter des Amts für regionale Landesentwicklung in Lüneburg werden bei der Veranstaltung die Vorgehensweise und die Potenziale einer Flurbereinigung vorstellen. Im Anschluss an den Vortrag besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit Bürgermeister Jens Böther sowie mit Johannes Heuer, Geschäftsführer des Bauernverbandes Nordostniedersachsen, über eine Flurbereinigung zu diskutieren.

Der Informationsabend findet ab 19.30 Uhr im Dörfergemeinschaftshaus in Garlstorf statt.

 

 

Themen-Links:

 

 

Politik und Verwaltung

 

Kultur und Bildung

 

Kirche und Soziales

 

 

Umwelt und Gesundheit

 

 

 

Freizeit und Gesellschaft