Ruhiges Jahr in Göddingen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Göddingen

Teilnehmer der Jahreshauptversammlung in Göddingen: (v.l.) Christoph Claus, Daniel Jasker, Ortsbrandmeister Stefan Hoppe, Kai Erdtmann, Axel Jasker, Thorsten Hoppe, Wilfried Schmidt, Reinhard Hoppe, Jan Petersen, Verena Claus, stellv. Ortsbrandmeister Uwe Claus. Foto: M. JaskerGöddingen, 10.01.2016 - Fünf Einsätze und zahlreiche Aktivitäten im Jahr 2015. Doch im vergangenen Jahr mussten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Göddingen deutlich weniger Einsätze bewältigen, in den Ausbildungen und bei Zugdiensten wurde dennoch umfassende Ausbildung betrieben. Diese Bilanz zog Ortsbrandmeister Stefan Hoppe am Freitag bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Göddingen im Feuerwehrhaus.

Hoppe begrüßte den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Bleckede, Uwe Ahrens, den stellvertretenden Kreisbrandmeister und Stadtbrandmeister Henning Banse sowie den stellvertretenden Stadtbrandmeister Joachim Meins.

Ein Höhepunkt im Göddinger Feuerwehrjahr war wieder der Orientierungsmarsch für Kinder- und Jugendfeuerwehren mit 52 teilnehmenden Gruppen.

Die Mitgliederzahl in der Feuerwehr Göddingen reduzierte sich um drei Einsatzkräfte: Die langjährigen Mitglieder Wilfried Schmidt und Reinhard Hoppe wurden in die Altersabteilung verabschiedet, Axel Jasker wird nach seinem Umzug die Einsatzabteilung in Bleckede verstärken.

Bei den Wahlen stand bis auf Ortsbrandmeister Stefan Hoppe und seinen Stellvertreter Uwe Claus das komplette Kommando zur Wahl. Es gab hier viele Wiederwahlen und keine großen Überraschungen. Neu im Kommando sind Kai Erdtmann als Gerätewart und Jan Petersen als Sicherheitsbeauftragter.

Nach den Wahlen nahm Ortsbrandmeister Stefan Hoppe die Beförderungen vor: Kai Erdtmann und Jan Petersen wurden zu Feuerwehrmännern befördert, Verena Claus wurde Oberfeuerwehrfrau und Marcel Claus wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Christoph Claus und Thorsten Hoppe wurden zu Ersten Hauptfeuerwehrmännern ernannt. Abschließend dankte der Ortsbrandmeister Daniel Jasker für 20 Jahre Tätigkeit als Jugendfeuerwehrwart mit einem Geschenk.

 

 

Themen-Links: