Hauptmenu

Reicht die Rente noch?

SPD lädt zu Veranstaltung ein

Lüneburg, 18.04.2018 - Wie sicher ist das Umlageverfahren für die gesetzliche Rente noch? Dieser Frage wollen fünf SPD-Arbeitsgemeinschaften in einer öffentlichen Veranstaltung heute um 19 Uhr im Glockenhaus in Lüneburg nachgehen. Referentin ist Sabine Kelm aus der Hauptabteilung Leistung der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover. Moderiert wird die Veranstaltung von der früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Hiltrud Lotze.

Baustelle auf der Bockelmannstraße

Lüneburg, 14.04.2018 - Die Bockelmannstraße ist in der kommenden Woche für Autos wechselseitig nur einspurig befahrbar. Wegen eines Schadens sind an der Bahnbrücke auf Höhe des Klosters Lüne Reparaturarbeiten nötig. Dafür muss die Fahrbahn in Richtung Innenstadt gesperrt werden. Die von der Stadt beauftragten Reparaturarbeiten werden voraussichtlich von Montag, 16. April, bis Freitag, 20. April, dauern. Zwischen 8 und 17 Uhr wird hier eine mobile Ampel den Verkehr regeln. Außerhalb dieses Zeitraumes ist die Fahrbahn in beide Richtungen befahrbar. Die Geh- und Radwege sind nicht von den Arbeiten betroffen und können normal genutzt werden.

Arbeiten an der Uni-Kreuzung

Busverkehr eingeschränkt – Vollsperrung Ende April

Lüneburg, 10.04.2018 - Die Bauarbeiten an der Universitätsallee für die neue Kreuzung zur Leuphana gehen in die Zielgerade. Von heute an wird dort der Radweg zwischen der ARAL-Tankstelle und der Christian-Lindemann-Straße saniert und verbreitert. Diese und weitere anstehende Arbeiten führen in den kommenden Wochen zu Einschränkungen für Autofahrer und Buskunden. Die Haltestelle Bernhard-Riemann-Straße stadteinwärts steht ab morgen für die nächsten drei Wochen nicht zur Verfügung.

Brausebrücke vorübergehend gesperrt

Fußgängerbrücke wird saniert – Liebesschlösser müssen weichen

Die Brausebrücke aus dem Baujahr 1955, die über das Abtsmühlenwehr führt, weist diverse Beton- und Rostschäden auf, die Stadt lässt sie darum von Grund auf sanieren. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 08.04.2018 - Fußgänger, die vom Bahnhof in Lüneburger Marktplatz unterwegs sind, müssen in den kommenden Wochen einen kleinen Umweg in Kauf nehmen. Grund sind Arbeiten an der Brausebrücke. Die Brausebrücke aus dem Baujahr 1955, die beim Hotel Bergström über das Abtsmühlenwehr führt, weist diverse Beton- und Rostschäden auf, die Stadt lässt sie darum von Grund auf sanieren. Von morgen, Montag, 9. April, an für voraussichtlich drei Wochen bis Ende des Monats wird die beliebte Ilmenauquerung voll gesperrt werden. Fußgänger und (schiebende) Radfahrer müssen solange über den Stintmarkt und die Kaufhausbrücke ausweichen. 

Das leidige Problem der Freiheit

03.04.2018 - Klar, alles was auch nur irgendwie nach Vaterland oder Heimat riecht, stößt den Linken schon vom Prinzip her übel auf. Als internationale Schönwetterpolitiker sonnen sie sich viel lieber im Licht All-umfassender Freude, da stören Gedanken, Gefühle oder Momente von Identität mit dem, woher Menschen kommen, was sie bestimmt und wo sie sich zugehörig fühlen, gewaltig. Dass die Lüneburger Linken sich aber nun ausgerechnet die Lüneburger Theodor-Körner-Kaserne als neuen Brennpunkt ihrer politischen Versuchung ausgesucht haben, ist als Ausdruck eines offenkundig begrenzten geschichtlichen Horizonts erklärbar. Dass sie aber gleichzeitig den Kampf der Kurden für Freiheit und Autonomie ihres eigenen Volks unterstützen, macht dann doch sehr nachdenklich. 

Behinderungen am Maschener Kreuz

Lüneburg, 30.03.2018 - Wegen der weiteren Sanierungsarbeiten an der südlichen Brücke der A39 über die A1 im Bereich des Maschener Kreuzes müssen Verkehrsteilnehmer non Mittwoch, 4. April, bis Freitag, 6. April, mit Behinderungen rechnen. Auf der A1 wird dann eine Baustelle im Bereich des Mittelstreifens eingerichtet. Dazu müssen in beiden Fahrtrichtungen zeitweise einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Ab dem 7. April werden alle Fahrstreifen wieder zur Verfügung stehen. Im Baustellenbereich sind jedoch Einengungen der Fahrspuren sowie Geschwindigkeitsreduzierungen angekündigt.

 

Sperrung der Ostumgehung wird vorzeitig beendet

Lüneburg, 29.03.2018 - Die Sperrung der Ostumgehung in Richtung Uelzen zwischen den Anschlusstellen Lüneburg-Nord und Adendorf soll noch im Laufe des heutigen Abends vorzeitig aufgehoben werden. Wie die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mitteilt, müssen aber noch Restarbeiten durchgeführt werden, die in den kommenden Tagen zu Behinderungen führen können. Parallel dazu finden bis zum 4. April vorbereitende Maßnahmen zur Grunderneuerung auf der A39 zwischen den Anschlussstellen Lüneburg-Nord und Handorf in beiden Fahrtrichtungen statt. Zunächst soll dann der Verkehr in Fahrtrichtung Hamburg einspurig auf die Gegenfahrbahn gelegt werden.

Weiter Staugefahr durch Sperrung der Ostumgehung

Bauarbeiten zwischen Lüneburg-Nord und Adendorf – ausführliche Umleitungsempfehlungen der Stadt

Lüneburg, 24.03.2018 - Auch in den kommenden Tagen müssen sich Autofahrer auf erhebliche Behinderungen im Straßenverkehr einstellen. Nach den Sperrungen im Zuge der Arbeiten an der A39-Anschlusstelle (AS) Lüneburg-Nord und der damit verbundenen Sperrung der Strecke Bardowick-Lüneburg, die planmäßig im Laufe des 25. März aufgehoben werden sollen, soll dann die Ostumgehung zwischen der AS Lüneburg-Nord und der AS Adendorf in Richtung Uelzen/Soltau vollgesperrt werden, teilt die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mit. Die Sperrung beginnt in der Nacht vom 25. auf den 26. März und wird voraussichtlich bis zum 4. April andauern. 

Salü bleibt einen Tag geschlossen

Lüneburg, 23.03.2018 - Am Dienstag, 27. März, bleiben Salü-Salztherme Lüneburg und das Firnessstudio Sports & Friends für einen Tag komplett geschlossen. Im Zuge der Bauarbeiten für die Sanierung der Badewelt wird an diesem Tag der Hauptanschluss für die Fernwärme verlegt. Deshalb stehen für Sportbad, Saunawelt, Kursbecken und die Räume des Fitness-Studios an diesem Tag weder Warmwasser noch Lüftung zur Verfügung. Das Reha-Zentrum Lüneburg ist von der Schließung nicht betroffen. Ab Mittwoch, 28. März, stehen alle genannten Bereiche zu den bekannten Öffnungszeiten wieder zur Verfügung. 

Elbfähre "Tanja" setzt wieder über

Notfahrplan ab morgen wieder aufgehoben

Die Elbfähre "Tanja" konnte wegen einer Sandbank vorübergehend nicht fahren. Foto: LGheuteNeu Darchau, 21.03.2018 - Die Elbfähre "Tanja“ zwischen Darchau und Neu Darchau hat heute Nachmittag 16.00 Uhr wieder ihren Dienst aufgenommen. Der Weg für Pendler ist somit erneut frei. Auch Schüler können nach den Osterferien wieder auf gewohnte Weise zum Schulzentrum Bleckede gelangen, teilt die Kreisverwaltung mit. Am 5. März hatte die Fähre wegen einer Sandbank am Ostufer den Betrieb vorübergehend einstellen müssen. Daraufhin hat sie sich verfrüht in die Werft für den Schiffs-TÜV begeben, der ursprünglich für die Osterferien vorgesehen war. Ein Notfahrplan für den Öffentlichen Personennahverkehr wurde in Kraft gesetzt. Dieser wird morgen, 22. März, wieder aufgehoben.

A39-Anschlussstelle Handorf wieder frei

Lüneburg, 20.03.2018 - Im Bereich der A39-Anschlussstelle Handorf wurden die Arbeiten zur Herstellung einer Beschleunigungsspur abgeschlossen, die Sperrung der Anschlussstelle Handorf ist damit aufgehoben, teilt die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mit. Die Arbeiten dort waren Teil der Grunderneuerung der A39 zwischen den Anschlussstellen Lüneburg-Nord und Handorf. 

 

Arroganz statt Sexshows

Das Erste verzichtet mal wieder auf sein Polit-talk-Zugpferd Anne Will

18.03.2018 - Sonntag, 21.45 Uhr. Der Tatort ist endlich vorbei, doch die sonntägliche Vorfreude auf eine spätabendliche politische Streitsendung bricht abrupt ab. Nix mit Anne Will, es gibt noch einen Krimi. Der gefühlt 2.825te in diesem Jahr. Klar, die Einschaltquoten oder was auch immer sprechen für dieses Format, von dem das Fernsehpublikum offenbar nicht genug bekommen kann. Doch ist das der Maßstab? Ähnlich hoch wären vermutlich auch die Einschaltquoten von Sexshows, wenn das Erste sich denn trauen würde, diese zu senden. Dass die Öffentlich-Rechtlichen es nicht tun und lieber Zwangsgebühren eintreiben, begründen sie immer wieder aufs Neue mit ihrem sogenannten Bildungs- und Informationsauftrag. Und produzieren "Lindenstraße" und "Rote Rosen" am laufenden Band.

Sperrungen im A39-Bereich Lüneburg-Nord

Auch L216 zwischen Lüneburg und Bardowick wird gesperrt

Lüneburg, 18.03.2018 - Auf Verkehrsteilnehmer kommen ab morgen, Montag, 19. März, zahlreiche Behinderungen zu. Dann beginnen im Zuge der Arbeiten für die Grundsanierung der A39 zwischen den Anschlussstellen Handorf und Lüneburg-Nord die Arbeiten an der Anschlussstelle Lüneburg-Nord. Der Bereich wird bis zum 4. April in zwei Bauabschnitten erneuert. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt werden vom 19. bis einschließlich 25. März ausgeführt und sind mit umfangreichen Sperrungen und Änderung der Fahrbeziehungen verbunden. Betroffen ist davon auch die Verbindung zwischen Bardowick und Lüneburg (L216). 

Landwehrkreisel wird saniert

Lüneburg, 18.03.2018 - Im Zuge der Vollsperrung der Hamburger Straße in Lüneburg für die Arbeiten an der A39-Anschlussstelle Lüneburg-Nord nutzt der Landkreis Lüneburg die Situation, um den Landwehr-Kreisel in Bardowick zu sanieren. Ab morgen, Montag, 19. März, wird die Fahrbahn im Landwehr-Kreisel am Ortseingang von Bardowick erneuert. Der Kreisverkehr wird für die Arbeiten zu zwei Dritteln gesperrt und der Verkehr mit einer Baustellen-Ampel geregelt. Die Zufahrten zum Bauzentrum Friede und der Bypass zum Schwarzen Weg bleiben geöffnet. Die Arbeiten sollen rund eine Woche dauern.

Kreisstraße zwischen Wittorf und Bardowick wird erneuert

Teilstück in Wittorf zeitweise voll gesperrt

Lüneburg, 14.03.2018 - Bis Anfang August lässt der Landkreis die Kreisstraße 31 zwischen Wittorf und Bardowick erneuern. Am kommenden Montag, 19. März, beginnen die Straßenbauarbeiten für den zweiten Ausbau-Abschnitt der K31 in Wittorf. Der erste Abschnitt wurde bereits 2017 realisiert. Die diesjährigen Bauarbeiten beinhalten die Erneuerung der Kreisstraße 31 von der südlichen Einmündung "Im Moor" bis zur Kreuzung Bardowicker Straße/Hauptstraße (K12) in Wittorf. Dazu muss die Straße im direkten Baustellenbereich für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden.

Fähre "Amt Neuhaus" fährt wieder

Bleckede, 09.03.2018 - Die Fähre "Amt Neuhaus" zwischen Bleckede und Neu Bleckede setzt seit gestern Vormittag wieder über die Elbe. Der Weg für Autofahrer ist somit wieder frei. Vor einer Woche hatte die Fähre wegen Eisgangs den Betrieb vorübergehend einstellen müssen. Die Fähre "Tanja" zwischen Darchau und Neu Darchau ist nach wie vor am Ufer. Der Notfahrplan für den Öffentlichen Personennahverkehr ist in Kraft. Für Schüler, die zum Schulzentrum Bleckede gelangen wollen, ist der Schülerverkehr mit der Linie 5081 der Verkehrsgesellschaft Ludwiglust-Parchim sichergestellt.

Bauarbeiten auf der A39 zwischen Handorf und LG-Nord

Lüneburg, 02.03.2018 - Die Arbeiten zur Grunderneuerung der A39 zwischen den Anschlussstellen (AS) Lüneburg-Nord und Handorf beginnen ab 5. März mit vorbereitenden Arbeiten an der AS Handorf (Übergang B404 / A39). Um den Verkehr der Bundesstraße 404 aus Richtung Geesthacht während der Baumaßnahme im Bereich der AS Handorf auf die A39 in Fahrtrichtung Lüneburg leiten zu können, ist es notwendig, eine Verbreiterung der Beschleunigungsspur in diesem Abschnitt vorzunehmen.

"Amt Neuhaus" stellt Fährbetrieb vorerst ein

Elbfähre muss wegen winterlicher Temperaturen am Ufer bleiben

Muss vorerst am Ufer bleiben: die Elbfähre "Amt Neuhaus". Foto: LGheuteBleckede, 01.03.2018 - Wegen der anhaltenden winterlichen Temperaturen hat die Elbfähre "Amt Neuhaus" zwischen Neu Bleckede und Bleckede gestern Nachmittag den Betrieb eingestellt. Die Fähre "Tanja" zwischen Darchau und Neu Darchau wird zunächst aber noch weiter fahren. Wie die Kreisverwaltung in Lüneburg mitteilt, fahren die meisten Schüler aus Amt Neuhaus mit der Fähre "Tanja" zum Schulzentrum Bleckede. Falls Schüler umgeleitet werden müssen und sich dadurch Abholzeiten verändern, werden die betroffenen Eltern durch das in Amt Neuhaus zuständige Mietwagenunternehmen darüber informiert. Wie lange die Fähre am Ufer bleibt, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Sperrungen am Maschener Kreuz

Lüneburg, 01.03.2018 - Am Maschener Kreuz ist in den kommenden Tagen mit Behinderungen zu rechnen. Im Zuge der vorbereitenden Arbeiten für die Ertüchtigung und Instandsetzung des Brückenbauwerkes der A39 über die A1 werden aktuell die Traggerüste unterhalb des Bauwerks montiert. Für die Herstellung der Traggerüste an der Brücke müssen vom 2. bis zum 9. März jeweils in den Nachtstunden auf der A1 im Bereich des Maschener Kreuzes jeweils zwischen etwa 20 Uhr und 5 Uhr auf den Hauptfahrbahnen in beiden Fahrtrichtungen Fahrstreifen gesperrt werden.

Schwierige Kiste

18.02.2018 - Jürgen Krumböhmer ist nicht zu beneiden. Die Planung einer Halle für eine Bundesliga-Mannschaft ist kein Kinderspiel, schon gar nicht für einen Ersten Kreisrat. Doch wenn's nur das wäre. Krumböhmer muss sich auch noch mit haufenweise Wünschen rumschlagen, seit die Pläne für den Bau einer Veranstaltungshalle bekannt wurden. So kamen schnell Forderungen auf, auch über Veranstaltungen laut nachzudenken, die weniger mit Volleyball, dafür aber mit noch mehr Kommerz zu tun haben. Denn die Stadt, die als Zahler ebenfalls mit im Boot ist, braucht eine neue Nordlandhalle. Über das entstandene Konzept-Chaos ärgert sich nun Krumböhmers Chef. Warum eigentlich?

Salzstraße am Wasser gesperrt

Lüneburg, 15.02.2018 - Die Salzstraße am Wasser ist heute ab 8 Uhr für einige Stunden für Autos voll gesperrt werden. Der Untergrund der Straße soll genauer untersucht werden. Diese sogenannte Baugrunduntersuchung ist Teil der Vorbereitung für die anstehende Sanierung. Die Arbeiten finden im Bereich der Einmündung der Baumstraße statt. Die Baumstraße wird so lange zur Sackgasse ohne Wendemöglichkeit. Bis spätestens 15 Uhr sind die Arbeiten beendet und die Straßen wieder nutzbar wie zuvor. Die Hansestadt hat die Anlieger per Wurfzettel informiert.

Neues Gesicht in der Pressestelle

Isabel Wesselink unterstützt als Volontärin die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises

Isabel Wesselink ist seit Anfang Februar Volontärin in der Pressestelle des Landkreises. Foto: LandkreisLüneburg, 13.02.2018 - Die Pressestelle des Landkreises Lüneburg hat Verstärkung erhalten. Am 1. Februar hat Isabel Wesselink ihr Volontariat in der Kreisverwaltung begonnen und wird dort in den kommenden zwei Jahren die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit begleiten. Isabel Wesselink hat in Wien und Hamburg Politikwissenschaft studiert und mit dem Master abgeschlossen. Während des Studiums sammelte sie Praxiserfahrung im Medienbereich in diversen Redaktionen und Pressestellen, mit Stationen im EU-Parlament in Brüssel, beim Österreichischen Gemeindebund und beim Österreichischen Rundfunk.

A39 am Maschener Kreuz einspurig

Lüneburg, 12.02.2018 - Am Maschener Kreuz haben die vorbereitenden Arbeiten für die Ertüchtigung und Instandsetzung der A39-Brückenüber die A1 begonnen. Die Gesamtbaumaßnahme wird voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. In diesen Tagen beginnen die Arbeiten zur Herstellung der Mittelstreifenüberfahrten auf der A39. Dazu werden ab Mittwoch, 14. Februar, auf beiden Richtungsfahrbahnen jeweils die Überholfahrstreifen gesperrt. Dem Verkehr auf der A39 im Bereich des Maschener Kreuzes verbleibt somit jeweils ein Fahrstreifen je Fahrtrichtung. Die Herstellung der Mittelstreifenüberfahrten wird voraussichtlich zum 12. März abgeschlossen sein.

Aufgelesen: "Vermutlich ins Gefängnis"

11.02.2018 - Kennen Sie Malcolm Schauf? Nie gehört? Nicht schlimm, das geht wohl vielen so. Doch den Namen sollte man sich merken. Der Professor für Unternehmensführung ist neugewählter Präsident des Bundesverbands Deutscher Volks- und Betriebswirte (BDVB) und hat sich jüngst mit harscher Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Wort gemeldet. "Merkel macht nichts, oder sie tut Dinge, die Deutschland schaden", sagt Schauf in einem Interview mit der Online-Ausgabe der "Wirtschaftswoche". Doch das ist nicht die einzige Attacke gegen die Kanzlerin.

Ochtmisser Kirchsteig gesperrt

Lüneburg, 05.02.2018 - Der Ochtmisser Kirchsteig zwischen Herderschule und dem Kreisel bei Mönchsgarten wird für Autos von Mittwoch bis Freitag dieser Woche voll gesperrt. Grund sind Kanalarbeiten. Eine Fachfirma entfernt im Auftrag der AGL sogenannte Abflusshindernisse, also etwa Strauchwurzeln, die in den Kanal einwachsen. Solche Arbeiten finden laut Stadt routinemäßig bei Bedarf im gesamten Kanalnetz statt. Da aber größere Sanierungsfahrzeuge aufgestellt werden müssen, ist eine Vollsperrung für Autos erforderlich, auch Parkmöglichkeiten an der Straße sind eingeschränkt.

Selbst-Entschuldigung

04.02.2018 - Lange war seine persönliche Stellungnahme erwartet worden, dann schließlich kam sie, für viele viel zu spät. Mehrere Minuten sprach Dr. Gerhard Scharf im Rat der Stadt darüber, dass er sich mit seinen Äußerungen in dem Youtube-Video am Gedenkstein für die Gefallenen der 110. Infanterie-Division falsch verhalten habe. Dabei räumte er ein, dass er den "eindeutigen" Andeutungen seines Gegenübers "unmissverständlich und vehement" hätte widersprechen müssen. Das nicht getan zu haben, war einer seiner vielen Fehler, die er hierbei begangen hat. Der jüngste war seine Selbst-Entschuldigung. Denn sie offenbart vor allem eins: ein mangelhaftes Verständnis vom Umgang mit persönlicher Schuld.

Am Maschener Kreuz drohen Behinderungen

A39-Brücke über die A1 muss ertüchtigt werden – stärkere Einschränkungen ab Mitte Februar

Lüneburg, 02.02.2018 - Autofahrer müssen sich auf längere Verkehrsbehinderungen am Maschener Kreuz einstellen. Dort beginnen im Februar die Arbeiten für die Ertüchtigung und Instandsetzung des Brückenbauwerkes, das die A39 über die A1 führt. Diese werden voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, berichtet die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg. Im Zuge der Arbeiten wird der Verkehr auf beiden Autobahnen zeitweise eingeschränkt oder umgeleitet. 

Haupteingang ins Salü geschlossen

Wegen Bauarbeiten ist auch die Tiefgaragenzufahrt gesperrt

Lüneburg, 25.01.2018 - Im Zuge der Baumaßnahmen für die Sanierung der Salü-Badewelt sind der Tiefgaragen-Aufgang und der Fahrstuhl aus dem Tiefgeschoss des Parkhauses ab sofort geschlossen. "Für Menschen mit Gehbehinderung stehen sowohl vor der Parkhauseinfahrt Soltauer Straße als auch in der dortigen Ebene B ausreichend barrierefreie Parkplätze zur Verfügung, um ebenerdig zum Eingang des Sportbades bzw. der Saunawelt zu gelangen", erläutert Geschäftsführer Dirk Günther die Situation.

Busfahrer wollen Dienstag streiken

Arbeitsniederlegungen im Amt Neuhaus – Auch Schüler betroffen, Unterricht findet dennoch statt

Amt Neuhaus, 22.01.2018 - Schüler aus Amt Neuhaus müssen morgen, Dienstag, 23. Januar, mit Ausfällen und Verspätungen im Busverkehr rechnen. Die Gewerkschaft Verdi kündigte heute Abend Streiks an, bei denen Fahrer der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP) am Dienstag ihre Arbeit niederlegen wollen. Das betrifft auch die Buslinien in Amt Neuhaus im Landkreis Lüneburg, wie die Kreisverwaltung am Abend mitteilte. Der Unterricht an allen Schulen in Amt Neuhaus findet dennoch statt. Schüler, die den kompletten Weg zur Schule mit Mietwagen befördert werden, sind nicht von den Streiks betroffen.

Gymnasium für alle

19.01.2018 - Alle wollen aufs Gymnasium. Das ist ehrenwert, aber sinnlos. Denn allen politischen Bemühungen zum Trotz, möglichst jedem den Zugang zu akademischen Würden zu ermöglichen, wird nicht jeder die erforderlichen Qualifikationen dafür mitbringen. Da nützt es auch nichts, wenn die Anforderungen immer tiefer geschraubt werden, damit auch der Schlichteste im Geist noch zu seinem Abitur kommt. Es wäre ohnehin kontraproduktiv, da er spätestens an den Universitäten scheitern und auch als Lehrstellenbewerber bei vielen Arbeitgebern als überqualifiziert gelten wird. Warum sollte auch der dringend benötigte Bäckergeselle einen Hochschulzugang vorweisen? Doch es gibt eine Lösung.

Chance vertan

14.01.2018 - Es war eine zufällige Begegnung am Gedenkstein für die Gefallenen der 110. Infanterie-Division, eine, die Dr. Gerhard Scharf vielleicht das Bürgermeister-Amt kosten wird. Und das zu Recht. Nicht, weil er dort etwa Nazi-Parolen verbreitete oder Fremdenhass schürte. Und auch nicht, weil er die bevormundende Art und Weise der Lüneburger Linken über den Umgang mit der deutschen Vergangenheit nicht ertragen kann und dabei seinem Herzen mit deutlichen Worten Luft machte. Sondern weil Scharf ganz offensichtlich nicht den Mumm hat, seine Haltung – die man nicht teilen muss, die inhaltlich aber keinen Anlass für einen Rücktritt bietet – auch zu vertreten.

Treue und Verrat in der Bronzezeit

Lesung in der Kultur-Bäckerei mit Joachim Zießler

2016 erschien das Buch "Die Gezeiten des Himmels" von Joachim Zießler. Foto: LGheuteLüneburg, 11.01.2018 - Zu "Lesung und Sofagespräch" mit Joachim Zießler lädt der Kunst-Salon in der Lüneburger Kultur-Bäckerei am 12. Januar ein. Zießler, hauptberuflich Politischer Autor der "Landeszeitung", wird dabei Passagen aus seinem Buch "Die Gezeiten des Himmels" vortragen, des Weiteren schriftstellerische Appetithappen aus dem Manuskript zu "Des Teufels Genetiker" reichen und über seine Erfahrungen als "Jungautor" im Literaturbetrieb berichten.

Aufgelesen: Breitseite gegen die "Tagesschau"

Foto: LGheute03.01.2018 - Die Öffentlich-Rechtlichen kamen bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) noch nie gut weg. Kein Wunder, werden Erstere doch auf Kosten des Steuerzahlers finanziert, während die andere sich am Markt, sprich bei den Lesern behaupten muss. Nun aber beklagt die FAZ auch noch schlechten Journalismus der "Tagesschau", und das ausgerechnet an ihrem 40. Geburtstag. Vordergründig geht es um die Nicht-Berichterstattung des Senders über den Mord an der fünfzehnjährigen Mia aus Kandel, der mutmaßliche Täter: ein junger Asylbewerber aus Afghanistan. Der eigentliche Vorwurf der FAZ aber lautet viel schlimmer: Der Sender fragt nicht aus Angst vor den Antworten. 

Finanzbehörde warnt vor Betrugsmasche

Hannover, 03.01.2018 - Auf eine neue Betrugsmasche weist das Landesamt für Steuern Niedersachsen (LStN) hin. Konkret geht es um angebliche Anrufe von Finanzämtern, mit denen Vollstreckungen angekündigt werden. Diese Anrufe stammen nicht von Finanzämtern, sondern deuten vielmehr auf eine neue Betrugsmasche hin, erklärt das Landesamt. Es empfiehlt, bei einem solchen Anruf nicht zu reagieren, sondern einfach aufzulegen.

Dem Landkreis ein Gesicht gegeben

Sigrid Ruth nach mehr als 40 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

Sigrid Ruth bei ihrer Verabschiedung zusammen mit Landrat Manfred Nahrstedt. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 28.12.2017 - Mehr als 40 Jahre im Dienst der Kreisverwaltung: Zum Ende des Jahres geht Sigrid Ruth, Leiterin des Büros des Landrats, in den Ruhestand. In den Jahrzehnten ihrer Berufstätigkeit beim Landkreis Lüneburg hat Sigrid Ruth mit zwei Oberkreisdirektoren und vier Landräten zusammengearbeitet. Seit mehr als zehn Jahren leitete sie unter Landrat Manfred Nahrstedt dessen Büro, zu dem wichtige Aufgabenbereiche wie die Kreisentwicklung, das Kreistagsbüro und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehören. Morgen hat sie ihren letzten Arbeitstag. Anfang Januar 2018 übernimmt Ulrich Mentz ihre Nachfolge.

Aufgelesen: Unglückliches Johanneum

Bundesweit beschäftigen sich die Medien mit der verschobenen Weihnachtsfeier an Lüneburgs Gymnasium 

21.12.2017 - Die von der Schulleitung des Lüneburger Johanneums, ein jahrhundertealtes Gymnasium mit christlichen Wurzeln, abgesagte oder verschobene Weihnachtsfeier – mal heißt es so, mal so – hat ein gewaltiges Medienecho ausgelöst. Ob Hamburger Abendblatt, Stern, Focus online, FAZ online, Spiegel online – quer durch die Republik wird die Entscheidung thematisiert. Auch der Bayernkurier im Süden der Republik ist dabei. Er spricht von "vorauseilendem Gehorsam" und hat damit wohl den Nerv vieler getroffen, denn die Empörung ist groß, dass eine Schule eine Weihnachtsfeier verschiebt, weil eine Muslimin sich dadurch in ihrem Glauben beeinträchtigt sieht (LGheute berichtete).

70. Walmsburger Skat- und Knobelabend

Walmsburg, 19.11.2017 - Am kommenden Sonnabend, 25. November, findet ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Walmsburg wieder der beliebte Skat- und Knobelabend für jedermann statt. Bereits seit 1983 veranstalten die Feuerwehr Walmsburg und ihr Förderverein zweimal jährlich den geselligen Abend. Auch bei der 70. Jubiläumsveranstaltung gibt es wieder viele Preise zu gewinnen, vom Suppenfleisch bis zum großen Schinken.

Laternenumzug in Häcklingen

Lüneburg, 07.11.2017 - Zu einem Martins- und Laternenumzug in Häcklingen/Rettmer lädt am kommenden Freitag, 10. November, das Team des Bonhoeffer-Hauses ein. Um 16.30 Uhr beginnt der Umzug. Anschließend sind alle Erwachsenen und Kinder zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen. Es werden Laternenlieder gesungen und die Martinsgeschichte wird zu hören sein. Zum Aufwärmen und zur Stärkung gibt es Punsch, Würstchen und Stockbrot.

Aufgelesen: Sendepause

Foto: LGheute05.11.2017 - Politik in Deutschland? Findet nicht statt. Jedenfalls nicht mehr im Ersten. Seit Wochen ist die Nummer Eins der Polit-Talkrunden der ARD, "Anne Will", nicht mehr auf Sendung. Dabei ist es dem Sender offenbar egal oder schlichtweg entgangen, dass derzeit in Berlin hart darum gerungen wird, wie die künftige Politik auf Bundesebene aussehen soll – von anderen drängenden Themen wie ungelösten Integrationsproblemen oder verlässlicher Energieversorgung ganz zu schweigen. Und selbst das Lieblingsthema der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, sexuelle Übergriffe von Männern, kommt nicht zu Wort. Schande! Wo bleibt die Erhebung der Massen???

Verkehrsinseln werden begrünt

Reichenbachkreuzung und Kreisel Bögelstraße betroffen – Buslinien 5007 und 5700 werden umgelenkt 

Lüneburg, 04.11.2017 - Die Verkehrsinsel an der Reichenbachkreuzung wird bunter: Von kommendem Montag, 6. November, an entfernt die Stadt zunächst das Pflaster der Insel und pflanzt dort im Anschluss bienenfreundliche Stauden. Statt grauem Stein werden dann zukünftig bunte Herbstanemonen, Iris und Geranien die Verkehrsinsel schmücken. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 10. November. In dieser Zeit ist an der Insel eine Fahrspur gesperrt. Die Reichenbachstraße ist jedoch weiterhin in beiden Richtungen befahrbar. Dennoch kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen, teilt die Stadt mit.

Überwindung von Suizidgedanken

Veranstaltung der PKL in der Volkshochschule

Lüneburg, 04.11.2017 - "Lebensmüde – Zum Umgang mit Suizidgedanken" lautet das Thema des aktuellen "Lüneburger Psychose-Seminars", zu dem die Psychiatrische Klinik Lüneburg (PKL) gemeinsam mit dem Verein der Psychiatrie-Erfahrenen (VPE), der Lüneburger Angehörigengruppe und der VHS Region Lüneburg einlädt. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 7. November, von 18 bis 19.30 Uhr in Raum V1.18 der VHS, Haagestraße 4, in Lüneburg statt. Moderatorin ist Dr. med. Angela Schürmann, Chefärztin an der PKL.

WC vorübergehend gesperrt

Lüneburg, 04.11.2017 - Die öffentliche Toilette im Erdgeschoss des Glockenhauses, die auch mit Rollstuhl oder Rollator erreichbar ist, muss saniert und zu diesem Zweck für zwei Wochen voll gesperrt werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich von Montag, 6. November, bis Freitag, 17. November. Die Toiletten für Damen und Herren im ersten Stock des Glockenhauses sind von den Sanierungsarbeiten nicht betroffen und bleiben zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Züge nach Lüneburg verkehren wieder

Uelzen, 29.10.2017 - Auf der Strecke Hamburg - Lüneburg - Uelzen ist der Metronom in beiden Richtungen wieder im Einsatz. Es komme aber noch zu Verspätungen, teilt das Unternehmen mit. Auch die Strecke Hannover - Göttingen fahren die Züge wieder, auf allen anderen Strecken sind derzeit noch keine Zugfahrten möglich.

Metronom stellt Zugbetrieb wegen Sturm ein

Auch kein Bahn-Ersatzverkehr geplant

Uelzen, 29.10.2017 - Wegen des derzeit über Norddeutschland hinwegziehenden Herbststurms "Herwart" hat die Eisenbahngesellschaft Metronom heute Morgen seinen Bahnverkehr komplett eingestellt. Wie das Unternehmen mitteilte, habe es bereits eine Kollision mit einem umgestürzten Baum gegeben. Sämtliche Züge wurde daraufhin noch bis zum nächstmöglichen Bahnhof geleitet, wo sie zunächst enden. "Alle folgenden Zugfahrten entfallen bis auf weiteres", teilte Metronom-Pressesprecher Björn Pamperin mit. 

A39 wird im kommenden Jahr saniert

Lüneburg, 26.10.2017 - Die Autobahn 39 von Lüneburg-Nord bis zur Anschlussstelle Handorf soll im kommenden Jahr erneuert werden. Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mitteilt, soll die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Hamburg, die ursprünglich für das Jahr 2017 vorgesehen war, im März 2018 beginnen und bis Herbst 2018 andauern. In diesem Zuge soll auch die Landesstraße 216 von der Anschlussstelle Lüneburg Nord bis zur Einmündung nach Ochtmissen instandgesetzt werden.

Ortsdurchfahrt Bleckede teilweise gesperrt

Sanierung der L221 – Arbeiten bis voraussichtlich Mitte November

Bleckede, 15.10.2017 - Im Zuge der Landesstraße 221 (Lüneburger Straße) in der Ortsdurchfahrt Bleckede ist ab Montag, 16. Oktober, mit Behinderungen zu rechnen. Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mitteilt, werden hier Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und der Gossenanlagen durchgeführt. Die Straßenbauarbeiten erfolgen in zwei Bauphasen.

Bus-Routen in Bleckede verlegt

Bleckede, 15.10.2017 - Ab Montag, 16. Oktober, fahren die Buslinien 5100 und 5103 in Bleckede eine leicht veränderte Route: Wegen der Bauarbeiten an der L221 können die Busse die Haltestellen Sandfeld und Lüneburger Straße nicht erreichen. Stattdessen fahren sie Ersatzhaltestellen in der Heinrich-Klinge-Straße und der Breetzer Straße an. Die Bauarbeiten sollen bis Freitag, 10. November, dauern, teilt die Kreisverwaltung in Lüneburg mit. So lange gilt auch die Umleitung für die Busse über den Nindorfer Moorweg.

Arbeiten an der Konrad-Adenauer-Straße

Lüneburg, 14.10.2017 - Ein Teil der Konrad-Adenauer-Straße bekommt in den nächsten Wochen eine Generalüberholung. Am Montag, 16. Oktober, beginnen die Tiefbauarbeiten an dem Straßenabschnitt zwischen der Theodor-Heuss-Straße und dem Deutsch-Evern-Weg. Auf der Fahrbahn Richtung Innenstadt lässt die Hansestadt Lüneburg neuen Asphalt aufbringen. Die Bushaltestelle Konrad-Adenauer-Straße kann während der Bauarbeiten nicht angefahren werden. Fahrgäste können auf die Haltestelle St. Stephanusplatz ausweichen.

Vollsperrung der Soltauer Straße

Fahrbahndecke wird saniert – Sperrung für voraussichtlich eine Woche

Lüneburg, 07.10.2017 - Auf Engpässe im Straßenverkehr müssen sich Autofahrer ab morgen, 8. Oktober, für voraussichtlich eine Woche einstellen. Auf dem Stadtring bessert die Stadt am Sonntag Fahrbahnmarkierungen aus und beginnt damit morgens am Kreisel beim Krankenhaus. Von Montag an bis voraussichtlich zum darauffolgenden Sonnabend, 14. Oktober, muss die Soltauer Straße von der Kreuzung Sülztorstraße/ Lindenstraße/ Uelzener Straße an bis zur Einfahrt vom Salü voll gesperrt werden, da die Stadt hier die Fahrbahndecke saniert.

Lüneburg per Bahn wieder erreichbar

Nach Xavier: Zugverkehr zwischen Hamburg und Hannover kann wieder rollen

Uelzen, 07.10.2017 - Wie die Metronom-Eisenbahngesellschaft in Uelzen mitteilt, ist die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover wieder frei und kann in beide Richtungen befahren werden. Allerdings gibt es auch anderen Strecken immer noch Behinderungen. Wann es planmäßigen Verkehr wieder auf allen Bahnstrecken geben wird, kann das Unternehmen derzeit noch nicht sagen. Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Angaben in der DB-Fahrplanauskunft und im DB-Navigator und die Anzeigen und Ansagen an den Bahnhöfen nicht korrekt seien. 

Neetzebrücke gesperrt

Lüneburg, 04.10.2017 - Von heute an ist die Neetzebrücke an der Kreisstraße 53 zwischen Echem und Scharnebeck für drei Tage voll gesperrt. Bis Freitag. 6. Oktober, lässt der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung (SBU) des Landkreises Lüneburg die Auflieger der Brücke abfräsen und neu asphaltieren. Die Arbeiten sind notwendig, um die Übergänge zwischen Straße und Brücke anzugleichen und so das Brückenbauwerk vor Verschleiß zu schützen.

Engpass in der Führerscheinstelle

Lüneburg, 26.09.2017 - Wer in dieser Woche, 25. bis 29. September, in die Führerscheinstelle kommen muss, sollte etwas Geduld mitbringen, empfiehlt der Landkreis. Aus personellen Gründen stehe derzeit nur eine Mitarbeiterin bereit, um Anliegen rund um Führerschein, Fahrerkarten und Personenbeförderungsscheine zu bearbeiten. Daher könnten längere Wartezeiten entstehen.

Sirenen werden getestet

Lüneburg, 26.09.2017 - Am Donnerstag, 28. September, werden rund um das Kernkraftwerk Krümmel die Sirenen getestet. Um 10.15 Uhr wird in einem Radius von zehn Kilometern um das Kraftwerk ein einminütiger Heulton zu hören sein. Im Landkreis Lüneburg betrifft das Gemeinden in den Samtgemeinden Bardowick und Scharnebeck. Im Ernstfall bedeutet der Heulton für Bürger: Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten. Während des Probealarms müssen diese Verhaltensregeln jedoch nicht beachtet werden, teilt der Landkreis mit.

Amselbrücke gesperrt

Holzbauwerk erhält neuen Belag – Weitere Straßensanierungen geplant

Lüneburg, 20.09.2017 - Die Amselbrücke und der Amselweg im Lüneburger Stadtteil Wilschenbruch sind bis voraussichtlich Ende des Monats komplett gesperrt, lediglich Radfahrer und Fußgänger können die Brücke passieren. Das teilt die Stadt Lüneburg mit. Grund sind Sanierungsarbeiten. Fachbereichsleiterin Uta Hesebeck erläutert: "Wir lassen den Belag der Amselbrücke sanieren und die beschädigten Holzbohlen gegen neue Eichenholz-Bohlen austauschen." Die Kosten für die Brückenarbeiten belaufen sich auf rund 15.000 Euro.

Arbeiten auf der Dahlenburger Landstraße

Lüneburg, 05.09.2017 - Auf der Dahlenburger Landstraße im Bereich der Bahnbrücken wird in den nächsten Tagen sowohl auf der Fahrbahn als auch im Geh- und Radwegbereich tagsüber gearbeitet. Verkehrsteilnehmer sollten sich darum von Mittwoch bis Freitag, 6. bis 8. September, jeweils etwa in der Zeit von 9 bis 15 Uhr darauf einstellen, dass sie dort nicht so flüssig vorankommen wie gewohnt. Die Ampeln müssen zum Teil ausgeschaltet werden, die Geh- und Radwege werden abschnittweise wechselseitig gesperrt.

Vertane Zeit

01.09.2017 - Wer ein Praktikum macht, sammelt in der Regel Erfahrungen, die sonst nicht so schnell zu haben sind. Das ist grundsätzlich lobenswert. Deshalb sind Praktika vor dem Berufseinstieg heute quasi ja Pflichtprogramm. Doch das Absolvieren selbiger ist nur ein erster Schritt. Entscheidend sind die Schlüsse, die aus dem Gelernten gezogen werden. Zwar hat Jung-Unionist Alexander Schwake nach seinem Kurz-Praktikum bei der Polizei ebenfalls Schlüsse gezogen – leider aber die falschen. Das Praktikum hätte er sich ohnehin sparen können. Denn nicht die Polizei ist das Problem, es sind die Richter.

Lüneburger für NDR-Produktion gesucht

Redaktion "Plietsch" dreht im Lüneburger Kurpark und sucht 25- bis 85-Jährige

Lüneburg, 25.08.2017 - Im Auftrag des NDR dreht die Filmproduktion Labo M am 31. August im Kurpark Lüneburg eine Folge des Wissensmagazins "Plietsch" zum biologischen Alter. Für die Produktion der Sendung werden Lüneburger im Alter zwischen 25 und 85 Jahren gesucht. Interessierte Lüneburger können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 030-297725834 anmelden – oder einfach am 31. August zwischen 10 und 17 Uhr zum Brunnen im Kurpark kommen: Ab 10 Uhr startet der Testparcours für die 25- bis 65-Jährigen, ab 14.30 Uhr können sich die ab 65- bis 80-Jährigen kostenlos testen lassen.

Weniger Stress mit Pubertierenden

Neuer Kurs im HaLo startet

Lüneburg, 21.08.2017 - Erstmals startet im Stadtteiltreff "HaLo" ein Elternkursus, der sich speziell an Eltern von Kindern in der Pubertät richtet. Der Deutsche Kinderschutzbund Lüneburg bietet den Kursus mit dem Titel "Starke Eltern – Starke Kinder" ab dem 31. August an, Teilnehmer treffen sich achtmal jeweils donnerstags von 19.30 bis 21 Uhr in den Räumen an der Lossiusstraße 10. Die Kosten betragen 25 Euro pro Person für alle acht Abende. Das Angebot wird finanziell gefördert von der Hansestadt Lüneburg aus dem Programm Familie im Zentrum.

Arbeiten im Reiherstieg

Lüneburg, 15.08.2017 - In dieser Woche finden im Baugebiet Auekamp in Wilschenbruch Arbeiten entlang der Straße Reiherstieg statt. Die Straße wird instand gesetzt, hinzu kommt ein neuer Gehweg, außerdem entstehen öffentliche Parkplätze. Nicht zuletzt beginnt der Träger mit den Pflasterarbeiten im eigentlichen Neubaugebiet. Verkehrsteilnehmer müssen mit Behinderungen rechnen.

 

 

Arbeiten im Parkhaus dauern länger

Lüneburg, 06.08.2017 - Ende Juli, so war es ursprünglich geplant, sollte der neue Fahrbahn-Belag im Parkhaus am Bahnhof fertig sein. Wetterbedingt wird sich die Fertigstellung der Arbeiten nun aber verzögern, teil die Stadt mit. Der häufige Regen habe keine ausreichend lange Trockenphase für die Grundierung zugelassen. Das Angebot an Stellplätzen bleibt daher bis auf weiteres eingeschränkt. Hansestadt und Lüneparken bitten um Verständnis und vor allem Kurzparker darum, zunächst weiter auf das Parkhaus am Lünepark auszuweichen.

Arbeiten an B4 dauern länger

Lüneburg, 31.07.2017 - Die Fertigstellung der Arbeiten auf der Bundesstraße 4 zwischen der Ortsumgehung Kirchweyhe und der Ortsdurchfahrt Tätendorf wird sich verzögern. Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mitteilt, werden die Arbeiten aufgrund der aufgetretenen Starkregenereignisse nicht wie ursprünglich vorgesehen bis zum 19. August umgesetzt werden können, sondern sich um eine Woche bis zum 25. August verlängern.

Arbeiten an Ampelanlage

Lüneburg, 29.07.2017 - Wegen Arbeiten an der Ampelanlage an der Bockelmann- bzw. Artlenburger Landstraße, Höhe Zufahrt Lüne Süd / B209, werden Verkehrsteilnehmer am Dienstag, 1. August, tagsüber um besondere Aufmerksamkeit gebeten. Ab etwa 8 Uhr morgens bis in den späten Nachmittag hinein wird die Ampel ausgeschaltet. Im Kreuzungsbereich läuft der Verkehr so lange voraussichtlich über eine Spur, die separaten Abbiegespuren fallen weg. Während der Arbeiten gilt dort Tempo 30. An der Ampel-Anlage werden Signalgeber der neuesten LED-Technik sowie ein Steuergerät montiert.

Warnung vor Giftpilz

Gesundheitsministerium verzeichnet Knollenblätterpilzvergiftungen

Hannover, 28.07.2017 - Aufgrund aktueller Fälle von lebensbedrohlicher Knollenblätterpilzvergiftung warnt das Niedersächsische Gesundheitsministerium alle unerfahrenen Menschen eindringlich davor, die hier vorkommenden Wildpilze zu sammeln und zu verzehren! Insbesondere zugewanderten Menschen ist der hier heimische hochgiftige Knollenblätterpilz oftmals nicht bekannt. Er hat große Ähnlichkeit mit essbaren Arten wie zum Beispiel dem Wiesenchampignon und kann auch geschmacklich mit anderen Pilzen verwechselt werden.

A39-Anschlussstelle gesperrt

Lüneburg, 28.07.2017 - Im Zuge der Arbeiten für eine neue Ampelanlage an der A-39-Anschlussstelle Seevetal-Maschen müssen die Ausfahrten in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Die Auffahrten auf die A39 können durchgehend befahren werden. Die Sperrung der Ausfahrten an der Anschlussstelle Seevetal-Maschen in beiden Fahrtrichtungen erfolgt vom 2. August, 19 Uhr, bis zum 3. August, 6 Uhr, teilt die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mit. Während des Sperrzeitraums steht den Verkehrsteilnehmern die Umleitung U96 ab der Anschlussstelle Winsen-West zur Verfügung. 

Bauarbeiten an mehreren Kreisstraßen

Landkreis lässt Fahrbahnen neu versiegeln

Lüneburg, 08.07.2017 - Auf Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer kommen im Landkreis Lüneburg in den kommenden Wochen weitere Einschränkungen zu. Ab Mittwoch, 12. Juli, lässt der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung des Landkreises Lüneburg abschnittsweise die Oberflächen von insgesamt fünf Kreisstraßen überarbeiten. Bis einschließlich Freitag, 21. Juli, muss deshalb auf den nachfolgend aufgeführten Kreisstraßen mit Wartezeiten gerechnet werden.

Radwegarbeiten an der Kreisstraße 2

Lüneburg, 07.07.2017 - Auf eine neue Strecke im Grünen können sich Radfahrer in der Region freuen: Am kommenden Montag, 10. Juli, sollen die Arbeiten am Neubau eines Radwegs entlang der Kreisstraße 2 von Rullstorf nach Jürgenstorf beginnen. Zunächst wird die künftige Radwegtrasse durch Erdarbeiten vorbereitet, damit dann im Spätsommer mit dem Betoneinbau begonnen werden kann. Bis voraussichtlich Ende November 2017 kann es daher auf der K2 zeitweise zu Verkehrsbehinderungen und Zeitverzögerungen durch Bauampelbetrieb kommen. 

Teilweise Sperrung der Kreisstraßen 20 und 41

Lüneburg, 07.07.2017 - Wegen Fugen- und Betonsanierungsarbeiten werden ab Montag, 10. Juli, zwei Kreisstraßen in der Samtgemeinde Amelinghausen bis zum Ende der Sommerferien gesperrt: Die Kreisstraße 20 von Wetzen nach Oerzen und die Ortsdurchfahrt Raven der Kreisstraße 41. Bis Mittwoch, 2. August, sollen die Arbeiten an beiden Straßen abgeschlossen sein. 

Sperrung der Kreisstraße 31

Straßenarbeiten zwischen Wittorf und Bardowick - Landkreis lädt zu Info-Abend ein 

Lüneburg, 02.07.2017 - Am Montag, 10. Juli, beginnt der Ausbau der Kreisstraße 31 zwischen Wittorf und Bardowick. Dafür wird die Straße knapp vier Monate lang für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab Wittorf über die Kreisstraße 12 und weiter über die Kreisstraße 46 (ehem. B4) nach Bardowick und umgekehrt. Der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung des Landkreises Lüneburg lädt Bürger aus Wittorf und Hohensand deshalb vorab zu einem Informationsabend am kommenden Montag, 3. Juli, um 19 Uhr in die Schießhalle Wittorf ein.

Arbeiten im Parkhaus

Lüneburg, 29.06.2017 - Das Parkhaus am Bahnhof bekommt einen neuen Fahrbahn-Belag. Der alte Belag wird in diesen Tagen abschnittsweise abgetragen, neuer wird aufgebracht. Dadurch ist das Angebot an Kurzzeit-Stellplätzen derzeit eingeschränkt, erklärt die Stadt. Inhabern von Dauerparkplätzen will Betreiberin Lüneparken das Abstellen ihrer Autos weiterhin ermöglichen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli. Bis dahin alle die Autofahrer, die keinen Dauerparkplatz im Parkhaus am Bahnhof haben, gebeten, auf das Parkhaus am Lünepark auszuweichen.

Bauarbeiten verzögern sich

Lüneburg, 28.06.2017 - Autofahrer können vorerst aufatmen: Die geplante Sperrung der Anschlussstelle Lüneburg-Nord auf der A39 und angrenzender Bereiche der Ortsumgehung Lüneburg wird später kommen als geplant. Grund dafür ist, dass die geplanten Arbeiten aufgrund von Verzögerungen im laufenden Vergabeverfahren zu den Erd- und Straßenbauleistungen nicht wie geplant begonnen werden konnten. Der Beginn der Arbeiten war ursprünglich für Anfang Mai terminiert. Damit werden auch die für Juli 2017 vorgesehenen Sperrwochenenden im Bereich der Ortsumgehung Lüneburg und der Anschlussstelle Lüneburg-Nord nicht stattfinden.

Umfangreiche Arbeiten auf der B4

Teilweise Vollsperrung zwischen Kirchweyhe und Tätendorf

Lüneburg, 21.06.2017 - Im Zuge der Bundesstraße 4 ist zwischen der Ortsumgehung Kirchweyhe und der Ortsdurchfahrt Tätendorf ab dem 26. Juni mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind unter anderem umfangreiche Straßensanierungsarbeiten sowie Änderungen der Fahrstreifen, teilt die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mit. So wird zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Rahmen der Fahrbahnerneuerung eine veränderte Querschnittsaufteilung vorgenommen. Auf dem rund 3,5 Kilometer langen Streckenabschnitt wird anstelle der beidseitigen Mehrzweckstreifen ein dreistreifiger Querschnitt mit Überholfahrstreifen unter Beibehaltung der vorhandenen Fahrbahnbreite angelegt.

Unermüdlicher Einsatz im Ehrenamt

Norbert Thiemann mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Norbert Thiemann (r.) ist jetzt Träger des Bundesverdienstkreuzes. Landrat Manfred Nahrstedt übergab die Auszeichnung im Namen des Bundespräsidenten. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 20.06.2017 - Mehr als 40 Jahre ehrenamtlich im Landkreis Lüneburg aktiv: Norbert Thiemann erhielt dafür am Freitag das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Landrat Manfred Nahrstedt überreichte ihm die Auszeichnung im Auftrag des Bundespräsidenten im Rahmen einer Feierstunde im Sitzungssaal der Kreisverwaltung. "Du kennst unseren Saal gut", begrüßte Nahrstedt Norbert Thiemann, "denn du hast schon viele Stunden als Kreistagsabgeordneter und Hochwasser-Experte hier verbracht – ich schätze, da kommen mehrere Wochen und Monate zusammen."

"Wie die Faschisten"

11.06.2017 - Es sind die gewohnten Reflexe, die in diesem Land immer noch ihr Unwesen treiben: Wer anderer Meinung ist, wird diffamiert. Mehr als 70 Jahre nach überwunden geglaubter Blockwart-Mentalität, die nicht nur mit zu Angst, Terror und Tod für Millionen Juden, sondern auch zum Verlust bürgerlicher Grundrechte vieler Hunderttausend Andersdenkender führte, greift der tiefsitzende Drang nach gesellschaftlicher Gleichförmigkeit wieder um sich. Wer auffällig wird, weil er sich nicht dem Absolutheitsanspruch kleingeistigen Mainstream-Denkens anschließt, wird von der Gemeinschaft ausgeschlossen und muss – wie ein von der Gewerkschaft verdi herausgegebener Flyer nahelegt – mit ernsten Konsequenzen am Arbeitsplatz rechnen. Und wehe dem, der es wagt, darüber zu berichten. Der macht sich gleich mit verdächtig.

Arbeiten an Ampelanlage

Melbeck, 09.06.2017 - In der Ortsdurchfahrt Melbeck ist im Zuge der Bundesstraße 4 im Bereich des Knotenpunktes Bundesstraße 4 / Landesstraße 233 (Ebstorfer Straße) / Kreisstraße 7 (Deutsch-Evern-Weg) ab dem 12. Juni mit Behinderungen zu rechnen. Grund hierfür sind Bauarbeiten zur Erneuerung der Ampelanlage, teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten mittels einer verkehrsabhängigen Ampelanlage durch den betroffenen Streckenabschnitt geleitet.

Arbeiten an mehreren Kreisstraßen

Lüneburg, 04.06.2017 - In den kommenden Wochen müssen Verkehrsteilnehmer auf einigen Lüneburger Kreisstraßen abschnittsweise mit Behinderungen rechnen. Grund sind Arbeiten an den Fahrbahnen, die der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung (SBU) des Landkreises Lüneburg vom kommenden Donnerstag, 8. Juni 2017, an durchführt. An einigen Stellen wird der Verkehr durch Ampeln geregelt. Insbesondere auf der K53 im Streckenabschnitt vom Ortsausgang Lüneburg bei Gut Olm bis zur Ortsdurchfahrt Erbstorf kann es zu den Verkehrsspitzenzeiten zu längeren Wartezeiten kommen. Die folgenden Kreisstraßen sind von den Arbeiten betroffen:

Arbeiten an Bahnbrücken

Behinderungen auf der Dahlenburger Landstraße

Lüneburg, 30.05.2017 - Wegen einer planmäßigen Prüfung der Brücken im Bahnhofsumfeld müssen Autofahrer morgen, Mittwoch, 31. Mai, auf der Dahlenburger Landstraße mit Verzögerungen auf der Strecke rechnen. In der Zeit von voraussichtlich 9 bis 15 Uhr stehen auf der Dahlenburger Landstraße in Höhe der Bahnhofstraße nicht alle Fahrspuren wie gewohnt zur Verfügung, die Ampel an der Kreuzung wird ausgeschaltet.

Genießen in der Kultur-Bäckerei

Stände bieten kulinarische Köstlichkeiten 

Lüneburg, 29.05.2017 - In der Kultur-Bäckerei ist wieder Genusszeit: Am 1. Juni verwandelt sich die Kultur-Bäckerei erneut in eine große Markthalle, die zum Verweilen, Schlendern und Genießen einlädt. Mehr als 20 Stände zeigen außergewöhnliche Köstlichkeiten fernab industrieller Herstellung und raffinierte Produkte für die heimische Küche. Süße Crêpes-Kreationen treffen auf herzhafte Burger, Kaffeespezialitäten auf regionalen Honiggenuss. Dazu passend eine erfrischende Hopfenlimonade oder ein frisches Bier. 

Baustelle vor Bardowick geräumt

Lüneburg, 25.05.2017 - Autofahrer aus und in Richtung Bardowick können aufatmen. Die neue Verkehrsinsel auf der Hamburger Straße, Höhe Bernsteinstraße, ist gestern fertiggestellt worden. Damit konnten die Bauarbeiten schneller abgeschlossen werden als ursprünglich geplant. Für den Autoverkehr sind nun wieder beide Fahrbahnen auf der Hamburger Straße freigegeben. Die Baustelle hatte in den vergangenen Tagen zu langes Staus und Unmut bei den Autofahrern geführt.

Klinikum-Zufahrt vorübergehend gesperrt

Arbeiten im Bereich des Haupteingangs

Lüneburg, 22.05.2017 - Im Zuge von Arbeiten für den Erweiterungsbau des Klinikums Lüneburg kommt es am 29. und 30. Mai zu zeitlich befristeten Sperrungen der Haupteinfahrt und des Haupteingangs des Klinikums an der Bögelstraße 1. Von Montag, 29. Mai, 5 Uhr, bis Dienstag, 30. Mai, 16 Uhr, ist der Haupteingang und die Haupteinfahrt zum Klinikgelände gesperrt. Taxen und Patienten der Strahlentherapie können kostenfrei das obere Parkdeck des Parkhauses nutzen. Von dort ist der barrierefreie Übergang zum Eingang der Kinderklinik möglich.

Impfsprechstunde fällt aus

Lüneburg, 22.05.2017 - In der kommenden Woche macht die Impfsprechstunde des Gesundheitsamtes eine kurze Pause: Am Dienstag, 30. Mai, fällt die wöchentliche Impfberatung aus. Der nächste Termin, bei dem Interessierte sich über Gesundheitsschutz informieren und impfen lassen können, ist dann nach Pfingsten am 6. Juni 2017.  Die Impfsprechstunde findet in der Regel dienstags von 8 bis 10 Uhr im Gesundheitsamt des Landkreises Lüneburg, Erdgeschoss, Zimmer 7, Am Graalwall 4, statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Termine außerhalb der Sprechstunde können telefonisch unter 04131-735373 vereinbart werden.

 

 

Ausbildung zum Rettungsschwimmer

DLRG und SaLü bieten Lehrgang an

Lüneburg,10.05.2017 - DLRG Lüneburg und das "SaLü" laden gemeinsam zu einem Lehrgang für das DLRG-Rettungsschwimmabzeichen für Kinder und Erwachsene ein. In der Zeit von 29. Mai bis 26. Juni findet jeweils montags und freitags von 16 bis 18 Uhr die praktische Ausbildung im Freibad Hagen, Schützenstraße 32, statt. Der etwa fünfstündige Theorieunterricht erfolgt an einem Termin nach Absprache.

Ortsumgehung Dahlenburg wird gesperrt

Dahlenburg, 03.05.2017 - Auf der Ortsumgehung Dahlenburg (B216) ist ab dem 8. Mai mit Behinderungen zu rechnen. Grund hierfür sind Bauarbeiten an der Fahrbahn, die wie berichtet in zwei Teilabschnitten jeweils durch einen Überholfahrstreifen ergänzt werden und teilweise bis zu vier Meter verbreitert werden soll. Für die Baumaßnahme wird die Fahrbahn der B216 ab dem 8. Mai voll gesperrt. Den Verkehrsteilnehmern werden während der Bauzeit zwei Umleitungsstrecken angeboten.

Rad- und Fußweg am Lösegraben gesperrt

Lüneburg, 03.05.2017 - Seit gestern finden Arbeiten am Rad- und Fußweg entlang des Lösegrabens in Lüneburg statt. Ein Stück des Weges, das bisher noch unbefestigt war, zwischen Altenbrückertor- und Lünertorstraße, soll nachgearbeitet werden, so dass dann ein gleichmäßig gut zu befahrender Weg zwischen dem Lösegrabenwehr bis zum Reichenbachplatz entsteht. Zugleich wird der Weg für eine spätere Beleuchtung vorbereitet. Außerdem: Die beiden Treppenabgänge von der Scholze- und der Scharff-Kreuzung hinunter zum Lösegraben werden saniert und mit Schieberinnen für Fahrräder versehen.

Bauarbeiten an der Hamburger Straße

Lüneburg, 30.04.2017 - Am kommenden Mittwoch, 3. Mai, wird mit dem Bau einer Verkehrsinsel auf der Hamburger Straße, Höhe Bernsteinstraße, begonnen. Voraussichtlich bis zum Ende des Monats wird es dadurch zu Behinderungen für Autofahrer kommen, da sich während der Arbeiten beide Fahrtrichtungen eine Fahrbahn teilen müssen. Der Verkehr wird durch eine mobile Ampel geregelt. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen. 

Bauarbeiten an der B209

Lüneburg, 28.04.2017 - Mit Behinderungen auf der B209 im Kreuzungsbereich Elba in Adendorf ab dem 2. Mai mit Behinderungen zu rechnen. Grund hierfür sind Bauarbeiten zur Erneuerung der Lichtsignalanlage, teilt die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mit. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten mittels einer provisorischen Lichtsignalanlage durch den betroffenen Streckenabschnitt geleitet. Dadurch kann es zu längeren Rotphasen kommen.

"Tanja" fährt wieder

Neu Darchau, 27.04.2017 - Die zwischen Darchau und neu Darchau verkehrende Fähre "Tanja" setzt seit gestern Nachmittag wieder über die Elbe. Der Schülerverkehr findet deshalb ab heute wieder wie gewohnt statt, der Notfahrplan wurde aufgehoben. Die Fähre hatte wegen technischer Probleme den Betrieb vorübergehend einstellen müssen.

"Tanja" wieder kaputt

Elbfähre fällt wegen Reparaturarbeiten aus

Autos warten in Neu Darchau vorerst vergeblich auf die Elbfähre "Tanja". Foto: LGheuteNeu Darchau, 25.04.2017 - Die Elbjähre "Tanja“ muss wegen Reparaturarbeiten auch am Mittwoch, 26. April, am Ufer bleiben. Voraussichtlich ab Donnerstag, 27. April, kann sie wieder wie gewohnt zwischen Neu Darchau und Darchau über die Elbe setzen. Während der Reparaturarbeiten ist der Notfahrplan in Kraft. Der Schülerverkehr ist mit der Linie 5081 der Verkehrsgesellschaft Ludwiglust-Parchim sichergestellt. Der Fahrplan steht unter www.vlp-lup.de/fahrplaene sowie unter www.landkreis-lueneburg.de/elbfaehre zum Download bereit. Die Fähre "Amt Neuhaus" zwischen Bleckede und Neu Bleckede fährt planmäßig.

Schulausfall am Kreideberg

Lüneburg, 25.04.2017 - An der Grundschule Kreideberg muss morgen, Mittwoch, 26. April, der Schulunterricht ausfallen. Grund dafür ist ein Heizungsschaden. Für die Schüler wird in der Grundschule von 8 bis 13 Uhr eine Notbetreuung angeboten. Bei Nachfragen können sich die Eltern direkt an die Grundschule Kreideberg wenden, Tel. 04131-3097860. Der Schulunterricht soll nach bisheriger Planung wieder wie gewohnt am Donnerstag, 27. April, stattfinden.

Modellschiff-Parade mit Flohmarkt

Bunter Aktionstag im Freibad Hagen

Lüneburg, 25.04.2017 - Zum Start in die Freibadsaison lädt die Salztherme Lüneburg "SaLü" auch in diesem Jahr zu einem bunten Aktionstag ins Freibad Hagen ein. Unter dem Motto "Matrosen Ahoi!" heißt es am Montag, 1. Mai, von 10 bis 17 Uhr Segel setzen und volle Kraft voraus. Bereits zum elften Mal veranstaltet der Schiffs-Modell-Club Lüneburg ein großes Schaufahren seiner Modellboote im Schwimmerbecken. Die besondere Attraktion ist das 2,50 Meter lange Schiff Bismarck.

Märchenstunde zwischen Gräbern

Spaziergang mit Märchenerzählerin auf dem Zentralfriedhof

Lüneburg, 23.04.2017 - "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute". Mit diesen klassischen Märchenworten lädt die Lüneburger Erzählerin Katja Breitling zu einem nachmittäglichen Märchenspaziergang über den Lüneburger Zentralfriedhof. Heute, 23. April, von 15 bis 16.30 Uhr sind alle Interessierten im Alter "zwischen 10 und 100", so Breitling, willkommen, mit ihr über den Friedhof zu spazieren und diesen Ort auf neue, märchenhafte Weise wahrzunehmen. Zwischen den Märchen bleibt Raum zum Austausch. 

Fahrstuhl am Bahnhof außer Betrieb

Lüneburg, 23.04.2017 - Auf dem Lüneburger Bahnhof steht in den kommenden Wochen eine Generalsanierung für einen der Fahrstühle an. Der Aufzug, der vom Übergang des Auto-Parkhauses hinunter in den Bahnhof führt, wird darum voraussichtlich vom 26. April bis einschließlich 12. Mai nicht zu benutzen sein. Die Stadt Lüneburg bittet Bahnhofs-Nutzer, die mit Rollstuhl, Rollator, Fahrrädern oder großem Gepäck unterwegs sind, sich darauf entsprechend einzustellen.

Teilhabe ohne Diskriminierung?

Fachgespräch mit Hiltrud Lotze und der Bundesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen

Lüneburg, 20.04.2017 - Wie kann die Teilhabe für Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft gefördert werden, ohne dass eine Diskriminierung stattfindet? Über diese und weitere Fragen spricht die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze am Freitag, 21. April, in Lüneburg mit Verena Bentele, der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Mit Vertretern sozialer Dienste sowie Behindertenbeiräten werden sich Hiltrud Lotze und Verena Bentele auch über das jüngst verabschiedete Bundesteilhabegesetz austauschen.

Nachhaltig? Macht nichts

15.04.2017 - Wenn es den Begriff nicht schon gäbe, man müsste ihn erfinden: Nachhaltigkeit. Welch' Strahlkraft und Glanz! So richtungweisend und bedeutungsschwanger kommen sonst allerhöchstens noch Integration, Populismus und Gleichstellungsbeauftragte daher. Doch so schön die Vorstellung von einem Rundum-Sorglos-Begriff auch ist, bleibt er doch eine Chimäre, ein leeres Plakat, auf das jeder pinseln kann, was ihm so in den Sinn kommt. Nun soll sogar eine ganze Stadt nachhaltig werden, mit Fahrrädern. Blödsinn? Macht nichts.

Weiter Behinderungen auf der B4

Lüneburg, 11.04.2017 - Auf der Bundesstraße 4 zwischen Lüneburg und Melbeck ist weiterhin mit Behinderungen zu rechnen. Wie die Niedersächsische Straßenbaubehörde in Lüneburg mitteilt, wird der erste Bauabschnitt – dazu gehört die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Uelzen inklusive der anliegenden Auffahrtsrampen – mit einigen Tagen Verzögerung abgeschlossen. Voraussichtlich erst am 13. April werden die Sperrungen der Auffahrtsrampen sowie der Richtungsfahrbahn Lüneburg aufgehoben werden.

Lüneburg hat einen neuen Ehrenbürger

Stadt würdigt Henning J. Claassen für dessen Verdienste um Lüneburg

Henning J. Claassen ist Ehrenbürger der Hansestadt Lüneburg. Bei einem feierlichen Festakt im Fürstensaal des Rathauses überreichte Oberbürgermeister Ulrich Mädge (r.) dem 73-jährigen Lüneburger den Ehrenbürgerbrief, Claassen trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 03.04.2017 - Henning J. Claassen ist der 15. Ehrenbürger der Hansestadt Lüneburg. Und mit Sicherheit wohl der erste Ehrenbürger Lüneburgs, der für diese Auszeichnung mit einem Lied dankt. Zur Überraschung der vielen geladenen Gäste im Fürstensaal des historischen Rathauses stimmte der 73-jährige Unternehmer, Hotelier und Mäzen nach einer kurzen Dankesrede mit einem Sinatra-Song. Die Gäste dankten dem neuen Ehrenbürger mit stehenden Ovationen.

Arbeiten am Häcklinger Kreuz beginnen

Bis Ende April muss mit Behinderungen gerechnet werden

Lüneburg, 09.03.2017 - Auf der Bundesstraße 4 zwischen Lüneburg und Melbeck ist ab dem 13. März mit Behinderungen zu rechnen. Wie bereits angekündigt, finden dann Bauarbeiten an der Fahrbahn im Bereich des Häcklinger Kreuzes und der zugehörigen Verbindungsrampen statt. Die vorhandene Asphaltbefestigung muss wegen des schlechten Fahrbahnzustands abgefräst und durch eine neue Asphaltbefestigung ersetzt werden. Laut Landesstraßenbaubehörde werden die Arbeiten in zwei Abschnitten erfolgen.

Baumfällarbeiten Vor dem Neuen Tore

Lüneburg, 02.03.2017 - Am Sonntag, 5. März, müssen Autofahrer sich auf Behinderungen auf der Straße Vor dem Neuen Tore einstellen. Grund sind Baumfällarbeiten. Nachdem zuletzt am Montag eine kranke Linde Am Schifferwall gefällt werden musste, ist am Sonntag erneut eine Linde dran. Auch dieser Baum ist im Stammfuß pilzbefallen und kann dort brechen, teilt die Stadt mit. Die Stadt richtet deshalb an dieser Stelle eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Reppenstedt ein. Der übrige Verkehr soll umgeleitet werden.

Auf Autofahrer kommen drei Großbaustellen zu

Bauarbeiten starten im März mit Sanierung des Häcklinger Kreuzes

Lüneburg, 27.02.2017 - Mit allmählich wieder steigenden Temperaturen werden auch die Straßenbauer wieder aktiv. Die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg hat für den Sommer drei Großprojekte angekündigt, die im März beziehungsweise Mai starten. Schwerpunktbaustelle wird dabei die Sanierung der Autobahn 39 zwischen Lüneburg-Nord und Handorf sein. Die beiden weiteren Projekte sind Arbeiten am Häcklinger Kreuz sowie der Ausbau der Ortsumgehung Dahlenburg.

Baumfällung am Schifferwall

Lüneburg, 26.02.2017 - Morgen, Montag, 27. Februar, lässt die Stadt in der Zeit von 8.30 bis 14.30 Uhr in der Straße Am Schifferwall zwischen Lünertorstraße und der Kreuzung Reichenbachstraße/ Bockelmannstraße eine Linde fällen. Der Baum ist vom Brandkrustenpilz im Stammfuß so sehr geschädigt, dass er instabil werden und brechen könnte, teilt die Stadt mit. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen, da zeitweise eine Fahrspur stadtauswärts gesperrt sein wird.

 

Flohmarkt im Scholl-Haus

Lüneburg, 18.02.2017 - Kinderkleidung in vielen Größen, Spielzeug, Bücher und vieles mehr für kleines Geld bietet der Flohmarkt im Geschwister-Scholl-Haus am Bockelsberg. Am Sonnabend, 25. Februar, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr ist es wieder so weit. Noch sind auch einige Standflächen frei. Wer also Dachboden und Keller von nicht mehr benötigten Kindersachen befreien möchte, kann sich im Geschwister-Scholl-Haus unter Tel. 04131-3093976 bei Anette Struck melden.

Sperrung der Waagestraße

Lüneburg, 18.02.2017 - Die Abwasser, Grün und Lüneburger Service GmbH (AGL) muss den Kanal in der Waagestraße sanieren. Zu diesem Zweck muss die Straße auch für durchfahrtberechtigte Fahrzeuge ab Montag voll gesperrt werden. Wie die Stadt mitteilt, werden die Arbeiten voraussichtlich zwei bis drei Tage dauern.