Feuerwehr Radegast feiert doppeltes Jubiläum

Bleckede, 08.07.2012 - Am vergangenen Wochenende feierte die Feuerwehr Radegast ihr 110-jähriges Bestehen. Ortsbrandmeister Rainer Kastens konnte Bürgermeister Jens Böther, Stadtbrandmeister Henning Banse sowie Ortsvorsteherin Caroline Roberts zur Jubiläumsfeier begrüßen.

Auch die Partnerfeuerwehr aus Gothmann und Abordnungen der Stadtfeuerwehr waren zum Fest gekommen.1902 wurde die Löschgruppe Radegast mit 57 Mann gegründet. Heute hat die Feuerwehr 30 aktive Mitglieder, 12 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, acht Mitglieder der Altersabteilung und 29 Förderer. Die Jugendfeuerwehr Radegast besteht seit 32 Jahren, mit aktuell 12 Mitgliedern bilden die Jugendlichen das Fundament der Feuerwehr.

Kastens berichtete von den letzten zehn Jahren der Feuerwehr Radegast, in der rund 30 Einsätze bewältigt werden mussten. Drei Hochwasserkatastrophen, ein umgestürzter Bagger und der Klassiker: die Katze im Baum. Ein besonderer Einsatz war der große Waldbrand bei Rullstorf. Die Elbmarschfeuerwehren wurden als Ablösung alarmiert, doch da  es in der Elbmarsch keine Waldbrände gibt, war es etwas komplett Neues für die Radegaster, die auch diesen Einsatz erfolgreich bewältigten.

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Böther auch die Bedeutung der Feuerwehr für das Gemeinwesen hervor: "Die Feuerwehr ist auch ein Kulturträger in den Dörfern – aber schneller als die Feuerwehr kann keiner helfen!“. Nicht zuletzt deshalb sprach sich Böther daher für die Erhaltung sämtlicher 13 Ortsfeuerwehren aus.

|| Löschfahrzeug LF 8s 40 Jahre im Dienst ||

Am Wochenende wurde auch ein weiteres Jubiläum gefeiert. Seit 40 Jahren ist das Löschgruppenfahrzeug LF 8s bei der Feuerwehr Radegast im Dienst. Das 1972 gebaute Fahrzeug kam im Dezember 2001 als Gebrauchtfahrzeug von der Feuerwehr Buchhorst/ Kreis Herzogtum Lauenburg in die Elbmarsch und ist inzwischen das älteste Feuerwehrfahrzeug der Stadt Bleckede.

Bürgermeister Jens Böther und Stadtbrandmeister Henning Banse zeigten sich mit Ortsbrandmeister Rainer Kastens zwar sehr zufrieden über den guten Pflegezustand des ältesten Feuerwehrfahrzeuges der Stadt Bleckede, doch Gespräche über eine Ersatzbeschaffung laufen bereits.

Themen-Links: