"Keine Ausreden - Mitmachen!"

Imagekampagne soll drohendem Mitgliederschwund entgegenwirken

Bleckede, 28.01.2013 - In den 13 Feuerwehren der Stadt Bleckede sind mehr als 430 Feuerwehrfrauen und -männer aktiv. In den Kinder- und Jugendfeuerwehren werden knapp 150 Nachwuchskräfte ausgebildet und an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt. Doch ob die Feuerwehren - nicht nur in Bleckede - auch künftig ausreichend Personal haben, um ihre Aufgaben für die Gemeinschaft erfüllen zu können, ist vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung unsicher. In Bleckede wurde jetzt eine Imagekampagne gestartet, die bereits im Vorfeld dieser Entwicklung den Blick auf die Feuerwehr richten und Interesse am Mitmachen wecken soll.

"Seit Jahren liegen wir mit unseren Feuerwehren bei 430 Einsatzkräften. Aber die demografische Entwicklung wird früher oder später auch bei unseren Feuerwehren zu sinkenden Mitgliederzahlen führen", blickt Bleckedes Stadtbrandmeister Henning Banse nachdenklich in die Zukunft. 

Da sich der demografische Wandel nach und nach bemerkbar machen wird, hat das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport ein Projekt gestartet, dem sich die Feuerwehren in Bleckede jetzt angeschlossen haben. "Sicherstellung des Brandschutzes unter besonderer Berücksichtigung des demographischen Wandels in Niedersachsen", lautet der etwas holprig wirkende Projekttitel.

Doch die Imagekampagne selbst kommt recht griffig daher: "Keine Ausreden – Mitmachen!“ , so der Titel der gemeinsam mit dem Landesfeuerwehrverband entwickelten Imagekampagne. Mit Bannern, Plakaten, Flyern und Kinospots soll auf die Feuerwehren aufmerksam gemacht werden. Die Kampagne soll zum Mitmachen animieren, Starterpakte mit passenden Werbemitteln wurden kostenlos an die Feuerwehrenverteilt.

In Radegast wurde kürzlich das erste Banner in Bauzaungröße aufgestellt. "Stell dir vor du drückst und alle drücken sich.", prangt in großen Lettern neben einem Bild eines eingeschlagenen Feuermelders. Die Botschaft ist klar: Wenn keiner zur Feuerwehr geht, wird irgndwann auch keiner mehr kommen, wenn es mal brennt. Dieses und weitere Banner und Plakate sollen in den nächsten Wochen im Stadtgebiet Bleckede aufgestellt werden.

"Damit die 13 Ortsfeuerwehren in den nächsten Jahren weiterhin so schlagfertig helfen können, freuen wir uns über Verstärkung. Unsere Feuerwehren bieten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, eine gute Ausbildung, Teamwork und das gute Gefühl, zu helfen", erklärt Carsten Schmidt, Stadt-Pressewart für die Bleckeder Feuerwehren.

Informationen und Kontaktdaten der Feuerwehren in der Stadt Bleckede gibt es im Internet auf www.feuerwehren-stadt-bleckede.de sowie auf www.ja-zur-feuerwehr.de - und natürlich bei der Ortsfeuerwehr.

 

Themen-Links:

 

 

Politik und Verwaltung

 

Kultur und Bildung

 

Kirche und Soziales

 

 

Umwelt und Gesundheit

 

 

 

Freizeit und Gesellschaft