Sorge über Mitgliederschwund

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St. Dionys

St. Dionys - 09.02.2015 - Mit viel Applaus wurde kürzlich Hauptlöschmeister Karlo Kohagen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St.Dionys in die Altersabteilung verabschiedet. Ortsbrandmeister Matthias würdigte in einer kleinen Laudatio die Verdienste Kohagens, der unter andrem als Gruppenführer und als Kreisausbilder jahrelang die Kameraden ausgebildet hatte. Schröder wünschte ihm alles Gute für die Zukunft und überreichte im Namen der Wehr ein Präsent.

Neben den Mitgliedern der Einsatz- und Altersabteilung konnte Ortsbrandmeister Schröder auch den stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Manfred Mundt, den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Barum, Joachim Päper, und Gemeindebrandmeister Sascha Melcher als Gäste im Golfclub St.Dionys begrüßen.

Insgesamt 7 Einsätze haben die Kameraden im letzten Jahr abgearbeitet, 5 Brand- und 1 Hilfeleistungseinsatz, sowie einen Fehlalarm. Mit 24 Aktiven, 10 Alterskameraden und jeweils 15 Mitgliedern in der Kinder-, bzw. Jugendfeuerwehr, die von allen drei Ortsfeuerwehren der Gemeinde Barum getragen wird, startet die Feuerwehr St. Dionys ins Jahr 2015. Besonders der Mitgliederbestand der Einsatzabteilung breitet den Kameraden Sorgen. Während der Versammlung wurde dieses Thema rege diskutiert, gemeinsam will man um neue Mitglieder werben, damit der Brandschutz auch künftig gewährleistet werden kann.

Bei den Wahlen wurde Oliver Menke zum Gruppenführer, Jens Ravens zum stellvertretenden Gruppenführer und Otto Meyer zum Kassenprüfer gewählt. Die Jugendfeuerwehr führt auch künftig Edgar Steinbach, ihm zur Seite stehen Volker Roggendorf, Fabian Meyn und Nora Jacobsen.

Über Ernennungen und Beförderungen durften folgende Kameraden freuen: Zum Feuerwehrmann Morten Ringström, zur Oberfeuerwehrfrau Bärbel Gaack und zum Oberlöschmeister der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Block.

 

 

Themen-Links: